Adabei, Bernhard, Bernhard Kletter, Bettina Staines, Bisamberg, Kletter

Adabei, Bernhard

ORF-Star Bernhard Kletter unerwartet verstorben

Tiefe Trauer um ehemaligen Wettermoderator: ORF-Star Bernhard Kletter unerwartet verstorben

14.05.2021 13:56:00

Tiefe Trauer um ehemaligen Wettermoderator: ORF-Star Bernhard Kletter unerwartet verstorben

Der ehemalige ORF-Wettermoderator Bernhard Kletter ist tot. Er starb völlig überraschend mit 65 Jahren am Christi Himmelfahrtstag. Kletter hatte von ...

Artikel teilen0DruckenDie Nachricht des Todes des beliebten Wettermoderators und Meteorologen traf besonders seine früheren Kollegen und Mitarbeiter schwer.„Danke, lieber Bernhard“„Vor sieben Jahren durfte ich Bernhard Kletter in den wohlverdienten Ruhestand verabschieden, heute müssen wir uns für immer von unserem ehemaligen Chef, ORF-Wetterredakteur und Freund verabschieden. Danke, lieber Bernhard - für alles“, schrieb Marcus Wadsak in seinem Nachruf auf Twitter. Außerdem teilte er ein Video des letzten Einsatzes von Kletter im ORF-TV-Studio.

Impftermine: Urlaub sticht die Zweitimpfung Koalition - Türkis-grüne Unstimmigkeit bei Ladungen für U-Ausschuss EuGH-Pardon für Kräuterpfarrer: Keine scharfe Haftung für falschen...

„So auf das Spielen nach Covid-19 gefreut“Bettina Staines, Kletters ehemalige Partnerin, sagte der Zeitung „NÖN“ nach dem Tod von Kletter: „Er hatte ein gutes Herz, war sehr gescheit, charmant, freundlich gegenüber jedermann und hatte zahlreiche Interessen, wie etwa die Musik oder die Erstellung von Videos. Ohne seinen Laptop konnte er gar nicht sein.“

Bernhard Kletter im ORF-„Wetter-Studio“(Bild: Ali Schafler / First Look / picturedesk.com)Er sei ein passionierter Tennisspieler gewesen: „Er hat sich schon wieder so auf das Spielen nach Covid-19 gefreut und auch wieder auf den Bunten Sommer in Korneuburg.“ headtopics.com

Bernhard Kletter war der Sohn von Leopold Kletter, der 1980 die ORF-Wetterredaktion des ORF gründete. Er hinterlässt eine erwachsene Tochter und lebte zuletzt in Bisamberg in Korneuburg. Weiterlesen: Kronen Zeitung »

Split: Millionenschaden bei Inferno in Jachthafen

Samstagabend hat ein Flammeninferno in einem großen kroatischen Hafen für einen Millionenschaden gesorgt. Eine Motorjacht fing in der Marina Kastela ...

Mein Beileid Mit was war er geimpft? Warum werden so viele jüngere Menschen zur Zeit mitten aus dem Leben gerissen, dass ist irgendwie sehr unfair das will sich mir nicht erschließen 🥺😢 RIP 🕯 R.I.P. Er war 65, wann und mit welchem Impfstoff wurde er geimpft? Österreich :( RIP🖤

Sebastian Kurz und Armin Wolf als Zugpferde für die ORF-QuotenSonderprogrammierung: 'ZiB2'-Live-Interview und 'Runder Tisch' bringen ORF2 starke Zuseherzahlen. Kurz mit kurztürkisgrüne Verfassungsbrecher und Beidl partie eine Schande für Österreich! , grüner Präsident mit Landeshauptleute fördern mögliche Kriminelle in der Regierung Ö sterreichische V erlogene P artei Neuwahlen Neuwahlen

Doskozil holt Star-Physiker Werner Gruber ins BurgenlandPersonal-Coup im Burgenland: Landeshauptmann Hans Peter Doskozil (SP) holt Werner Gruber (51) als neuen Forschungskoordinator. Macht sprachlos …..!

Wiener Festwochen: Eröffnung feiert die Vielfalt - ohne PublikumAuftritte von Herbert Pixner Projekt, Die Strottern und Soap&Skin, 'Festzug' mit Autos. Freitag ab 21.20 Uhr auf ORF 2 und 3sat.

Sebastian Kurz und Armin Wolf als Zugpferde für die ORF-QuotenSonderprogrammierung: 'ZiB2'-Live-Interview und 'Runder Tisch' bringen ORF2 starke Zuseherzahlen. Kurz mit kurztürkisgrüne Verfassungsbrecher und Beidl partie eine Schande für Österreich! , grüner Präsident mit Landeshauptleute fördern mögliche Kriminelle in der Regierung Ö sterreichische V erlogene P artei Neuwahlen Neuwahlen

Bagel, Brot, Pork: Neue Pop-ups in WienMehrere neue Gastro-Stände haben eröffnet: Kino-Bagel, Motto-Brot, Dampha-Kitchen und Pork-Star.

Früherer 'Sciencebuster' : Doskozil engagiert Physiker Gruber als ForschungskoordinatorDer Star-Physiker Werner Gruber soll im Burgenland die Forschungsquote anheben. Doskozil lobt den früheren 'Sciencebuster' als 'prominentes Aushängeschild'.