Fehlstart des Handball-Nationalteams hat sich gerächt

18.01.2022 11:46:00

Fehlstart des Handball-Nationalteams hat sich gerächt

_Dialogfeed, Print

Fehlstart des Handball -Nationalteams hat sich gerächt

Schopf & Co patzen gegen Polen und scheiden gegen Deutschland vorzeitig aus.

Lesezeit: 2 MinHarte Bandagen. Der Perchtoldsdorfer Tobias Wagner traf am Sonntag gegen Deutschland dreimal. Nach der 29:34-Niederlage waren die Aufstiegschancen der ÖHB-Auswahl vorzeitig dahin.Foto:APA/AFP/ Vladimir SimicekAus und vorbei! Nur zwei Partien lang war die österreichische Handball-Nationalmannschaft im EM-Rennen. Nach der Enttäuschung zum Start gegen Polen (31:36) unterlagen die Austro-Asse rund um UHK-Krems-Star Fabian Posch den Deutschen ebenfalls mit fünf Toren Differenz. Selbst neun Treffer des gebürtigen Perchtoldsdorfers Sebastian Frimmel halfen nichts.

Weiterlesen: NÖN.at »

Präsidentschaftskandidat Berlusconi: Wer sich zu früh bewegt ...Berlusconi wähnt sich schon als Italiens Präsident – vielleicht hat er sich verzockt

Kräftige Sturmböen im Osten: Zahlreiche EinsätzeStürmisch hat sich der Montag in weiten Teilen des Landes präsentiert. Vor allem in Wien, Niederösterreich und dem Nordburgenland erreichten Böen ... uns hods a grod en christbam umgschmissn 😇

Impfpflicht lightDie Regierung hat sich für die gesichtswahrende Lösung entschieden: Die Impfpflicht kommt - aber nicht wirklich. Quatsch, sie ist rücktrittsreif Typisch für diese Regierung halt. Wir tun mal so als würden wir was tun Die aktuelle Entwicklung rund um Omikron entzieht der Impfpflicht die Grundlage. Impfung schützt nicht vor Ansteckung bzw. Verbreitung. Omikron verläuft deutlich milder als bisher. Siehe Auslastung der Krankenhäuser. Look at the data.

„Schwere Sturmböen“ mit bis zu 100 km/h erwartetStürmisch wird es zu Wochenbeginn in ganz Österreich. Vor allem der Osten des Landes wird von kräftigem Westwind beherrscht. Die ... Es braucht unbedingt einen Lockdown. Und eine Impfpflicht. Um unser Parlament einmal richtig durch zu pusten reichen 100 km/h nicht aus. Winter kommt

5G kann Bremsmanöver bei Boeing-Flugzeugen störenDie US-Luftfahrtaufsicht FAA hat wegen Sicherheitsbedenken aufgrund der Ausweitung des Mobilfunkstandards 5G spezielle Maßnahmen für Landungen des ... Was kann 5 G dann noch alles 😹😹😹 Wir haben 3G oder 2G +

Schlepper schoss auf Bundesheer-SoldatenEBERAU. Ein Schlepper hat am Montag am Grenzübergang Eberau (Bezirk Güssing) auf Soldaten des österreichischen Bundesheeres geschossen.

Erstellt am 18.Foto: AFP/TIZIANA FABI Sehnsuchtsort, Kulturgroßmacht, Tourismusdestination Nummer eins, Überlebenskünstler par excellence.Video: Einsatzdoku..

