Mit Kinderhort verwechselt: Corona-Leugner demonstrieren vor Kickls Haus

Nachrichten erfahren, bevor sie passieren.

21.01.2022 15:36:00

Mit Kinderhort verwechselt: Corona-Leugner demonstrieren vor Kickls Haus

Nachrichten erfahren, bevor sie passieren.

PURKERSDORF – Mit zittrigen Fingern schiebt Kickl den Wendy-Vorhang in seinem Kinderzimmer zur Seite. Der Mob marschiert vor seinem Haus auf. Seit Tagen schon demonstrieren Coronaleugner bevorzugt vor Kindergärten. Doch diesmal treffen die kinderfeindlichen Parolen wie „Maske runter, ihr Babyhitlers“, „Mücken-Gruppe mach die Fliege“ oder „Paw Patrol=Bill Gates“ einen vollkommen Unschuldigen. 

Österreichs seriösestes Abo kann man sich schenken. 🎁Auch kontaktlos 😷Jahresabo schenken ab 36 EUR Ganz normale Menschen Die Demonstrierenden sahen Kickl am Fenster stehen und verwechselten sein Haus mit einem Kinderhort. „Das sind ganz normale Menschen die da demonstrieren, keine Rechtsextremen oder Hooligans oder feige Freaks, die sich nur gegen Ärzte und Kinder was trauen“, lächelt Kickl unsicher. „Ich mach mir keine Sorgen, die Polizei kommt sicher bald.“ Ein Stein fliegt durch sein Fenster. Die anwesenden Polizisten können leider nicht eingreifen, sie fangen selbst an Steine aufzusammeln. 

Weiterlesen: Die Tagespresse »

„Ich werde bis zum Tod dafür kämpfen, den Menschen Hoffnung zu geben“

Die weltberühmte Verhaltensforscherin Jane Goodall über das Leben mit Schimpansen, die Armutsbekämpfung als wichtigen Hebel für den Artenschutz und warum sie zu Beginn der Pandemie – im Alter von 86 Jahren – Veganerin wurde Weiterlesen >>

Was der Lugner hat Corona und demonstriert beim Kickl vorm Haus, der hat doch keine Tiere zu vergeben. Tagespresse schreiben sie lieber über wichtige Themen. Und bitte recherchieren Sie überall genau nach.... Als ständig Herrn Kickl anzupatzen. Super so, sollte vor jedem Haus der FPÖ Funktionäre sein, dass die sehen, wie es kleinen Kindern geht. Und den eigenen Kindern.

Vor lauter Haß auf die Gesunden wissen manche nicht mehr was sie tun. So ein Schwachsinn kann nur von den Freunden dieser Regierung kommen. Völlig Gehirnbefreit... Da ist der kleine Herbert wirklich gut aufgehoben. 😂😂😂😂👍 KremLten 🤣🤣🤣🤣da schaut er ganz schön blöd aus der Wäsche😎🤓🤣🤣🤣🤣 Die hat sicher durch die Impfung einen Schaden erlitten da sie den Kindergarten und weinenden Kinder nicht von Hr kikl unterscheiden können traurig nehmen sie es mit Humor hr kikl

RablPeter lol

Österreich: Corona-Impfpflicht mit großer Mehrheit beschlossenBei der Abstimmung votierten 137 Mandatarinnen und Mandatare für die Covid-Impfpflicht und nur 33 dagegen. wenn du am abend noch einen artikel raushauen musst. 'Mandatarinnen und Mandatare' a sorry , aber das schmerzt ohne ende beim lesen. Die geistige Umnachtung des Parlaments kennt bald keine Grenzen mehr!

Holocaust-Überlebende prangern Vergleiche ihres Leides mit Corona-Regeln anTEL AVIV. Holocaust-Überlebende haben zunehmende Vergleiche ihres Leids mit Maßnahmen während der Corona-Pandemie angeprangert.

„Auch mit Omikron noch keine Herdenimmunität“Selbst nach der Omikron-Welle dürfte die Coronavirus-Pandemie noch nicht ausgestanden sein. Denn auch von dieser SARS-CoV-2-Mutation gibt es bereits ... Klar, es wäre für unsere korrupte Politik zu früh aus Die Impfungen, die für Alpha erfunden wurden, helfen Null vor Infektion. Nehammer ist das typische Beispiel. Die Impfpflicht kann bei solchen Impfungen darum niemals vor dem VfGH standhalten. Man stelle sich vor, man wird geimpft u. kann infiziert werden! Das Regime ist irre Die Coronavirus-Pandemie ist dann beendet, wenn die Medien kein Geld mehr von der Regierung bekommen.

