Halbe Milliarde wird investiert: 700 neue Jobs: 'Leoben ist Dreh- und Angelpunkt von AT&S'

15.10.2021 20:00:00

Der steirische Technologiekonzern AT&S, Hersteller von hochwertigen Leiterplatten und IC-Substraten, baut seine Zentrale in Leoben-Hinterberg massiv aus. Der Standort wird bis 2025 um 500 Millionen Euro ausgebaut, 700 neue Arbeitsplätze entstehen.

Der steirische Technologiekonzern AT&S, Hersteller von hochwertigen Leiterplatten und IC-Substraten, baut seine Zentrale in Leoben-Hinterberg massiv aus. Der Standort wird bis 2025 um 500 Millionen Euro ausgebaut, 700 neue Arbeitsplätze entstehen.

Der steirische Technologiekonzern AT&S, Hersteller von hochwertigen Leiterplatten und IC-Substraten, baut seine Zentrale in Leoben-Hinterberg massiv aus. Der Standort wird bis 2025 um 500 Millionen Euro ausgebaut, 700 neue Arbeitsplätze entstehen.

stellten CEO Andreas Gerstenmayer und Aufsichtsratschef Hannes Androsch die ehrgeizigen Ausbaupläne vorDeshalb investiert das Unternehmen am Standort Leoben-Hinterberg in ein neues Forschungszentrum (R&D-Center) für Substrat- und Packaging-Lösungen für die globale Halbleiter-Industrie

"Leoben ist der zentrale Dreh- und Angelpunkt von AT&S. Von hier aus ist das Unternehmen zum Weltkonzern aufgestiegen und gehört heute zu den bedeutendsten Playern im Bereich von High-End-Leiterplatten und IC Substraten", so Androsch."Wir investieren zwar viel im Ausland und haben erst kürzlich unseren neuen Standort in Kulim/Malaysia angekündigt. Die Produktionsstandorte in Asien und die Investitionen zu ihrer Erweiterung haben aber unsere österreichischen Standorte und ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter abgesichert und führen dazu,

Weiterlesen:
Kleine Zeitung »

Großer Ausbau : 700 neue Jobs: AT&S investiert eine halbe Milliarde Euro in LeobenDer steirische Technologiekonzern AT&S, Hersteller von hochwertigen Leiterplatten und IC-Substraten, baut seine Zentrale in Leoben-Hinterberg massiv aus. Der Standort wird bis 2025 um 500 Millionen Euro ausgebaut, 700 neue Arbeitsplätze entstehen.

Museums-Neubau - Der Bau steht, der Streit schweltNS-Raubkunst? Der Neubau des Kunsthaus Zürich und die umstrittene Sammlung Bührle sorgen für Diskussionen. Von paternopetra -

Die Zweifel an der deutschen Impfquote und der „Österreich-Faktor“...Ein Bericht des Robert-Koch-Instituts sorgt für Verwirrung. Die hohe Zahl an Coronafällen in Bayern wird mit der Lage in Oberösterreich und Salzburg verbunden.

Die Hälfte der Vorarlbergerinnen und Vorarlberger fährt häufig RadIn keinem Bundesland\nwird so fleißig in die Pedale getreten wie in Vorarlberg, wie eine aktuelle\nAnalyse des Verkehrsclub Österreich (VCÖ) auf Basis von Daten der Statistik\nAustria zeigt.

Gouverneur von Texas : Aufhebung der Impfpflicht, Abtreibungsverbot: Immer Ärger mit Greg AbbottDer texanische Gouverneur erklärt nun auch Impfpflicht für ungültig.

Wahlaufhebung 2016: Wahlleiter haften für Schaden der RepublikDer Oberste Gerichtshof hat erstmals entschieden, dass die Leiter der Wahlbehörden bei der Stichwahl zur Bundespräsidentenwahl für ihre Fehler zahlen müssen. Eine Chance bleibt den Betroffen noch. Geschäftszahl pls😇😇

Schriftgröße kleiner © AT&S AT&S investiert weiter in den Standort Leoben – und das Volumen ist beträchtlich, wie am Freitag bei einer Präsentation bekannt gegeben wurde.Schriftgröße kleiner © AT&S AT&S investiert weiter in den Standort Leoben – und das Volumen ist beträchtlich, wie am Freitag bei einer Präsentation bekannt gegeben wurde.Das Kunsthaus Zürich ist ein Museum der Superlative.Jan Josef Liefers hat es in diesem Jahr nicht leicht.