Januar 2022 | 08:47 Lesezeit: 2 Min Harte Bandagen. Der Perchtoldsdorfer Tobias Wagner traf am Sonntag gegen Deutschland dreimal. Bloß eins ist Italien noch nie gewesen: ein Anker politischer Stabilität. Nach der 29:34-Niederlage waren die Aufstiegschancen der ÖHB-Auswahl vorzeitig dahin. Vor allem in Wien, Niederösterreich und dem Nordburgenland erreichten Böen Spitzengeschwindigkeiten von über 100 km/h und mehr. Foto: APA/AFP/ Vladimir Simicek Aus und vorbei! Nur zwei Partien lang war die österreichische Handball-Nationalmannschaft im EM-Rennen. Willkommen bei DER STANDARD Sie entscheiden darüber, wie Sie unsere Inhalte nutzen wollen. Nach der Enttäuschung zum Start gegen Polen (31:36) unterlagen die Austro-Asse rund um UHK-Krems-Star Fabian Posch den Deutschen ebenfalls mit fünf Toren Differenz.

Selbst neun Treffer des gebürtigen Perchtoldsdorfers Sebastian Frimmel halfen nichts. Bitte deaktivieren Sie sämtliche Hard- und Software-Komponenten, die in der Lage sind Teile unserer Website zu blockieren. Mit teils mehr als 100 km/h fegte der Wind durch die Straßen und Gassen. Das 29:34 gegen den großen Nachbarn besiegelte das vorzeitige Ausscheiden. Nach dem historischen achten Rang bei der Heim-Europameisterschaft 2020 setzte es einen Rückschlag für die heimischen Handballer.B. Der Knackpunkt war der Auftritt gegen Polen, weiß Jungpapa Posch: „Da haben wir zu viel Respekt vor ihrem Kreisspiel gezeigt.at.“ Der Fehlstart wurde den Österreichern zum Verhängnis. Sie haben ein PUR-Abo?.

Vorab hatte sich der Wahl-Tribuswinkler viel ausgerechnet: „Wir fahren nicht zu einer Europameisterschaft, um dann in der Vorrunde auszuscheiden. Es ist auf jeden Fall alles möglich, ähnlich wie 2020. „Einen größeren Einsatz hatten wir im 23.“ Nun aber kam’s eher wie 2021 bei der Weltmeisterschaft. Dort mussten sich die Österreicher mit Rang 26 begnügen. "Cleverness hat gefehlt" Der Perchtoldsdorfer Tobias Wagner (drei Treffer gegen Deutschland) war trotz der lange Zeit ansprechenden Leistung schwer enttäuscht. Auch ein Nebenhaus hätte Schäden davongetragen.

„Es war der Sieg drin, wir waren dran, am Schluss hat jedoch die Cleverness gefehlt. Aber wir müssen das Positive mitnehmen“, sagt der in Frankreich spielende Kreisläufer. Bedingt durch Covid-19 konnten die Österreicher kein Testmatch bestreiten. Feuerwehrtaucher kümmerten sich um die Bergung. Posch: „Das war für uns sicher nicht optimal, aber wir können’s nicht ändern.“ Auch Gerald Zeiner, ehemals Poschs Weggefährte beim UHK Krems, pflichtet bei: „Ausrede darf das keine sein.

“ Vor dem abschließenden Vorrundenspiel gegen Weißrussland (am Dienstagabend, nach Redaktionsschluss) war bei den Österreichern Selbstkritik angesagt.at-Nachfrage nicht. Auch gegen die Deutschen lief nicht alles nach Plan, wie Nikola Bilyk weiß. „In der zweiten Halbzeit verfallen wir leider ein bisschen in alte Muster. In Zukunft müssen wir lernen, es über 60 Minuten durchzuziehen“, räumt der Kapitän ein. 300 Haushalte waren davon betroffen. Ähnlich sieht’s Ales Pajovic, der Teamchef der Österreicher.

„Wir haben gezeigt, dass wir guten Handball spielen können, aber leider war das nicht genug“, analysiert Pajovic. „Die Jungs haben alles gegeben und gekämpft.15 Uhr in allen Haushalten wieder hergestellt. Schade, dass wir gegen Polen nicht so gespielt haben. Wir haben alles probiert, es war die Zeit, Deutschland zu schlagen, aber leider haben wir es nicht geschafft.“ Schickt uns einen . Ausrücken mussten die Helfer u.