Licht ins Dunkel: Verstörendes Schaulaufen im TV

25.11.2021 20:25:00

Kein Abstand, keine Maske – und kein wirklicher Grund, außer Haus zu gehen: Die Polit-Auftritte bei „Licht ins Dunkel“ waren beschämend.

Kein Abstand, keine Maske – und kein wirklicher Grund, außer Haus zu gehen: Die Polit-Auftritte bei „Licht ins Dunkel“ waren beschämend.

Kein Abstand, keine Maske – und kein wirklicher Grund, außer Haus zu gehen: Die Polit-Auftritte bei „Licht ins Dunkel“ waren beschämend.

Und ausgerechnet jene, die Millionen geimpfter Österreicher zum Hausarrest verdonnerten, spazierten fast geschlossen – vom Bundespräsidenten über den türkisen Kanzler und den grünen Gesundheitsminister bis zur roten Oppositionsführerin – über den Red Carpet.

Munter wie eh und je wurden kameratauglich die Spendentelefone abgehoben und Interviews ohne Sicherheitsabstand geführt. Im „Ballroom“ des ORF, den man von „Dancing Stars“ kennt, saßen Promis und solche, die gerne welche wären, dicht an dicht. Masken? Fehlanzeige. Dass irgendwann die Finalisten der jüngsten „Starmania“-Staffel auftraten und einander (und einigen Tänzern) aus nächster Nähe ins Gesicht sangen, war da auch schon egal. Aerosole, was ist das?

Weiterlesen: KURIER »

Seit 19.11. gilt in Wien sie 2G+ Regel (geimpft oder genesen + PCR Test) und dafür entfällt die Maskenpflicht! Also besser recherchieren!!! Die Regeln gelten nur für den Pöbel. Is nix neues. wundere mich auch! Ist Frau Salomon im Maulkorblockdown? Die Grundidee war wie so oft schön und löblich, nun aber wurde mE aus LiD ein ganz besonders abstoßender Excess der Heuchelei und Steuerabschreibung zur Ergänzung der Steuerhinterziehung . Ein guter Freund von mir muss auf fast jede dringende Rolltuhlreperatur wochenlang warten.

Beschämender Journalistenschwachsinn 😳 Natürlich waren alle 2G+ Was ist mit dem Kurier los? Nicht mehr Regierungsfunk? ... beschämend - weshalb? Diese 'Maßnahmen' der 'selbsternannten Guten' gelten doch NUR für ALLE ANDEREN!!! Noch nicht verstanden? 😉

Bundesrat - Schallenberg: 'Kein Enddatum bei Lockdown für Ungeimpfte'Bundeskanzler Alexander Schallenberg (ÖVP) erklärte bei der Beantwortung einer 'Dringlichen Anfrage' der SPÖ im Bundesrat, dass es beim aktuellen Lockdown 'kein Enddatum für Ungeimpfte' gibt. Jeder habe es aber selbst in der Hand, sich impfen zu lassen. Hahahaha. Schally Schally booster zeit Und lass die Menschen, die kein Infektion haben, im Ruhe. Wenn sie wegen Covid19 den Intensivstation brauchen, könnten Sie dann sie impfen oder nächste mal die Kosten der Behandlung wegen corona selbstzubezahlen. Nur 1 Geimpfte + 1 Ungeimpfte im Intensivstation Vorrei tanto sapere, se un politico della sue levatura, ha incontrato il Covid-19 e parlato di date! Con il primo vacino avevamo la salvezza in tasca, poi arriva la variante 🔼 e tutto si è complicato. Visto la sua Sapienza, fino a quando durerà questa sceneggiata? 🖐🐊

„Kein Enddatum bei Lockdown für Ungeimpfte“Bundeskanzler Alexander Schallenberg (ÖVP) hat am Dienstag bei der Beantwortung einer „Dringlichen Anfrage“ der SPÖ im Bundesrat erklärt, dass es ... ... WIR sind schön langsam sehr wütend!!! ...nicht mein Kanzler!!! Stimmt es das der in Braunau am Inn geboren wurde? Fragen für einen Braunen!