Gemeinsam mit Wirtschaftsministerin Margarete Schramböck und der steirischen Wirtschaftslandesrätin Barbara Eibinger-Miedl stellten CEO Andreas Gerstenmayer und Aufsichtsratschef Hannes Androsch die ehrgeizigen Ausbaupläne vor . Ein positiver Paukenschlag: Denn in Summe sollen bis 2025 rund 500 Millionen Euro in den Standort fließen, 700 neue Arbeitsplätze werden dadurch geschaffen. Ein positiver Paukenschlag: Denn in Summe sollen bis 2025 rund 500 Millionen Euro in den Standort fließen, 700 neue Arbeitsplätze werden dadurch geschaffen. Der anhaltende Nachfrage-Boom im Mikroelektronik-Bereich und immer neue Anforderungen an die Leistungsfähigkeit elektronischer Systeme hätten zur Entscheidung geführt,"einen noch stärkeren Fokus auf Forschung und Entwicklung zu richten", wird betont. Oktober will der Streit kein Ende nehmen. Deshalb investiert das Unternehmen am Standort Leoben-Hinterberg in ein neues Forschungszentrum (R&D-Center) für Substrat- und Packaging-Lösungen für die globale Halbleiter-Industrie – inklusive einer Kleinserien- und Prototypen-Produktion. Deshalb investiert das Unternehmen am Standort Leoben-Hinterberg in ein neues Forschungszentrum (R&D-Center) für Substrat- und Packaging-Lösungen für die globale Halbleiter-Industrie – inklusive einer Kleinserien- und Prototypen-Produktion. "Leoben ist Dreh- und Angelpunkt von AT&S" "Leoben ist der zentrale Dreh- und Angelpunkt von AT&S. Nach seinen Schilderungen aus dem Krankenhausalltag sagte Liefers, er sei dagegen, die noch ungeimpften Deutschen zu einer Immunisierung gegen Sars-CoV-2 zu drängen.

Von hier aus ist das Unternehmen zum Weltkonzern aufgestiegen und gehört heute zu den bedeutendsten Playern im Bereich von High-End-Leiterplatten und IC Substraten", so Androsch. Von hier aus ist das Unternehmen zum Weltkonzern aufgestiegen und gehört heute zu den bedeutendsten Playern im Bereich von High-End-Leiterplatten und IC Substraten", so Androsch.000 Quadratmetern mehr als verdoppeln würde."Wir investieren zwar viel im Ausland und haben erst kürzlich unseren neuen Standort in Kulim/Malaysia angekündigt. Die Produktionsstandorte in Asien und die Investitionen zu ihrer Erweiterung haben aber unsere österreichischen Standorte und ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter abgesichert und führen dazu, dass der Standort in Leoben ausgebaut wird und zusätzlich etwa 700 hochqualifizierte Arbeitsplätze geschaffen werden . Die Produktionsstandorte in Asien und die Investitionen zu ihrer Erweiterung haben aber unsere österreichischen Standorte und ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter abgesichert und führen dazu, dass der Standort in Leoben ausgebaut wird und zusätzlich etwa 700 hochqualifizierte Arbeitsplätze geschaffen werden ." Bei AT&S entstehen 700 Jobs für Hochqualifizierte Foto © AT&S/Werner Krug "Die hier eingesetzten Technologien sind einzigartig in Europa und verschaffen AT&S ein Alleinstellungsmerkmal am Markt", sagt AT&S-CEO Gerstenmayer. 2012 wurde das Finanzierungskonzept mittels Volksabstimmung abgesegnet, 88 Millionen Franken von der öffentlichen Hand investiert, der Rest kam über die Schweizer Lottoförderung und Fundraising."Forschung und Entwicklung auf diesem technologischen Niveau wird es uns ermöglichen, unseren Kunden noch proaktiver innovative Lösungen für künftige Produktgenerationen anzubieten und damit zu einem Vorreiter in der Industrie zu werden."Forschung und Entwicklung auf diesem technologischen Niveau wird es uns ermöglichen, unseren Kunden noch proaktiver innovative Lösungen für künftige Produktgenerationen anzubieten und damit zu einem Vorreiter in der Industrie zu werden. Jeden Tag.

