Warum sich der Bundeskanzler für Gemeinderatswahlen interessiert

Warum sich der Bundeskanzler für Gemeinderatswahlen interessiert

26.1.2020

Warum sich der Bundeskanzler für Gemeinderatswahlen interessiert

Selten zuvor waren im Gemeinderatswahlkampf so viele Bundespolitiker im Einsatz gewesen. Darunter auch Bundeskanzler Kurz.

agierte zurückhaltender. Kein Wahlkampfauftakt mit Parteichefin Pamela Rendi-Wagner , kein Wahleinsatz aus dem Büro in der Wiener Löwelstraße. Dafür einige Auftritte des steirischen Nationalratsabgeordneten Max Lercher Nur ÖVP tritt überall an Diese Liebe zur kommunalen Basis kommt nicht von ungefähr. Speziell die ÖVP Niederösterreich hat in den vergangenen Jahrzehnten gezielt starke Strukturen in den Gemeinden aufgebaut. Als Grundstock für Landes- und Bundeswahlen. Kanzler Sebastian Kurz Der Wahltag Am Sonntag werden in Niederösterreich in 567 Gemeinden die Ortsparlamentarier neu gewählt. Nicht gewählt wird in Stockerau, Wolkersdorf und Pillichsdorf, weil hier bereits im Vorjahr vorgezogene Wahlen stattgefunden haben. Nicht gewählt wird auch in St. Pölten, Krems und Waidhofen an der Ybbs, weil diese Kommunen als Statutarstädte gesonderte Wahltermine haben. Insgesamt sind 1.459.044 Bürgerinnen und Bürger wahlberechtigt. Bereits um 6 Uhr kann man in der Gemeinde Euratsfeld seine Stimme abgeben, in Orten wie Moorbad Harbach, Maissau oder Staatz werden die Wahllokale erst um 9 Uhr geöffnet. Besonders flink muss man in der kleinen Gemeinde Großhofen im Bezirk Gänserndorf (98 Einwohner) sein. Da ist schon um 10 Uhr Wahlschluss. Die meisten Wahllokale schließen allerdings zwischen 14 und 16 Uhr. Nur in Rohrendorf bei Krems, Pressbaum und Wolfsgraben ist erst um 17 Uhr Schluss. Die Ausgangslage spricht auch klar für die Türkisen. Von den insgesamt 573 Gemeinden – gewählt wird in 567 – in NÖ werden bereits 434 von der ÖVP regiert. Von 18 Bezirkshauptstädten, in denen diesmal gewählt wird, sind mittlerweile 16 in türkiser Hand. Und die ÖVP Weiterlesen: KURIER

Süß, die 3 Jung´s ! Kurz macht primär Wahlkampf und Basis für die nächste NR.

Kinderbetreuung: Größtes Manko bei Kosten und ÖffnungszeitenLaut einer Online-Umfrage der Arbeiterkammer wünschen sich Eltern bessere Angebote für jüngere Kinder.

Warum sich auch Alleingänge beim Klimaschutz bezahlt machen - derStandard.at

Sebastian Kurz, ein 'Meister in der Kunst der verführenden...Italiens bürgerliche Zeitung „Corriere della Sera“ widmet dem Bundeskanzler ein Cover.

Besuch in Istanbul: Merkel stellt Erdogan weitere Flüchtlingshilfen der EU in Aussicht'Ich kann mir sehr gut vorstellen, dass die EU über die zwei mal drei Milliarden Euro hinaus Unterstützung leistet', sagte Merkel.