Andreas Mölzer im Interview: 'Mit der Zuspitzung hat die FPÖ keinen Partner'Andreas Mölzer, lange Chefideologe der FPÖ und ehemaliger EU-Abgeordneter, über Herbert Kickls Mitschuld am Impfpflicht-Gesetz, richtige Inhalte und konfrontative Sprache, vergraulte und wiedergewonnene Wähler.

Impfmuffel mit Prämien ködernAlle sprechen über die Impfpflicht, aber was ist mit Firmenprämien? Unternehmen, die ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit Geld locken, können auf höhere Impfquoten hoffen Zu spät … Impfung wird sinnlos! wer so bescheuert ist - dem ist eh nicht zu helfen 😁 Impfmuffel, weil man eine Genspritze ablehnt. Unfassbar

Mit Bundesliga-ErfahrungPoysdorf schloss die Hinrunde mit einem souveränen 3:0 in Großengersdorf ab, es war von Beginn an eine klare Angelegenheit.

Was für ein folgenschwerer Irrtum! Corona-Leugner erblickten die bubenhaften Umrisse eines Kleinkindes hinter einem Fenster, verwechselten das Haus mit einem Kinderhort und begannen sofort, das Gebäude zu attackieren. Was sie nicht ahnten: Sie demonstrierten gegen einen von ihnen – Herbert Kickl. PURKERSDORF – Mit zittrigen Fingern schiebt Kickl den Wendy-Vorhang in seinem Kinderzimmer zur Seite. Der Mob marschiert vor seinem Haus auf. Seit Tagen schon demonstrieren Coronaleugner bevorzugt vor Kindergärten. Doch diesmal treffen die kinderfeindlichen Parolen wie „Maske runter, ihr Babyhitlers“, „Mücken-Gruppe mach die Fliege“ oder „Paw Patrol=Bill Gates“ einen vollkommen Unschuldigen.  Österreichs seriösestes Abo kann man sich schenken. 🎁 Auch kontaktlos 😷 Jahresabo schenken ab 36 EUR Ganz normale Menschen Die Demonstrierenden sahen Kickl am Fenster stehen und verwechselten sein Haus mit einem Kinderhort. „Das sind ganz normale Menschen die da demonstrieren, keine Rechtsextremen oder Hooligans oder feige Freaks, die sich nur gegen Ärzte und Kinder was trauen“, lächelt Kickl unsicher. „Ich mach mir keine Sorgen, die Polizei kommt sicher bald.“ Ein Stein fliegt durch sein Fenster. Die anwesenden Polizisten können leider nicht eingreifen, sie fangen selbst an Steine aufzusammeln.  Ganz normale Sorgen Scherben prasseln auf Kickls Boden, landen auf seiner signierten Erstausgabe von „Mein Kampf“, die vom Vorabend noch auf seinem Nachttisch liegt. Doch der kleine Mann kennt die Sorgen des kleinen Mannes von der Straße, er versteht die Proteste. „Die Menschen haben Angst, der stalinistische Coronafaschismus der Regierung ist die größte Bedrohung seit dem Klimawandel, den es übrigens auch nicht gibt.“ In letzter Sekunde, wie durch ein Wunder, zieht der Mob draußen weiter.  Mob zieht ab „Nächster Stop, Kreißsaal Landesklinikum Tulln, Störaktioooon!“, brüllt eine 50-jährige Frau im kessen Desigual-Outfit durch ein Megafon. „Die Babys sind nämlich die Faschisten von morgen, da müssen wir was tun!“ Ihr Ehemann stimmt ihr zu, nachdenklich nimmt er seine Büffelmütze vom Kopf und wischt sich mit der Österreich-Fahne Schweiß von der Stirn. „Wir müssen aufklären, schon die Kleinsten müssen die ganze Wahrheit wissen!“, lächelt er. Dann steigt er in den Bus nach Tulln und filmt sich dabei, wie er einem Kindergartenkind erzählt, dass Peppa Wutz in Wahrheit von George Soros gemalt wird, um die „Faschistenschweinepropaganda“ unter die Menschen zu bringen. Das Kind weint, der Mann lächelt. „Ah herrlich, wieder eine Kinderseele traumatisiert, darum geht’s doch letztendlich im Leben, oder? Schönes Wochenende und MFG!“ Österreichs seriösestes Abo. Die Tagespresse ab € 3 pro Monat Lassen Sie sich täglich über neue Artikel informieren. Teilen (function($) { $(document).ready(function() { if (navigator.userAgent.indexOf('gonative') > -1) { $(".gonative_share_button" ).show(); $(".bb-post-share-box, .bb-separator" ).hide(); } }); })(jQuery);