London, Paris, Dublin: Im Westen fallen trotz Omikron die Beschränkungen

In mehreren Ländern werden trotz Omikron jetzt Corona-Restriktionen für die Bevölkerung zurückgenommen.

22.01.2022 12:30:00

In mehreren Ländern werden trotz Omikron jetzt Corona-Restriktionen für die Bevölkerung zurückgenommen.

In mehreren Ländern werden jetzt Corona-Restriktionen für die Bevölkerung zurückgenommen. In Frankreich sogar bei einer Inzidenz von 5000

IrlandPubs, Restaurants und Discos wieder öffnen ohne Impfnachweise zu verlangen oder Abstandsregeln zu beachten. Teilnehmerbeschränkungen für Veranstaltungen fallen ebenso weg wie Vorschriften für private Treffen. Vom kommenden Montag an endet zudem die Pflicht zum Homeoffice.

Irlandhabe den"Omikron-Sturm" überstanden, sagte Regieurngschef Micheal Martin. Vor zwei Wochen lag die 7-Tage-Inzidenz in Irland noch bei 2.840Corona-Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner. Mittlerweile sinkt der Wert wieder in Richtung 1.500 (Österreich, letzter Stand von Mittwoch: 1.400)

Weiterlesen: KURIER »

Nicht trotz - wegen! Und unsere Regierung verschärft, angefangen mit einer evidenzbefreit Impfpflicht über Lockdown für ungeimpfte usw. . Wer sind die waren Virusstreuer ? die geimpften die dürfen überall hin. Hallo Maulwurf-Regierung! Über die Grenzen schaun, nachdenken, auch machen! Geht doch! Oder samma zbled dazu? (Irgendwie erinnert mich der Nehammer - Mückstein an den Riedl vom Hubert&Staller....)

Richtig so 👏👏👏 Lol und wir führen die Impflicht bei rückläufigen Spitalsbelegungen ein. Österreich. Immer schon die größten heisln am Balkan gewesen. Zu recht. Italien, Deutschland und Österreich sind bald allein mit ihrer unbegründeten Panik. Ergebnis eines gescheiterten Journalismus, der sich der Politik angebiedert hat. Karl_Lauterbach WolfgangMueckst derspiegel

Wenn Österreichs Test-System krachen gehtAn der Omikron-Wand zerschellen zunehmend die Kapazitäten bei den PCR-Tests. Das bringt Screening und behördliches Fall-Management ins Trudeln. Wo sind die klugen Redner - Experten usw. jetzt mal TUN 😎 Wieso werden nicht mal nur die Zahlen aus Wien veröffentlicht? Euer großer Irrtum, Ihr glaubt, die Dummen lassen sich nicht impfen. Falsch. Die sind alle schon geimpft. Impfpflicht, abseits jeglicher Evidenz und Vernunft, ist nach jeder wissenschaftlichen Basis einfach nur DUMM ! Hirntod oder impfst Du noch ?😂

Neue Subvariante von Omikron breitet sich ausDer Omikron-Untertyp „BA.2“ breitet sich in Norwegen, Schweden und Großbritannien zügig aus. In Dänemark hat sie der bisherigen Omikron-Variante BA.1 ... Wo sind die heutigen Zahlen zu Corona? Erklärung dazu warum es den 2. Tag keine gibt Haben sie was zu verbergen? Müssen die Zahlen erst zurecht gebogen, gelogen werden? Warum lese ich den Schmarrn eigentlich noch? Er ist so verteilt dass man einfach nicht dran vorbeikommt 🤔

Jetzt steigen Belagszahlen auf den NormalstationenOmikron verändert merklich die Lage: Mit höherer Infektiosität, aber weniger schweren Verläufen kommen weniger Erkrankte auf die Intensivstation - ... Ohne einen wirklich harten Lockdown ist dieses Land in 2 Monaten am Ende. Grippesaison? Weil jeder sofort ins Spital rennt 🤣😂

Kurze Phase der Entspannung vor dem Peak der Omikron-WelleNeuinfektionen sind durch die Omikron-Variante auf einem Hoch. In den Spitälern herrscht noch Ruhe vor dem Sturm – Fachleute prognostizieren einen Anstieg auf Normalstationen

Nächste Woche: In Kärnten werden bis zu 1500 Neuinfektionen täglich erwartetOmikron ist mittlerweile die dominante Variante in Kärnten, 98 Prozent der Ansteckung sind darauf zurückzuführen. Inzidenz könnte in einer Woche bei über 1800 liegen.

Diese Medikamente helfen auch bei OmikronSeit zwei Jahren breitet sich das Coronavirus auf der ganzen Welt aus - besonders die Mutationen stellen Virologen und Ärzte dabei vor eine große ... Am besten hilft Immunsystem, der mit der mRNA Plörre immer mehr lahm gelegt wird. Gegen Omikron sind 2 Impfungen nicht genug, 3 Impfungen unbedingt nötig aber 4 Impfungen bringen nicht mehr viel wenn die Wirkung der 3 Impfungen nachgelassen hat. Mir wird schon ganz schwindelig vor lauter Schwurbelei. Somit war's das mit dem Impfpflicht-Protektorat Österreichs, weil Ende Jänner gelindere Mittel zur Verfügung stehen.

Mit heutiger Wirkung dürfen in Irland Pubs, Restaurants und Discos wieder öffnen ohne Impfnachweise zu verlangen oder Abstandsregeln zu beachten. Teilnehmerbeschränkungen für Veranstaltungen fallen ebenso weg wie Vorschriften für private Treffen. Vom kommenden Montag an endet zudem die Pflicht zum Homeoffice. Irland habe den"Omikron-Sturm" überstanden, sagte Regieurngschef Micheal Martin. Vor zwei Wochen lag die 7-Tage-Inzidenz in Irland noch bei 2.840 Corona -Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner. Mittlerweile sinkt der Wert wieder in Richtung 1.500 (Österreich, letzter Stand von Mittwoch: 1.400) Bereits seit Montag gelten auch auf Malta lockerer Regeln für diejenigen, die bereits die dritte Impfdosis erhalten haben. Geboosterte können das Tragen von Masken im Freien vermeiden, solange nicht mehr als zwei Personen zusammen sind, sie müssen in Bars und Restaurants auch keinen Abstand von zwei Metern einhalten und können Sportveranstaltungen besuchen. Besonders interessant ist das Vorgehen in Paris. In Frankreich wurden nun Lockerungen für Februar angekündigt. Auch in Frankreich wird gewählt. Ob die Rücknahme der Corona-Maßnahmen zu halten sein wird, muss sich freilich erst weisen. Derzeit liegt die 7-Tage-Inzidenz jenseits der Marke von 5.000 und damit auf Rekord-Niveau. Hält der Plan jedoch, könnten ab dem 2. Februar die Teilnehmerbeschränkungen für Sport- und Kulturveranstaltungen aufgehoben werden - ebenso wie Maskenregelungen im Freien. Die Homeoffice-Verpflichtung wird in eine Empfehlung umgewandelt. Am 16. Februar dürfen Diskotheken wieder öffnen, auch das Essen und Trinken in Zügen ist dann wieder erlaubt. Gleichzeitig wurden in Paris aber auch strengere Reglen für Ungeimpfte beschlossen. Denn es gilt dann die 2-G-Regel (geimpft oder genesen) in der Gastronomie, in Kulturstätten, bei Sportveranstaltungen und auch im öffentlichen Fernverkehr.