FPÖ und Rechtsextreme: ÖVP sieht in Hofer-Selfie mit Identitärem Beleg für 'fehlende Distanz'Auch ÖVP -Abgeordneter Martin Engelberg hat Kritik an FPÖ -Chef Norbert Hofer nach dessen Selfie mit einem Mitglied der Identitären am gestrigen Akademikerball geübt. Die ÖVP ist extrem nach links gerutscht, deshalb ist diese Partei sehr sensibel geworden! Die Övp ist mit Identitären durchsetzt Werbung für das Identitäre - Gruppenbild mit Sobotka

Tesla: Fabrik bei Berlin: Musk widerspricht deutschen UmweltschützernDie Ansiedlung des US-amerikanischen Elektroautobauers Tesla in Grünheide bei Berlin wird beim Land Brandenburg und der Gemeinde Grünheide als große Chance gesehen.



''F*ck you Greta'': Derbe Auto-Aufkleber gegen Greta Thunberg im Umlauf

Heinz-Christian Strache: 'Wer, wenn nicht ich, kann Michael Ludwig herausfordern?' - derStandard.at

Wirtschaftskammerpräsident Mahrer versteht Kritik an Opernball-Interview nicht - derStandard.at

Klagenfurt: 'Ausländer raus': Verstörende Flyer sorgen für Aufregung

Coronavirus-Infektionen in Italien: Nehammer: 'Wir sind gut gerüstet in Österreich'

Aufregung um Opernball-Loge : WK-Präsident Harald Mahrer: 'Wir trinken nur Mineralwasser'

Kurz im Weißen Haus: Warum Trump Österreich im Auge hat

Schreibe Kommentar

Thank you for your comment.
Please try again later.

Neuesten Nachrichten

Nachrichten

26 Jänner 2020, Sonntag Nachrichten

Vorherige nachrichten

Die erste 'Konservendose' der Welt enthielt Knochenmark - derStandard.at

Nächste nachrichten

Das sagt Sido zu seinem Skandal-Auftritt bei der Weißwurstparty
Züge gestoppt : Österreichische Behörden stiften Coronavirus-Panik am Brenner Wirtschaftskammer-Chef: Mahrer: 35-Stunden-Woche wäre 'Jobvernichtungsmaschine' Shell, KLM und Co.: Konzerne finanzierten jahrelang prominenten Klimawandel-Skeptiker Coronavirus-Verdacht: ÖBB-Zug am Brenner gestoppt Karnevalistischer Obermessdiener Schmitt heizt der AfD ein - derStandard.at Hamburg wählt laut Prognosen AfD aus dem Senat - derStandard.at Züge über Stunden gestoppt : Österreichische Behörden stiften Coronavirus-Panik am Brenner CDU-Krise setzte sich auch bei Hamburg-Wahl fort Hunden vor Supermarkt muss man ausweichen Wie ausgeprägt ist Ihr Hygiene-Bedürfnis? - derStandard.at Assange-Prozess: Reporter ohne Grenzen sieht Pressefreiheit in Gefahr - derStandard.at Welche Berufsgruppen das höchste Diabetesrisiko haben - derStandard.at
''F*ck you Greta'': Derbe Auto-Aufkleber gegen Greta Thunberg im Umlauf Heinz-Christian Strache: 'Wer, wenn nicht ich, kann Michael Ludwig herausfordern?' - derStandard.at Wirtschaftskammerpräsident Mahrer versteht Kritik an Opernball-Interview nicht - derStandard.at Klagenfurt: 'Ausländer raus': Verstörende Flyer sorgen für Aufregung Coronavirus-Infektionen in Italien: Nehammer: 'Wir sind gut gerüstet in Österreich' Aufregung um Opernball-Loge : WK-Präsident Harald Mahrer: 'Wir trinken nur Mineralwasser' Kurz im Weißen Haus: Warum Trump Österreich im Auge hat Grenzkontrollen zu Italien 'binnen einer Stunde' möglich Deutscher zündet Fäkalien an und löst Waldbrand aus - derStandard.at Amateur-Astronaut stirbt bei Versuch, Flat Earth-Theorie zu beweisen - derStandard.at 'Ich bin kein Virus': Wienerin setzt in U-Bahn mit Schild Zeichen gegen Rassimus - derStandard.at Sanders holt in Nevada zweiten Sieg in Folge