Vakzine - EU-Behörden empfehlen Kreuzimpfungen gegen Covid-19

08.12.2021 00:00:00

Studien zufolge guter Antikörperspiegel und stärkere Reaktion der T-Zellen.

Kreuzimpfungen gegen Covid-19 sollen laut Europäischer Arzneimittelbehörde und EU-Gesundheitsbehörde das beste Mittel der Wahl sein.

Studien zufolge guter Antikörperspiegel und stärkere Reaktion der T-Zellen.

Die Europäische Arzneimittelbehörde EMA und die EU-Gesundheitsbehörde ECDC sprechen sich angesichts steigender Infektionszahlen für Kreuzimpfungen gegen Covid-19 aus.(Bild: @Jens Rother) Die Europäische Arzneimittelbehörde EMA und die EU-Gesundheitsbehörde ECDC sprechen sich angesichts steigender Corona-Infektionszahlen für Kreuzimpfungen gegen Covid-19 aus.Im März 2018 veröffentlichte die Europäische Kommission einen Aktionsplan zur Finanzierung nachhaltigen Wachstums.Laut Kristalina Georgiewa seien die Budgetvorgaben eine "kontraproduktive Belastung für einige hoch verschuldete Staaten".

Damit könne mehr Flexibilität bei den Impfprogrammen in der Europäischen Union geschaffen werden, teilten die beiden Behörden am Dienstag mit.Studien zeigten, dass die Kombination von viralen Vektorimpfstoffen und mRNA-Impfstoffen gute Antikörperspiegel hervorrufen.Studien zeigten, dass die Kombination von viralen Vektorimpfstoffen und mRNA-Vakzinen gute Antikörperspiegel hervorrufen.\nAußerdem kommt es dabei zu einer stärkeren Reaktion der T-Zellen als bei der Verwendung desselben Vakzins.Für den Finanzsektor von besonderer Relevanz sind dabei die Offenlegungs- und die Taxonomie-Verordnung.Das gelte unabhängig davon, ob es sich um die Grundimmunisierung oder die Auffrischungsimpfung handle.Das gelte unabhängig davon, ob es sich um die Grundimmunisierung oder die Auffrischungsimpfung handle.\nKreuzimpfungen gut vertragen\nDie bisher vorliegenden Daten deuteten zudem darauf hin, dass sogenannte heterologe Auffrischungsimpfung in Bezug auf die Immunreaktion genauso gut oder sogar besser sei als die Auffrischungsimpfung mit demselben Impfstoff.Bitte deaktivieren Sie sämtliche Hard- und Software-Komponenten, die in der Lage sind Teile unserer Website zu blockieren.

Kreuzimpfungen seien generell gut vertragen worden.Kreuzimpfungen seien generell gut vertragen worden.In der Taxonomie-Verordnung geht es darum, feststellen zu können, ob eine wirtschaftliche Tätigkeit nachhaltig ist und wie der Grad der Umweltverträglichkeit einer Investition zu bewerten ist.Die EMA und die ECDC wiesen allerdings auch darauf hin, dass die Verwendung eines viralen Vektorimpfstoffs als zweite Dosis bei der Grundimmunisierung oder die Verwendung von zwei verschiedenen mRNA-Impfstoffen noch weniger gut untersucht sei.Weitere Forschungen seien im Gange.Weitere Forschungen seien im Gange.Kreuzimpfungen könnten aber für mehr Flexibilität sorgen, insbesondere falls ein Impfstoff - aus welchen Gründen auch immer - nicht verfügbar sein sollte.Im Rat der Europäischen Union findet diesbezügliche eine spannende Diskussion darüber statt, ob die Atomenergie oder die Energiegewinnung aus Gas nachhaltig ist oder nicht.\nDie Behörden wiesen darauf hin, dass sie mit ihrer Empfehlung die Entscheidungsträger der nationalen Impfkampagnen dabei unterstützen wollen, dass möglichst viele EU-Bürger so schnell wie möglich geimpft und geschützt werden.Lesen Sie auch:.

Sie forderten alle Bürger auf, sich vollständig zu impfen und die jüngsten Empfehlungen zu Booster-Impfungen zu befolgen.(apa)\n.Insgesamt besteht die Gefahr, dass sich die Ziele des Aktionsplans zur Finanzierung nachhaltigen Wachstums aus zu vielen einzelnen Teilen zusammensetzen, die dann doch nicht ganz zusammenpassen.

Weiterlesen:
Wiener Zeitung »
Loading news...
Failed to load news.

Covid-19: EU-Behörden empfehlen nun KreuzimpfungenDie Europäische Arzneimittelbehörde EMA und die EU-Gesundheitsbehörde ECDC sprechen sich angesichts steigender Corona-Infektionszahlen für ... Eventuelle Impfschäden lassen sich dann auch nicht mehr zuordnen. Ach wie praktisch. Impfen...

Gastkommentar - Die EU-Nachhaltigkeitsziele auch richtig umsetzen'Im Rat der Europäischen Union findet eine spannende Diskussion darüber statt, ob die Atomenergie oder die Energiegewinnung aus Gas nachhaltig ist oder nicht. Dabei spielen offenbar auch nationale Interessen eine Rolle', meint Hannes Dolzer von der WKÖ -

Währungsfonds-Chefin spricht sich für Reform der EU-Schuldenregeln ausLaut Kristalina Georgiewa seien die Budgetvorgaben eine 'kontraproduktive Belastung für einige hoch verschuldete Staaten'. Man müsse an die Folgen der Pandemie denken sonnenklar; da werden die Konservativen, die Wirtschaftsreligiösen, die 'geizigen Vier' usw aber ordentlich hyperventilieren

Brexit-Folgen - Irland erhält knapp eine Milliarde Euro aus EU-FondsUm die Folgen des Brexits abzufedern, bekommt Irland mehr als 920 Millionen Euro aus einem Fonds der EU.

Zahlen zur Krise : Anzahl der EU-Fluggäste 2020 um 73 Prozent eingebrochenNaturgemäß war im Jahr 2020 kaum eine Branche so stark von der Corona-Krise betroffen wie die Luftfahrt. Aktuelle Eurostat-Zahlen lassen nun erahnen, wie wenig tatsächlich in Europa geflogen wurde.

Covid-19: EU-Behörden empfehlen nun KreuzimpfungenDie Europäische Arzneimittelbehörde EMA und die EU-Gesundheitsbehörde ECDC sprechen sich angesichts steigender Corona-Infektionszahlen für ... Eventuelle Impfschäden lassen sich dann auch nicht mehr zuordnen. Ach wie praktisch. Impfen...