Kocher: Arbeitsmarkt bis 2023 wieder auf Vorkrisenniveau bringen

Kocher: Arbeitsmarkt bis 2023 wieder auf Vorkrisenniveau bringen

11.05.2021 21:46:00

Kocher: Arbeitsmarkt bis 2023 wieder auf Vorkrisenniveau bringen

Laut Wifo-Prognose dauert es bis 2025, bis Österreichs Arbeitsmarkt sich vollständig von der Krise erholt hat.

pocketDer Arbeitsmarkt erholt sich nur schleppend. Laut Schätzungen des Wirtschaftsforschungsinstituts (Wifo) dürfte in Österreich erst 2025 die Arbeitslosenrate wieder auf Vorkrisenniveau sein.Arbeitsminister Martin Kocher und Finanzminister Gernot Blümel (beide ÖVP) gaben Dienstagvormittag Auskunft, wie es aktuell um die Arbeitsmarktzahlen sowie die Zahlen zur Kurzarbeit bestellt ist.

Drosten rät: „Delta-Mutation sehr ernst nehmen“ Jugendliche erzählen: „Impfung gibt uns Freiheit“ Viktor Orban will Macht der EU einschränken

Blümel erfreutPositiv seien die Anzeichen, meinte Blümel. Die nationale Konjunktur verbessere sich"eindeutig", der Vorquartalswert entwickle sich im Vergleich zu anderen EU-Staaten wie Deutschland positiv."Die Stimmung in der Wirtschaft wird generell besser", sagte Blümel in Bezug auf das Konjunkturklima-Barometer des Wifo. Besonders positiv sei die Bauwirtschaft gestimmt.

Dass Österreich von der Ratingagentur Fitch wiederholt den"AA+"-Status verliehen bekam, freut Blümel. So könne man weiterhin"sehr günstig Kredite" aufnehmen.Nun soll es bergauf gehen:"Das Comeback nach der Krise wollen wir mit einem Turbo versehen." Das Feedback aus Brüssel zum eingereichten Comeback-Plan im Rahmen des EU-Wiederaufbaufonds sei"positiv", man habe rechtzeitig alles eingemeldet und als"eines von zirka zwölf Ländern" bereits alles abgegeben."Das freut uns, das war ein schönes Stück Arbeit", sagte Blümel. headtopics.com

Nach wie vor"große Schwierigkeiten"Der Arbeitsmarkt erhole sich langsam, aber sicher, sagte Kocher. Aktuell seien 341.000 Menschen in Österreich als arbeitslos gemeldet. Das seien 5.000 weniger, als im Vergleich zur Vorwoche. 77.000 Menschen sind derzeit für Schulungen oder Weiterbildungen beim AMS gemeldet. "Im Vergleich zu 2019 sind wir um zirka 50.000 Personen über der Arbeitslosigkeit von vor der Krise", so Kocher.

In gewissen Bereichen des Arbeitsmarkt gebe es immer noch"große Schwierigkeiten". Für Phase 4 der Kurzarbeit seien immerhin 300.000 Personen vorgemeldet.Corona-Joboffensive: Positive ZwischenbilanzÖffnungen und Impfungen sollen Entspannungen bringen, vor allem in Tourismus, Gastronomie und im Veranstaltungswesen. Rund 150.000 Personen sollten so wieder in Arbeit kommen.

Weiterlesen: KURIER »

Marko Arnautovic schockt mit Wutjubel: Marko Arnautovic: 'Ich bin kein Rassist und werde niemals ein Rassist sein'

Nach dem dritten Tor gegen Nordmazedonien brach Marko Arnautovic in wilden Torjubel aus. Aus Serbien kommt nun der Vorwurf, dass es sich um rassistische Beleidigungen gehandelt haben solle. Der Torjäger stellt das in Abrede.

VORSICHT ‼️‼️‼️ MagratheanTimes ...jaaa...aber...ääähm...und Jobs machen die Wirtschaftstreibenden...was will er uns denn jetzt verkaufen Die Regierung stützt Jobs, oder was? Wer bezahlt denn nun wirklich? Wollt's uns Steuerzahler verschaukeln? Genau. Auf Vorkriegsniveau. So ca. 1930. Der mit dem Holzvergaser kochende

Koste es was es wolle Mit Spätherbst 2020 waren 77000 in Schulungen, ja laut Statistik, der Großteil könnte wegen der Pandemie gar nicht vollzogen werden. er meint vorschulniveau, passt zur performance der regierung, und der kurier apportiert........ Kocher, der Mann mit viel Platz für Hirn im Kopf. Leider bleibt er ein Leerraum.

Da träumt einer von Lollipops. 2023 seit Ihr nicht mehr in der Regierung...

War der Holocaust nur eine Ausgeburt des Kolonialismus?Der Historikerstreit um die Einzigartigkeit der deutschen Judenvernichtung flammt wieder auf – unter neuem Vorzeichen.

Neuer Entwurf zu deutschem Klimagesetz ohne Detailziele nach 2030CO2-Sparziel wird auf 65 Prozent bis 2030 gesteigert, Vorgaben ab 2030 sollen erst 2028 geprüft werden Die schwarze Politik hat 30 Jahre lang nichts getan. Es braucht einen Paradigmenwechsel an der Spitze, damit sich etwas positiv verändern kann. Das ist mit der Union CDU CSU nicht machbar. Gleiches trifft in Ö auf die ÖVP volkspartei zu. Schwarz zerstört die Umwelt! ...

Covid-Erkrankung schwächt auch die KnochenZuvor war keine Osteoporose bekannt, nach überstandener SARS-CoV-2-Infektion traten jedoch immer wieder Knochenbrüche bei den Patienten auf - dies ... Auch das Hirn, oder? Was die saisonale Grippewelle nicht alles kann.......plötzlich. Zig Jahre davor hat sich niemand drum geschissen. Da gibs bestimmt was von Ratiopharm.

Massenparty in Brüssel leitet das Ende des Lockdowns einSturmlauf auf die in Belgien wieder offenen Gasthaus-Terassen. Tausend Feiernde drängten sich am ersten Wochenende nach dem Lockdown Hört doch auf

Mit diesen Regeln blüht Kultur jetzt wieder aufAm Montagnachmittag war es endlich soweit und die Bundesregierung hat die sehnlichst erwarteten Details der Öffnungsverordnung für die Lockerungen ab ... ....ich hätte gerne repräsentativ gewusst, wievielen die Kultur wurscht ist!! Mir ist die Kultur aber sowas von Scheißegal. Die Wahnsinnigen in Wien drehen vollkommen durch mit all diesen verblödeten Verordnungen

Öffnung wird neue Testformen bringen: Welcher Test wie lange giltNeu sind Selbsttests im Hotel und Kontroll-Plattform für daheim.