Neuer Name – Facebook-Konzern heisst künftig Meta

Mark Zuckerberg gibt Namensänderung bekannt: Facebook heisst künftig Meta.

28.10.2021 21:28:00

Mark Zuckerberg gibt Namensänderung bekannt: Facebook heisst künftig Meta.

Der Facebook-Konzern ändert seinen Konzernnamen in Meta. Das gab Facebook-Gründer Mark Zuckerberg am Donnerstag bekannt.

AFPDas gab Facebook-CEO Mark Zuckerberg am 28. Oktober 2021 bekannt.REUTERSDie Dachgesellschaft über Diensten wie Facebook oder Instagram soll künftig Meta heissen.AFPDas Online-Netzwerk Facebook wird auch weiterhin Facebook heissen.Aber der Dachkonzern, zu dem unter anderem auch Instagram gehört, bekommt einen neuen Namen.

Seit Impfbeginn sind in der Schweiz 14 Geimpfte verstorben – und 437 Ungeimpfte Volle Intensivstationen – «Macht keinen Sinn, wenn Patienten gegen ihren Willen auf IPS kommen» Diese Suizidkapsel ist jetzt in der Schweiz zugelassen – und wird wohl bald eingesetzt

Das soll die Zukunft im virtuellen «Metaverse» einläuten, an die Gründer Mark Zuckerberg glaubt.Der Facebook-Konzern gibt sich einen neuen Namen. Die Dachgesellschaft über Diensten wie Facebook oder Instagram soll künftig Meta heissen, wie Facebook-Gründer Mark Zuckerberg am Donnerstag bekanntgab. Mit dem neuen Namen will Zuckerberg den Fokus auf die neue virtuelle Umgebung «Metaverse» lenken, in der er die Zukunft der digitalen Kommunikation – und auch seines Unternehmens sieht.

Auch will er damit den Konzern stärker aus dem Schatten seiner ursprünglichen und bisher wichtigsten Plattform Facebook führen. Zur Firmengruppe gehören neben Instagram auch die Chat-Apps WhatsApp und Messenger.Im «Metaverse» sollen physische und digitale Welten zusammenkommen headtopics.com

«Wir werden heute als Social-Media-Unternehmen gesehen, aber im Kern sind wir ein Unternehmen, das Menschen verbindet», sagte Zuckerberg. Der Name Facebook habe damit nicht mehr die ganze Angebotspalette des Konzerns widerspiegeln können.

Im «Metaverse» sollen nach der Vorstellung des 37-jährigen Facebook-Gründers physische und digitale Welten zusammenkommen. Dabei setzt Zuckerberg zum einen auf die virtuelle Realität (VR), bei der die Nutzer mit Spezial-Brillen auf dem Kopf in digitale Welten eintauchen können. Zum Facebook-Konzern gehört auch die VR-Firma Oculus.

My 20 MinutenAls Mitglied wirst du Teil der 20-Minuten-Community und profitierst täglich von tollen Benefits und exklusiven Wettbewerben! Weiterlesen: 20 Minuten »

'Regierung' beendet die Massnahmen - PandemieEnde Dies wäre eine Schlagzeile Wert und nicht diesen Brunz. CovidGesetzNein Das man einige Dinge unter den Teppich kehren kann.. 🤔 Was ist Facebook? Bleibt der gleiche Dreck. Ok?

Video-Warnung vor Strommangel – Parmelin schlägt Alarm und verärgert damit SommarugaDie SP-Energieministerin ist irritiert, und selbst aus der Wirtschaft heisst es, Parmelins Ton sei übertrieben. Warum prescht der SVP-Bundesrat gerade jetzt vor? Parmalin ist nicht alleine. Ähnliche Informationen gab es gerade auch in deutschen Medien. Im Bereich Sommaruga passt die Aussage einfach nicht zur bisherigen Kommunikation. Damit seine Chiesa im svp Dörfli bleibt. Ob ParmelinG vorgeprescht ist oder nicht sei einmal dahingestellt. Fakt ist, dass die sog. Energiestrategie 2050 keine Strategie ist, sondern ein schicksalhafter Irrtum ist, welcher schwerwiegende Folgen nach sich ziehen wird, wenn jetzt nicht schnell gehandelt wird!

Neue Ära in Indonesien – Jetzt droht der Palmöl-BoomNun läuft das Palmöl-Moratorium in den Regenwäldern aus. Naturschützer befürchten das Schlimmste. Was das für die Natur heisst und ob ein Boykott wirklich hilft.

Für mehr Olympiasiege – Wie Roger Federer 40 junge Sportler unterstütztOhne die Sporthilfe gäbe es weniger zu jubeln. Künftig will sie noch mehr Geld auszahlen. Zu den 30’000 Gönnern gehört auch der Schweizer Tennisstar.

Sendungen nachschauen und Werbung überspulen wird teurer: Bald kostet das Replay-TV mehrDie TV-Sender und die Verbreiter haben sich auf eine neue Regelung zum Replay-TV geeinigt. Wer künftig Werbung überspulen will, dürfte mehr bezahlen müssen. Dann schneiden sie sich selber ins Bein, somit werden es nämlich immer weniger Leute die Fernsehen schauen, sondern nur noch Netflix o.ä.