Nach Baldwin-Tragödie: Fatale Unfälle auf Filmsets

23.10.2021 10:15:00

Der tödliche Zwischenfall bei den Dreharbeiten mit Alec Baldwin ist nicht der erste. Immer wieder kommt es auf Filmsets zu fatalen Unfällen:

Der tödliche Zwischenfall bei den Dreharbeiten mit Alec Baldwin ist nicht der erste. Immer wieder kommt es auf Filmsets zu fatalen Unfällen:

Der tödliche Zwischenfall bei den jüngsten Dreharbeiten mit Alec Baldwin ist nicht der erste. Immer wieder kommt es auf Filmsets zu fatalen Unfällen. ...

Starben während Dreharbeiten: Brandon Lee (links) und „Krokodiljäger“ Steve Irwin.Filmdreh: Alec Baldwin erschießt Kamerafrau mit Requisitenwaffe "Ich habe keine Worte, um meinen Schock und meine Trauer über den tragischen Unfall zum Ausdruck zu bringen, der das Leben von Halyna Hutchins gekostet hat, einer Frau, Mutter und tief bewunderten Kollegin von uns.Foto: AP/Minchillo Santa Fe – Der tragische Vorfall ereignete sich Donnerstagnachmittag auf einem Filmset südlich von Santa Fe im US-Bundesstaat New Mexiko.Am Filmset zum Hollywoodfilm „Rust“ ist es am Donnerstag zu einem fatalen Unfall gekommen: Alec Baldwin schoss mit einer Requisitenwaffe, von der er dachte, sie sei mit Platzpatronen gefüllt und dass damit nichts passieren könnte.

(Bild: picturedesk.com, AFP) Der tödliche Zwischenfall bei den jüngsten Dreharbeiten mit Alec Baldwin ist nicht der erste.In einem weiteren Tweet fuhr er fort:"Ich bin mit ihrem Mann in Kontakt und versuche, ihm und seiner Familie beizustehen.Immer wieder kommt es auf Filmsets zu fatalen Unfällen.Offenbar traf ein Projektil die Kamerafrau Halyna Hutchins, ein anderes den Regisseur Joel Souza.So auch 1993 beim Dreh von „The Crow“, als Brandon Lee, Sohn der Martial-Arts-Legende Bruce Lee, im Alter von 28 Jahren erschossen wurde." Das Statement Baldwins im Original:.Artikel teilen 0 Drucken Für das Drehen von Nahaufnahmen wurden echte Patronenhülsen verwendet, denen das Schießpulver entnommen wurde.„Dies ist ein schrecklicher Verlust, und wir trauern um ein Mitglied der Familie unserer Gilde“, teilte die Gewerkschaft International Cinematographers Guild mit, in der Hutschins Mitglied war.

Eine dieser Hüllen war aber unbemerkt im Lauf stecken geblieben.Bitte deaktivieren Sie sämtliche Hard- und Software-Komponenten, die in der Lage sind Teile unserer Website zu blockieren.Als man dann mit der Waffe - diesmal mit Platzpatronen - auf Brandon Lee feuerte, katapultierte der Druck die echte Kugelhülse heraus, die Lee in den Bauch traf.Er starb.Bei den Aufnahmen einer Verfolgungsjagd für den Batman-Film „The Dark Knight“ (2008) fuhr das Auto mit Conway Wickliffe in einen Baum.Browser-AddOns wie Adblocker oder auch netzwerktechnische Filter.Der Kameramann war sofort tot.(Bild: APA/Getty Images via AFP/GETTY IMAGES/Mark Sagliocco,APA/AFP/GETTY IMAGES/Sonia Recchia, Krone KREATIV) Polizei befragt Zeugen und untersucht Projektil Der Unfall ist nun Gegenstand von Ermittlungen: „Detektive untersuchen, wie und welche Art von Projektil abgefeuert wurde“, hieß es aus dem Büro des zuständigen Sheriffs.

Brandon Lee überlebte den Dreh von „The Crow“ nicht.Er starb nach einem Schuss in den Bauch.(Bild: Ronald Grant Archive / Mary Evans / picturedesk.com) Irwin von Stachelrochen tödlich verletzt Beim Dreh zum Film der beliebten TV-Serie „Twilight Zone“ starben 1983 Vic Morrow und die beiden Kinderdarsteller Myca Dinh Le (7) und Renee Shin-Yi Chen (6) durch einen Helikopterabsturz.Im Wrack dieses Hubschraubers starben Vic Morrow und die Kinderstars Myca Dinh Le und Renee Shin-Yi Chen beim Dreh von „Twilight Zone“.

(Bild: Scott Harms / AP / picturedesk.com) „Krokodiljäger“ Steve Irwin überlebte den Stich eines Stachelrochens ins Herz nicht.(Bild: Getty Images).

Weiterlesen:
Kronen Zeitung »
Loading news...
Failed to load news.

Alec Baldwin meldet sich erstmals nach tödlichem Schuss am FilmsetNachdem er am Filmset mit einer Requisitenwaffe eine Kamerafrau erschossen haben soll, meldet sich der Star erstmals selbst zu Wort.

Schauspieler Alec Baldwin tötete Kamerafrau mit RequisitenwaffeFilmset: Schauspieler Alec Baldwin verletzte offenbar aus Versehen Kamerafrau mit Requisitenwaffe tödlich. Tödlich und verletzen. Zwei Wörter, die in einer Kombination eine hirnbescheuerte Aussage bilden.

Alec Baldwin erschießt Kamerafrau bei FilmdrehAm Filmset zum Hollywoodfilm „Rust“ ist es am Donnerstag zu einem fatalen Unfall gekommen: Alec Baldwin erschießt mit Requisitenwaffe Kamerafrau bei Filmdreh. Unfall😉 So an Fall hat der gute Inspektor Colambo auch mal zu lösen bekommen. Trotzdem. Es tut mir leid daß es für eine Frau wieder mal tödlich endet. Egal ob Requisite oder nicht, auf Menschen zielt man nicht! Unfall oder nicht, einsperren und fertig!

Baldwin-Drama: Schwere Sicherheitsmängel am SetSchon vor dem tödlichen Unfall am Filmset von „Rust“, bei dem US-Schauspieler Alec Baldwin die Kamerafrau Halyna Hutchins mit einer Requisitenwaffe ... Könnt ihr diese Beiträge beenden? Abend eine Zusammenfassung reicht. Danke

Tödliche Schüsse beim Dreh: Wer sorgt für die Sicherheit am Set?Bei Drehs in Österreich ist ein Waffenmeister für das Gerät verantwortlich: 'Es gibt keine scharfe Munition am Set.'

Alec Baldwin erschießt Kamerafrau am FilmsetBlut, eine Tote und ein Schwerverletzter: Am Set seines neuen Films 'Rust' erschoss der Schauspiel-Star Alec Baldwin seine Kamerafrau.