Wien, Kathi Mötzl, Nicole Mödlhammer, Nö, Vösendorf, Wien

Wien, Kathi Mötzl

Wienerin „schlich“ sich in NÖ-Testcenter ein

Städter unerwünscht: Wienerin „schlich“ sich in NÖ-Testcenter ein und wagte für die „Krone“ den Test.

06.05.2021 10:30:00

Städter unerwünscht: Wien erin „schlich“ sich in NÖ-Testcenter ein und wagte für die „Krone“ den Test.

Bitte draußen bleiben, heißt es für Wien er im Testcenter Vösendorf (NÖ). Wie berichtet, sind wir bei unseren Nachbarn nicht gerne gesehen. Die ...

Artikel teilen0DruckenÖffnungszeiten, bei denen selbst Bankmitarbeiter neidisch werden - und angeblich zu wenig Ressourcen. Deswegen informiert ein Schild vor dem Testcenter darüber, dass Bürger aus Wien dort nicht getestet werden können. Aber was passiert, wenn sich dann doch einer dorthin verirrt? Wird er abgewiesen? Bestraft? Beschimpft?

EM-Blamage verhindert: Deutschland rettet sich ins Achtelfinale „Delta könnte uns teilweise den Sommer vermiesen“ Heimatgemeinde des massiv gemobbten Youtubers 'Drachenlord' will Hassaktionen gegen diesen stoppen

„Krone“-Redakteurin Kathi Mötzl wollte es genau wissen - und stand am Mittwoch in Vösendorf plötzlich vor der Tür. Die erste Hürde: Bei der Registrierung muss die Postleitzahl angegeben werden. Jetzt gibt es wohl gleich Ärger. Und tatsächlich: Dass es sich dabei um eine Wiener Adresse handelt, wird nicht gern gesehen.

Die Wiener „Krone“-Redakteurin Kathi Mötzl in geheimer Mission: Sie ließ sich in Vösendorf testen, obwohl sie keine Wiener wollen. Abgewiesen wurde sie nicht.(Bild: Zwefo)„Wir weisen niemanden ab, aber lieber hätten wir, dass die Wiener zu ihren eigenen Teststraßen gehen“, sagt die Leiterin des Centers, Nicole Mödlhammer, unverblümt. Jeden Tag werden 700 bis 800 Abstriche gemacht, die Kapazitäten würden nicht reichen, um auch noch Wiener zu testen. Zugegeben: Von diesem Andrang haben wir am Mittwoch nicht viel mitbekommen. Als wir dort sind, ist fast alles frei. headtopics.com

Der Test war am Ende negativ. Wir sagen Danke. Und kommen nie wieder. Versprochen! Weiterlesen: Kronen Zeitung »

Marko Arnautovic schockt mit Wutjubel: Marko Arnautovic: 'Ich bin kein Rassist und werde niemals ein Rassist sein'

Nach dem dritten Tor gegen Nordmazedonien brach Marko Arnautovic in wilden Torjubel aus. Aus Serbien kommt nun der Vorwurf, dass es sich um rassistische Beleidigungen gehandelt haben solle. Der Torjäger stellt das in Abrede.

Und wozu soll das gut sein? Dieses diktierte Testen immer u. überall kann nicht mehr lange gutgehen. Darum gibt es ja lockdowns um danach wieder zu öffnen mit Tests. Geht impfen, dann braucht ihr nicht testen u. könnt alle infizieren lautet. das Motto von Türkis/Grün u. Rot

Parkpickerl-Ausweitung in Wien: NÖ will nun Pendler entlastenLandesrat Schleritzko möchte über neue Park&Ride-Anlagen und weitere Maßnahmen für das Wien er Umland sprechen. Oiidaaa...Euch ist wirklich langweilig! Da spielt's euch politisch die Bälle zu, dass es für außenstehende Beobachterbzum Kotzen is... Der schwarze Kasperl soll überlegen, warum soviele nach Wien pendeln, A wegen der höheren Gehälter und der hochwertigen Jobs - er braucht sich nur fragen wo die Personen aus den Speckgürtel arbeiten, in Wien Ich dachte, es geht darum das Chaos zu beseitigen? Oder doch nur mehr Geld abzuzocken?

67.353 Termine vergeben: Run auf Impftermine in NÖ hält weiter anAm Mittwoch war die Altersgruppe für Personen ab dem 40. Lebensjahr an der Reihe. Einmal mehr war die Nachfrage riesengroß.

So trifft Wiener Parkpickerl Pendler aus NÖ Wien plant die Einführung eines flächendeckenden Parkpickerls. Das Land NÖ setzt auf den Ausbau von Park&Ride-Anlagen.

Millionenbetrug mit 'gesunder Jause' an Schulen in NÖEin Obst- und Gemüsehändler soll über Jahre Schulen beliefert und dabei der EU Scheinrechnungen in der Höhe von knapp 1,2 Millionen € vorgelegt haben.

In Volksschulen in NÖ werden bessere Corona-Tests ausprobiertÄltere Schüler verwenden bereits Tests, bei denen wie in der Teststraße eine Pipette verwendet wird. Es gibt keine Corona Tests. Hat es nie gegeben. Hört auf hier Werbung für Mist zu machen.