Tödliche Schüsse beim Dreh: Wer sorgt für die Sicherheit am Set?

Nach Tod durch Requisitenwaffe: Wer sorgt für die Sicherheit am Filmset?

22.10.2021 16:49:00

Nach Tod durch Requisitenwaffe: Wer sorgt für die Sicherheit am Filmset?

Bei Drehs in Österreich ist ein Waffenmeister für das Gerät verantwortlich: 'Es gibt keine scharfe Munition am Set.'

, darüber könnte Zellner nur mutmaßen. Aber sie zeigte sich sehr überrascht von der Schwere des Unfalls: Denn US-Drehteams"sind wirklich groß aufgestellt, mit speziellen Aufgaben" und hohen Sicherheitsvorkehrungen. Kameraleute – die Verstorbene war die Kamerafrau des Baldwin-Drehs – seien jedoch speziell gefährdet, denn"sie sind immer den Darstellern am nächsten"; und Schüsse im Film gehen"oft an der Kamera vorbei".

Zehntausende protestieren in Österreichs Städten gegen Corona-Maßnahmen Bosnien: Impfstoff aus Österreich weggeworfen Polizei stoppt wilde Lockdown-Party in Tirol

Die Kamera könnte bei Schießszenen in ihre Richtung aber auch unbesetzt gelassen werden, sagte WaffenmeisterHagen Dürre zum KURIER. Er arbeitet für dieFilmservice-Firma Peinelt, die Drehs mit Waffen und Gefährten wie Panzer ausstattet. Der Waffenmeister

prüfe am Set vor der Szene, ob der Lauf leer sei und zeigt und erklärt die Waffe dem Schauspieler. Weiterlesen: KURIER »

Wer lügt, muss gehen: Wieso Julian Reichelt bei 'Bild'...Julian Reichelt muss nach Vorwürfen gegen ihn, die mit Machtmissbrauch zu tun haben, den Chefsessel räumen. Wer sind die Figuren in diesem deutschen Medienskandal, der bis in die USA und die 'New York Times' reicht? Wieso schielt Axel Springer auf den ... Warum gibts den Nowak dann noch? Warum den Fellner mit seinem Heislpapier? In Österreich hat halt nix Konsequenzen. Am Ende sind alle Opfer und keiner Täter

Glücklich wird, wer im Winter kein Geld zum Heizen hatWer beschützt eigentlich die schwächeren Bürger vor den immer deutlicher sichtbar werdenden üblen ökonomischen Folgen des Klimaschutzes? Wer beschützt die Bürger vor der stärker werdenden Manipulation durch d. Medien als Günstlinge der Politik!? Was für eine Schande, dass einigen Medien+Leuten die Demokratie und das Land vollkommen egal sind. Von wegen vierte Gewalt! Stürmische Zeiten sind das u. d. ist kein Fake! Wer beschützt die Bürger vor der stärker werdenden Manipulation durch d. Medien als Günstlinge der Politik!? Was für eine Schande, dass einigen Medien+Leuten die Demokratie und das Land vollkommen egal sind. Von wegen vierte Gewalt! Stürmische Zeiten sind das u. d. ist kein Fake!

Neue Regeln ab November: Wer kontrolliert? Was ist erlaubt? Was die 3G-Regel im Job bringen sollAb 1. November gilt – mit Übergangsfrist – 3G am Arbeitsplatz. Damit will die Regierung mehr Menschen zur Impfung bewegen. Die Details der Regelung. ImpftEuchInsKnie

„Schweinerei“ am Brenner hielt Polizisten auf TrabTierischer Einsatz am Sonntag für die Polizei am Tiroler Brenner: Ein Anrufer hatte gemeldet, dass zwei Schweine auf der B182 Brenner Straße ... Das ist nicht lustig. Der Deutsche Bundestag auf Betriebs-Urlaub...😂 So viele Schweine auf dem Bild.....?!

3000 Liter Diesel aus brennender Heuhalle gezogenGroßalarm für die Feuerwehr Lustenau in Vorarlberg! Um kurz nach 20 Uhr ging am Mittwochabend die Alarmierung ein, dass in der Sägerstraße eine ...

Verstrichene Frist für Lizenz-Unterlagen ist Austrias ArmutszeugnisVerbindlichkeiten, Minus, grotesker Geldgeber, verzweifelte Suche nach neuen Quellen und jetzt eine verstrichene Frist für die Lizenz 2022: die Sorgen am Verteilerkreis, sie drehen sich weiter und immer schneller.