D: Wohnungsbrand in Mehrfamilienhaus in Stuttgart → ein Todesopfer, mehrere Personen gerettet

D: Wohnungsbrand in Mehrfamilienhaus in Stuttgart → ein Todesopfer, mehrere Personen gerettet -

27.01.2022 11:01:00

D: Wohnungsbrand in Mehrfamilienhaus in Stuttgart → ein Todesopfer, mehrere Personen gerettet -

STUTTGART (DEUTSCHLAND): Am Mittwochabend, 26. Jänner 2022, kam es in Stuttgart-Rohr zu einem Wohnungsbrand in einem Mehrfamilienhaus. Über Notruf meldeten m

Aufgrund der dramatischen Notrufmeldungen wurden zwei Löschzüge der Berufsfeuerwehr, ein Löschzug der Freiwilligen Feuerwehr, mehrere Sonderfahrzeuge und zahlreiche Einheiten des Rettungsdienstes an die Einsatzstelle alarmiert. Der Wohnungsbrand wurde mit zwei Löschrohren gelöscht.

Zehn Personen wurden von vier Atemschutztrupps über das Treppenhaus gerettet. Hierbei kamen auch Brandfluchthauben zum Einsatz. Zwei Drehleitern standen vor dem Gebäude in Bereitschaft und nahmen Kontakt zu den Personen an den Fenstern auf. Eine Person aus der Brandwohnung ist leider noch an der Einsatzstelle verstorben.

Weiterlesen: Fireworld.at »

ehrere Personen aus dem Haus, dass sie in ihren Wohnungen vom Rauch eingeschlossen sind und sich in der Brandwohnung noch eine Person befindet. Aufgrund der dramatischen Notrufmeldungen wurden zwei Löschzüge der Berufsfeuerwehr, ein Löschzug der Freiwilligen Feuerwehr, mehrere Sonderfahrzeuge und zahlreiche Einheiten des Rettungsdienstes an die Einsatzstelle alarmiert. Der Wohnungsbrand wurde mit zwei Löschrohren gelöscht. Zehn Personen wurden von vier Atemschutztrupps über das Treppenhaus gerettet. Hierbei kamen auch Brandfluchthauben zum Einsatz. Zwei Drehleitern standen vor dem Gebäude in Bereitschaft und nahmen Kontakt zu den Personen an den Fenstern auf. Eine Person aus der Brandwohnung ist leider noch an der Einsatzstelle verstorben. 14 Personen wurden im Großraumrettungswagen medizinisch betreut. Für die Unterbringung der Bewohnerinnen und Bewohner kam ein weiterer Bus der SSB zum Einsatz. Die Feuerwehr Stuttgart war mit 60 Einsatzkräften und der Rettungsdienst mit 40 weiteren Einsatzkräften vor Ort. Um weitere Einsätze abarbeiten zu können, wurde die Feuer- und Rettungswache 5 durch Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr besetzt. Mehrere Paralleleinsätze Während des Großeinsatzes wurde die Feuerwehr Stuttgart zu zwei Türöffnungen, einer Tierrettung, einem weiteren Brandeinsatz und einer Brandmeldeanlage alarmiert. In Stuttgart-Zuffenhausen musste eine Tür durch die Feuerwehr geöffnet werden, da der Wohnungsinhaber aufgrund eines medizinischen Problems die Türe nicht selbstständig öffnen konnte. Die Feuerwehr übergab den Bewohner an den Rettungsdienst und Unterstütze beim Patiententransport. In Stuttgart-Mitte wurde ein weiterer Brand in einer Wohnung gemeldet. Vor Ort konnte ein verrauchtes Treppenhaus festgestellt werden, welches natürlich belüftet wurde. In Stuttgart-Rot löste eine Brandmeldeanlage aufgrund von angebrannten Speisen aus. Die Feuerwehr kontrollierte das Gebäude und übergab es an den Betreiber.