Bundesrat: Schallenberg: 'Kein Enddatum bei Lockdown für Ungeimpfte'Einmal mehr betonte Schallenberg, dass die Maßnahme eine 'Zumutung' für die Geimpften sei, da diese sich noch einmal beschränken müssten. Die ÖVP-Versager in Regierungssessel sind eine Zumutung. That's all. Diese Regierung ist eine Zumutung. Dieser vierte Lockdown hätte sich vermeiden lassen. Weil davon abgesehen, da halten sich eh keine Leute mehr dran. Aber für die Wirtschaft ist es grauslich und für die geimpften auch. Aber das hätte sich jetzt vermeiden lassen Macht die Schulen dicht

Bundesrat: Schallenberg: 'Kein Enddatum bei Lockdown für Ungeimpfte'Einmal mehr betonte Schallenberg, dass die Maßnahme eine 'Zumutung' für die Geimpften sei, da diese sich noch einmal beschränken müssten. Völlig wurscht, was der Vogel von sich gibt! SHAEF hat die Regierung und alle Parteien bereits 2020 aufgelöst. Die Politmarionetten handeln und haften alle vollumfänglich privat weiter, haben dem Volke aber rein gar nichts mehr zu sagen! wannwachtihrauf und merkt das endlich?! Das Thema 3fach geimpft hat noch niemand aufgegriffen!

Feier in Klinik Hietzing war kein EntlassungsgrundDie fristlose Entlassung von 14 Mitarbeiterinnen der Wiener Klinik Hietzing Anfang 2021 war zu Unrecht. Der Senat des Arbeits- und Sozialgerichts ... Warum hat kh Hietzing dauernd Personalmangel ? Weil die Verwaltung schlecht und unmenschlich ist, solche Falle sollte überhaupt nicht auffällig werden! Vorher heißt Lainz, jetzt Hietzing, wenn weiter so wäre, später muss wieder anderen Name suchen!

'Geht darum, ob ich meine Kinder aufwachsen sehen kann': Kein Intensivbett mehr frei: Krebs-OP im letzten Moment abgesagtWeil die Intensivstation des Krankenhauses mit Corona-Patienten belegt war, musste die Operation von Thomas Stadlbauer im letzten Moment abgesagt werden. 'Es geht um mein Leben und darum, ob ich meine Kinder aufwachsen sehen kann', sagt der schwer an Krebs erkrankte Mann. Sorry, aber wenn i das lese macht es mich einerseits betroffen und traurig aber andererseits bekomm i Aggressionen gegen die Covidioten.

Trotz Lockdown: Dichte Reihen bei der 2-G-Plus-Gala im ORF Und ausgerechnet jene, die Millionen geimpfter Österreicher zum Hausarrest verdonnerten, spazierten fast geschlossen – vom Bundespräsidenten über den türkisen Kanzler und den grünen Gesundheitsminister bis zur roten Oppositionsführerin – über den Red Carpet.Bundeskanzler Alexander Schallenberg (ÖVP) hat am Dienstag bei der Beantwortung einer 'Dringlichen Anfrage' der SPÖ im Bundesrat erklärt, dass es beim aktuellen Lockdown 'kein Enddatum für Ungeimpfte' gibt.Nun doch ein Lockdown für alle: Bundeskanzler Schallenberg verteidigte seine Kehrtwende.) hat am Dienstag bei der Beantwortung einer "Dringlichen Anfrage" der SPÖ im Bundesrat erklärt, dass es beim aktuellen Lockdown "kein Enddatum für Ungeimpfte" gibt.

