Wirtschaft, Coronakrise, Mahrer, Wkö

Wirtschaft, Coronakrise

Quarantäne in Kuchl: WKÖ-Chef Mahrer kritisiert Vorgehen: 'Fass zum Überlaufen gebracht'

Die Interessen der Unternehmen müssten bei den Maßnahmen besser berücksichtigt werden.

19.10.2020 10:00:00

Eine solche Vorgehensweise gefährde Österreichs Wirtschaft und insbesondere die Industrie, die bisher besser als in anderen Ländern durch die Coronakrise gekommen sei. Mahrer WKÖ

Die Interessen der Unternehmen müssten bei den Maßnahmen besser berücksichtigt werden.

Als Negativbeispiel nannte Mahrer die Quarantäne für die Salzburger Marktgemeinde Kuchl.Das Vorgehen dort habe gewissermaßen dasFass zum Überlaufengebracht. Eine solche Vorgehensweise gefährde Österreichs Wirtschaft und insbesondere die Industrie, die bisher besser als in anderen Ländern durch die Coronakrise gekommen sei. Mahrer sprach in diesem Zusammenhang von chaotischen Zuständen und beklagte eine fehlende Koordinierung.

Kanzler wünscht sich respektvolleren Umgang in der Politik Corona: Wie Öffnung im Mai funktionieren kann Sex unter guten Freunden, eine gute Idee?

Information aus MedienDie Wirtschaftskammer-Chefs aus Salzburg, Tirol, dem Burgenland und der Steiermark hätten sich darüber beschwert, nicht eingebunden worden zu sein.Teilweise habe man von Restriktionen aus den Medien erfahren.Die Maßnahmen zur Eindämmung der Coronavirus-Pandemie seien nicht immer logisch gewesen und die Auswirkungen auf die Unternehmen und deren Mitarbeiter nicht bedacht worden. Mahrer appellierte an die Länder, auf die regionale Expertise der Wirtschaftskammer zurückzugreifen.

Maßnahmen sinnvollDie Maßnahmen an sich stellte der WKÖ-Präsident nicht infrage.Diese seien wichtig, um einen zweiten Lockdown zu vermeiden. Es sei auch nach wie vor sinnvoll, in den Bundesländer je nach Infektionszahlen unterschiedlich vorzugehen. headtopics.com

Dringend notwendig sei es aber, die Planung zu verbessern und neue Einschränkungen oder Quarantäne-Bestimmungen gewissenhafter vorzubereiten. Weiterlesen: Kleine Zeitung »

Bibel - Thomas Brezinas Glaubensbekenntnis in Versen

Ein ausführliches Gespräch mit dem Autor über seine neue Bibel in Reimen, Gebete, die Selbstverständlichkeit seiner Ehe, das Schreiben im Lockdown...

WKÖ-Chef Mahrer übt Kritik an Coronapolitik der Bundesländer Mahrer kritisiert die fehlende Einbindung und verlangt eine bessere Vorbereitung. Als Negativbeispiel nannte er die Quarantäne für die Salzburger Marktgemeinde Kuchl.

Wiener erlitt bei Autounfall Fraktur im OberkörperBei einem Verkehrsunfall in Wien-Donaustadt wurden beide Insassen eines Fahrzeuges verletzt. Sie wurden von der Rettung ins Krankenhaus gebracht.

Symptomlos geblieben: Gericht stoppt QuarantänePräzedenzfall in Linz, Oberösterreich: Symptomlos gebliebene Personen dürfen nicht weitere zehn Tage daheim eingesperrt werden. Er hätte einfach nur einen 2. oder 3.Test machen müssen, bis eben einer negativ ausfällt.... 17 Dieses Urteil macht Hoffnung, dass die Politik (noch) nicht machen kann, was sie gerade will. Also bei uns sind die negativen K1 nach 7 Tagen zurück. Irgendwas fehlt an der Geschichte... Eigene Tests, das Gericht hat sofort Zeit ...

Coronavirus: Stift Herzogenburg in Niederösterreich muss in QuarantänePropst Petrus Stockinger wurde positiv getestet.

Mahrer: „Es herrscht großer Frust und Ärger“Widerstand gegen lokale und regionale Regelungen: „Es herrscht großer Frust und Ärger, dass es keine rechtzeitigen Informationen und Diskussionen gibt', so Wirtschaft skammer-Präsident Mahrer . 😂😂😰😷

Personenschützer positiv: Deutscher Bundespräsident Steinmeier in QuarantäneWie eine Sprecherin des Bundespräsidialamtes in Berlin mitteilte, ist ein Personenschützer des deutschen Staatsoberhauptes positiv auf das Coronavirus getestet worden. Steinmeier