Darüber hinaus ist diese Investition ein klares Bekenntnis zum Standort Leoben und wird einen Beitrag für eine wettbewerbsfähige Mikroelektronik-Industrie in Europa leisten." Internationaler Kindergarten benötigt Mit der jetzt angekündigten Investition gehe auch"ein signifikantes Mitarbeiterwachstum bei AT&S einher." Internationaler Kindergarten benötigt Mit der jetzt angekündigten Investition gehe auch"ein signifikantes Mitarbeiterwachstum bei AT&S einher.Schuhschachtel-ÄsthetikChipperfield leitet eines der renommiertesten Architektenbüros weltweit: In Berlin stemmte der Baukünstler jüngst die Neugestaltung der Museumsinsel, in Wien verantwortete er die Adaption des Traditionskaufhauses Peek & Cloppenburg in der Mariahilfer Straße. Bis 2025 werden rund 700 zusätzliche Mitarbeiter benötigt", darunter Ingenieure aus den verschiedensten Disziplinen, Fachkräfte und Akademiker für wirtschaftliche und technische Bereiche sowie qualifizierte Facharbeiter . Um Fachkräfte nach Leoben zu holen werde laut AT&S ein internationaler Kindergarten und eine internationale Schule gebraucht, auch entsprechende Wohnmöglichkeiten müssten zur Verfügung gestellt werden. Um Fachkräfte nach Leoben zu holen werde laut AT&S ein internationaler Kindergarten und eine internationale Schule gebraucht, auch entsprechende Wohnmöglichkeiten müssten zur Verfügung gestellt werden. Ministerin Schramböck unterstreicht:"Wir brauchen einen Standort, der den Österreicherinnen und Österreichern wirtschaftliche Sicherheit für die nächsten Generationen bietet. Seine eigentliche Pracht entfaltet sich im Inneren - etwa das weitläufige Foyer mit poliertem Marmorboden und goldglänzenden Türfassungen; heller Rohbeton, seit geraumer Zeit der Baustoff schlechthin für moderne Museumskomplexe, dominiert die Innenausstattung, bemerkenswert auch die raumhohen Fenster; Kunst wird hier mit viel Tageslicht präsentiert.

" Das schaffe man"durch Investitionen in moderne, digitale Schlüsselindustrien, die Arbeitsplätze bieten, Regionen aufwerten und somit den Standort nachhaltig stärken." Das schaffe man"durch Investitionen in moderne, digitale Schlüsselindustrien, die Arbeitsplätze bieten, Regionen aufwerten und somit den Standort nachhaltig stärken. All das leistet AT&S mit der geplanten Investition". Ausbaupläne in Leoben-Hinterberg: die dunkelgrauen Gebäude kommen neu dazu Foto © AT&S "Der weitere Ausbau von AT&S in Leoben ist von unschätzbarem Wert für den Wirtschaftsstandort Steiermark" , so Landesrätin Barbara Eibinger-Miedl. Ausbaupläne in Leoben-Hinterberg: die dunkelgrauen Gebäude kommen neu dazu Foto © AT&S "Der weitere Ausbau von AT&S in Leoben ist von unschätzbarem Wert für den Wirtschaftsstandort Steiermark" , so Landesrätin Barbara Eibinger-Miedl. Die Eröffnungsausstellung 'Earth Beats' (noch bis 6. Erst vor Kurzem wurde bei AT&S entschieden, dass man in Malaysia den ersten Produktionsstandort in Südostasien errichten wird. Der neue Standort wird im Kulim Hi-Tech Park in der Region Kedah, etwa 350 Kilometer nördlich der Hauptstadt Kuala Lumpur, sein und soll zur Produktion von sogenannten IC-Substraten genutzt werden. Der neue Standort wird im Kulim Hi-Tech Park in der Region Kedah, etwa 350 Kilometer nördlich der Hauptstadt Kuala Lumpur, sein und soll zur Produktion von sogenannten IC-Substraten genutzt werden.

Das Unternehmen sprach von einer geplanten Gesamtinvestition von 1,7 Milliarden Euro über die kommenden sechs Jahre. Knackpunkt sind die Sammlungen. Mehr zum Thema . Mehr zum Thema.