Ende einer grossen Karriere - Roethlisberger mit Pittsburgh gescheitert

17.01.2022 12:47:00
Ende einer grossen Karriere - Roethlisberger mit Pittsburgh gescheitert

Die Steelers scheiden gegen Kansas City aus. Es war der wohl letzte Auftritt von Quarterback Ben Roethlisberger.

Roethlisberger, Chiefs

Offiziell ist der Rücktritt des bald 40-jährigen Ben Roethlisberger noch nicht. In der 1. Playoff-Runde gegen die favorisierten Chiefs zeigte sich aber, dass seine Zeit abgelaufen ist. srfsport NFL NFL

Die Steelers scheiden gegen Kansas City aus. Es war der wohl letzte Auftritt von Quarterback Ben Roethlisberger .

Dem 1,96-Meter-Hünen mit Schweizer Wurzeln gelangen 29 Pässe für 215 Yards, Pässe resultierten in Touchdowns. Patrick Mahomes auf der Gegenseite schaffte rund das Doppelte: 404 Yards mit 30 Pässen für fünf Touchdowns. Spätestens mit dem 7:35 im 3. Viertel war die Partie entschieden.

Zwei Super-Bowl-Siege«Es ist hart», sagte «Big Ben» Roethlisberger nach der Partie und gab zu: «Zu Beginn hat keiner von uns gut gespielt.» Aber er sei stolz darauf, wie das Team gekämpft habe. Die Steelers hatten die Playoff-Qualifikation auf den letzten Drücker geschafft.

Weiterlesen: SRF Sport »

Safenwil: Stuntman Rinhard Lleshaj erzählt von seinem JobDer Stuntman Rinhard Lleshaj aus Safenwil möchte auf die nächste Karriere-Ebene: Er will den Durchbruch als Schauspieler schaffen.

Er machte den Hockey-Meister stärker – Für seine Familie beendet er seinen TraumGrégory Hofmann bricht seine NHL-Karriere freiwillig ab. Ohne seine Familie wollte er nicht zu den Columbus Blue Jackets zurückkehren. (Abo)

«Bis Schweizer Hakenkreuze wehen»Die Hitlerjugend war auch in der Schweiz aktiv. Die Behörden liessen sie grösstenteils gewähren. Ein neues Buch zeigt, wie stark die Nationalsozialisten Einfluss auf die hiesigen deutschen Kinder und Jugendlichen nahmen.

Meine Grossmutter, die afghanische Prinzessin«Erst spät realisierte ich, dass mir meine Grossmutter keine Märchen erzählte. Sie wuchs tatsächlich am afghanischen Königshof auf.» Erinnerungen einer afghanischen Prinzessin an ein Land, das man damals noch die «Schweiz Asiens» nannte.

Zwei Mal auf dem Wengen-Podest - Feuz bringt sich vor dem nächsten Klassiker in StellungMit den Plätzen 2 und 3 bei den beiden Wengen-Abfahrten beweist Beat Feuz, dass mit ihm für die kommenden Rennen stets zu rechnen ist. srfsport srfski

Lauberhorn-Ticker mit Bruno Kernen – Spielverderber Kriechmayr knapp vor Feuz – Schweizer mit starker TeamleistungDer Österreicher stiehlt den Schweizern in Wengen die Show. Zusammen mit Bruno Kernen, Lauberhorn-Sieger von 2003, tickern wir das Rennen live.

Auch wenn alle Zeichen darauf hindeuten: Offiziell ist der Rücktritt des bald 40-jährigen Ben Roethlisberger noch nicht.Rinhard Lleshaj (rechts) posiert auf einem Foto mit Müslüm (links).Publiziert heute um 06:59 Uhr 0 Kommentare Der ganz persönliche Grund Grégory Hofmann mit Ehefrau Jessica, fotografiert am 3.Bei der Verpflichtungsfeier 1942 geloben Jugendliche in Zürich Adolf Hitler ihre Treue.

In der 1. Playoff-Runde gegen die favorisierten Chiefs zeigte sich aber, dass seine Zeit abgelaufen ist. In einer Szene stösst ein Polizist Hauptdarstellerin Marie Leuenberger grob ins Auto. Dem 1,96-Meter-Hünen mit Schweizer Wurzeln gelangen 29 Pässe für 215 Yards, Pässe resultierten in Touchdowns. 2001 zum Beispiel kamen Michel Riesen und Reto von Arx zurück in die Heimat, die beiden bescherten dem HC Davos den ersten Titel nach 17 Jahren. Patrick Mahomes auf der Gegenseite schaffte rund das Doppelte: 404 Yards mit 30 Pässen für fünf Touchdowns. Der 43-jährige Safenwiler Rinhard Lleshaj ist weit gekommen, seit er 2007 die eher unbekannte SRF-Show «Stunthero» gewann. Spätestens mit dem 7:35 im 3. Aktuelle Nachrichten.

Viertel war die Partie entschieden. Mit dem Comedian Müslüm dreht er nach «Ego» demnächst zum zweiten Mal ein Video. Seine Ehefrau Jessica erwartete das erste Kind, darum bat Hofmann im Dezember Columbus um ein Time-out, um in die Schweiz reisen und bei der Geburt dabei sein zu können. Zwei Super-Bowl-Siege«Es ist hart», sagte «Big Ben» Roethlisberger nach der Partie und gab zu: «Zu Beginn hat keiner von uns gut gespielt.» Aber er sei stolz darauf, wie das Team gekämpft habe. Die Steelers hatten die Playoff-Qualifikation auf den letzten Drücker geschafft. Roethlisberger führte die Steelers in seiner 18-jährigen Karriere zu zwei Super-Bowl-Erfolgen (2006 und 2009).

In den letzten Jahren machte ihm aber immer wieder die Gesundheit einen Strich durch die Rechnung. Zukunft: «Bester Ehemann und Vater sein, Gottes Reich ausweiten» .