Wilder Abflug von Kriechmayr-Freundin in Zauchensee

15.01.2022 18:16:00

Während Vincent Kriechmayr in Wengen zum Sensationssieg raste, kam seine Lebensgefährtin Michaela Heider in Zauchensee zu Sturz.

Vincent Kriechmayr, Ösv

Während Vincent Kriechmayr in Wengen zum Sensationssieg raste, kam seine Lebensgefährtin Michaela Heider in Zauchensee zu Sturz.

Während Vincent Kriechmayr in Wengen zum Sensationssieg raste, kam seine Lebensgefährtin Michaela Heider in Zauchensee zu Sturz. 

PicturedeskVincent Kriechmayr in Wengen zum Sensationssieg raste, kam seine Lebensgefährtin Michaela Heider in Zauchensee zu Sturz.Die 26-jährige ÖSV-Läuferin ging bei ihrem Heimrennen auf der Kälberloch-Strecke mit Nummer 35 an den Start. Das Ziel sah die Steirerin allerdings nicht.

Weiterlesen:
heute.at »

Bestzeit von Goggia im zweiten Training von ZauchenseeAls beste Österreicherin kam Christine Scheyer auf Rang fünf, es folgten Nadine Fest und Mirjam Puchner

Platz drei: Erstes Stockerl für Siebenhofer in Zauchensee-AbfahrtPlatz drei: Erstes Stockerl für Siebenhofer in Zauchensee-Abfahrt:

Kriechmayr-Causa bringt FIS Kritik ein: 'Kindergarten'Schweizer Alpin-Direktor Reusser: 'Nicht korrekt' – Kriechmayr hätte gerne Kernen-S trainiert, aber 'nicht so tragisch'

Ski alpin - Gut-Behrami gewann nach Goggia-Sturz Zauchensee-AbfahrtLara Gut-Behrami hat den Patzer der haushohen Favoritin Sofia Goggia am Samstag genützt und sich den Sieg in der alpinen Ski-Abfahrt in Zauchensee geholt.

Ohne Training: Kriechmayr gewann Wengen-AbfahrtWENGEN. Allen Diskussionen um sein Startrecht zum Trotz ist Vincent Kriechmayr zum zweifachen Lauberhorn-Sieger avanciert.

Kriechmayr darf in Wengen auch in den Abfahrten startenSondergenehmigung der Jury – Hatte wegen Corona-Quarantäne Trainingsläufe verpasst – Puelacher: Keine Lex ÖSV

Michaela Heider kam in Zauchensee spektakulär zu Sturz.Foto: APA/Gindl Zauchensee – 3/100 Sekunden Vorsprung hat Sofia Goggia als Beste des zweiten Zauchensee-Trainings der alpinen Ski-Frauen für die Abfahrt am Samstag auf die Tschechin Ester Ledecka herausgefahren.Foto: AFP/Klamar Lara Gut-Behrami hat den Patzer der haushohen Favoritin Sofia Goggia am Samstag genützt und sich den Sieg in der alpinen Ski-Abfahrt in Zauchensee geholt.Ski Alpin: Männer-Weltcup Kriechmayr-Causa bringt FIS Kritik ein: "Kindergarten" Schweizer Alpin-Direktor Reusser: "Nicht korrekt" – Kriechmayr hätte gerne Kernen-S trainiert, aber "nicht so tragisch" Foto: APA/KEYSTONE/PETER SCHNEIDER Wengen – Dass Vincent Kriechmayr mit einem extra eingeschobenen Zwei-Sekunden-Training sein Startrecht für die Wengen-Abfahrten erhalten hat, sorgt im Alpin-Zirkus für Wirbel.

Picturedesk Vincent Kriechmayr in Wengen zum Sensationssieg raste , kam seine Lebensgefährtin Michaela Heider in Zauchensee zu Sturz. Die 26-jährige ÖSV-Läuferin ging bei ihrem Heimrennen auf der Kälberloch-Strecke mit Nummer 35 an den Start. Als beste Österreicherin kam Christine Scheyer auf Rang fünf (+0,93), es folgten Nadine Fest (6. Das Ziel sah die Steirerin allerdings nicht. Ramona Siebenhofer fuhr als Dritte (+0,44 Sek. Bei einem Linksschwung wurde die 26-Jährige ausgehoben, überdrehte und flog spektakulär mit dem Rücken voraus ins Fangnetz ab./1,27) und Ramona Siebenhofer (vorerst 15. Von dort wurde die ÖSV-Läuferin wieder zurück auf die Strecke geschleudert. Bitte deaktivieren Sie sämtliche Hard- und Software-Komponenten, die in der Lage sind Teile unserer Website zu blockieren.

Heider blieb sichtlich geschockt auf der Piste sitzen. Willkommen bei DER STANDARD Sie entscheiden darüber, wie Sie unsere Inhalte nutzen wollen.1. .