Munter wie eh und je wurden kameratauglich die Spendentelefone abgehoben und Interviews ohne Sicherheitsabstand geführt. Im „Ballroom“ des ORF, den man von „Dancing Stars“ kennt, saßen Promis und solche, die gerne welche wären, dicht an dicht. Einmal mehr betonte Schallenberg, dass die Maßnahme eine 'Zumutung' für die Geimpften sei, da diese sich noch einmal beschränken müssten. Masken? Fehlanzeige. Einmal mehr betonte Schallenberg, dass die Maßnahme eine „Zumutung“ für die Geimpften sei, da diese sich noch einmal beschränken müssten. Dass irgendwann die Finalisten der jüngsten „Starmania“-Staffel auftraten und einander (und einigen Tänzern) aus nächster Nähe ins Gesicht sangen, war da auch schon egal. Oberstes Ziel sei es, Menschen zu schützen und möglichst viele zur Impfung zu bringen, so Schallenberg: 'Denn nur so können wir den immer wieder notwendigen Lockdowns entkommen. Aerosole, was ist das? Rechtlich einwandfrei Rein rechtlich, war man bemüht zu betonen, sei das alles einwandfrei." Der bundesweite Lockdown, der nun für 20 Tage gilt und nach zehn Tagen evaluiert werden soll, sei Resultat eines"Schulterschlusses" über Parteigrenzen hinweg und zwischen Bund und Ländern.

Vor dem ORF-Zentrum am Küniglberg wurde eifrig kontrolliert und getestet und außerdem sei man ja beruflich da – und in diesem Fall gelte, wer weiß es nicht, ja nur 3-G.\nDie geplante Impfpflicht verteidigte der Kanzler ebenfalls. Oberstes Ziel sei es, Menschen zu schützen und möglichst viele zur Impfung zu bringen, so der Bundeskanzler: „Denn nur so können wir den immer wieder notwendigen Lockdowns entkommen. Das ist richtig. (Und wäre dem nicht so, wäre der Skandal ein noch größerer. Lange Zeit sei Konsens gewesen, keine Impfpflicht einzuführen und auf Überzeugung zu setzen.) Die Vorbildwirkung bleibt verheerend. Die bisherigen Maßnahmen hätten nicht ausgereicht, um die Impfbereitschaft im nötigen Ausmaß zu erhöhen. Dass man sich für die gute Sache versammelt hat, ändert an der Beurteilung nichts: Das Virus macht sich wenig aus Karitativem.' Dass die Impfquote in Österreich vergleichsweise niedrig sei, sei einem 'besonderen Umstand' geschuldet, denn hierzulande gebe es 'viel zu viele politische Kräfte, die öffentlich gegen die Impfung ankämpfen und die Menschen verunsichern." Dass die Impfquote in Österreich vergleichsweise niedrig sei, sei einem"besonderen Umstand" geschuldet, denn hierzulande gebe es"viel zu viele politische Kräfte, die öffentlich gegen die Impfung ankämpfen und die Menschen verunsichern.

Alle Fachleute, die seit Tagen warnen, dass ein wirksamer Lockdown nicht am 13. Dezember enden könne, sondern länger und strenger eingehalten werden müsse, würden das gerne bestätigen.\nAufklärung über Risiken der Erkrankung an Ungeimpfte\nAuch Gesundheitsminister Wolfgang Mückstein (Grüne) verteidigte die Entscheidungen für Lockdown und Impfpflicht und appellierte: 'Lassen Sie uns gemeinsam an einem Strang ziehen.“ Dass die Impfquote in Österreich vergleichsweise niedrig sei, sei einem „besonderen Umstand“ geschuldet, denn hierzulande gebe es „viel zu viele politische Kräfte, die öffentlich gegen die Impfung ankämpfen und die Menschen verunsichern. Wahrscheinlich waren sie aber nicht zur Gala geladen. Es gibt Alternativen Alternativen hätte es übrigens gegeben. Neuerlich betonte Mückstein, dass die Impfpflicht unter Einbeziehung von Experten, Sozialpartnern und der Zivilgesellschaft erarbeitet werden müsse und es ein 'ordentliches Begutachtungsverfahren' geben soll. Der ORF sollte in knapp zwei Jahren Pandemie gelernt haben, wie man eine würdevolle Veranstaltung ohne Publikum und mit zugeschalteten Gästen konzipiert.“ Der Lockdown sei zwar belastend, aber ein „verlässliches Instrument, um die Welle zu brechen“. Laut Regierungs-Vorhaben sollen Handel, Gastronomie & Co.

Dass nicht nur im „Ballroom“, sondern auch auf den Straßen eher der Schlendrian als der Lockdown regiert, ist ärgerlich und selbstzerstörerisch. Um Impfskeptiker zu überzeugen, wies Mückstein auf eine für Anfang Dezember geplante Aktion hin. (Je lascher die Vorschriften befolgt werden, desto länger werden die Maßnahmen nötig sein.) Verwundern darf es angesichts der Signale, die das öffentliche Österreich sendet, aber niemanden.\nZur Wirksamkeit des Entwurmungsmittels Ivermectin liegen ihm keine Daten vor, so Mückstein auf eine entsprechende Frage: 'Es gibt aber die ersten Vergiftungen'. Um Impfskeptiker zu überzeugen, wies Mückstein auf eine für Anfang Dezember geplante Aktion hin. Zeitgleich hat übrigens gestern im nächsten Bundesland – in Niederösterreich – die Intensivbettenauslastung der Spitäler die systemkritische Grenze überschritten. Es wäre wieder mal Zeit für eine Entschuldigung.\nSPÖ: 'Corona-Totalversagen der Bundesregierung'\nZur Sondersitzung kam es auf Wunsch der SPÖ, die zwei 'Dringliche Anfragen' mit dem Titel 'Corona-Totalversagen der Bundesregierung' an Schallenberg und Mückstein richtete. In den kommenden zwei Wochen würden die Zahlen weiter steigen.

© Bild: Mangione Jeff Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Zudem sei es nicht für die Behandlung zugelassen, und auch der Hersteller habe mittlerweile eine explizite Warnung ausgesprochen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. 'Wir stehen vor einem Corona-Totalversagen der Bundesregierung', meinte Schumann. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu. Schumann machte Altkanzler Sebastian Kurz für die ihrer Meinung nach verheerende Bilanz verantwortlich, dieser sei nämlich nur an der 'Politshow' und nicht an einem effektiven Pandemie-Management interessiert gewesen. Für die Sozialdemokraten begründeten Korinna Schumann und Ingo Appé die Dringlichen. Piano Software Inc. Gesundheitsminister Wolfgang Mückstein Gesundheitsminister Wolfgang Mückstein (Grüne) verteidigte im Bundesrat die Entscheidungen für Lockdown und Impfpflicht und appellierte:"Lassen Sie uns gemeinsam an einem Strang ziehen.

akzeptieren Um diesen Artikel lesen zu können, würden wir Ihnen gerne die Anmeldung für unser Plus Abo zeigen.' Umfragewerte auf Kosten der Inzidenzen zu erhöhen, sei fahrlässig. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Schumann machte Altkanzler Sebastian Kurz für die ihrer Meinung nach verheerende Bilanz verantwortlich, dieser sei nämlich nur an der „Politshow“ und nicht an einem effektiven Pandemie-Management interessiert gewesen. Wenn Sie diese anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. Schumann bekrittelte zudem die Querelen innerhalb der türkis-grünen Bundesregierung ('Solche öffentlichen Streitereien sind in der Krise nicht tragbar') und sprach von einer 'Chronik des Scheiterns'. zu. Piano Software Inc.\nAuch ortet die SPÖ ein politische Versagen von Türkis-Grün beim Erreichen der notwendigen Impfquote. Die inkonsequente Regierungspolitik habe zu einem Fleckerlteppich unter den Bundesländern geführt. Der Dachverband der Sozialversicherung werde Briefe mit konkreten Impfterminen und einer Aufklärung über das Risiko der Erkrankung an alle Ungeimpfte verschicken.

akzeptieren .