Wien, Beate Meinl-Reisinger

Groß-Demonstration gegen „sexistischen“ Verleger

Groß-Demonstration heute Abend vor @Oe24at - Redaktion gegen „sexistischen“ Verleger Wolfgang Fellner:

10.05.2021 23:27:00
Wien, Beate Meinl-Reisinger, Fellner, Fellner! Lıve, Gabriele Heinisch-Hosek, Grüne

Groß-Demonstration heute Abend vor Oe24at - Redaktion gegen „sexistischen“ Verleger Wolfgang Fellner :

Mit einem Großaufgebot an Beamten musste die Wien er Polizei am Montagabend am Karlsplatz vor der Redaktion der Zeitung „Österreich“ aufmarschieren. ...

(Bild: zVg)Mit einem Großaufgebot an Beamten musste die Wiener Polizei am Montagabend am Karlsplatz vor der Redaktion der Zeitung „Österreich“ aufmarschieren. Grund: Hunderte Menschen wollten „ein Zeichen gegen die Person Wolfgang Fellner“ setzten, den Eigentümer des Blattes, der wegen Sexismus-Vorwürfe stark in Bedrängnis geraten ist.

Historisch! Österreich erstmals im EM-Achtelfinale Kurz und Merkel: „Delta-Variante ernst nehmen“ Delta-Infizierter muss trotz Impfung ins Spital

Artikel teilen0DruckenPlakate und Anti-Sexismus-Parolen vor der „Österreich“-Redaktion: Rund 500 Demonstranten protestierten gegen den Chef der Mediengruppe, den bekannten Verleger Wolfgang Fellner. Denn Belästigungsvorwürfe um den Medienmanager beschäftigen derzeit Gerichte und die Medienbranche. Fellner hatte 2019 seine TV-Moderatorin Raphaela Scharf fristlos entlassen, nachdem diese zuvor den Vorwurf der sexuellen Belästigung gegen ihn erhoben hatte.

Video: zVgPolitiker wollen Fellner boykottierenDamit kam er wohl einer geplanten gemeinsamen Erklärung von hochrangigen Politikerinnen zuvor, die ihm bis zur Ausräumung der Vorwürfe nicht länger für Interviews zur Verfügung stehen wollen. „Die Berichte von Raphaela Scharf und Katia Wagner über ihre Erfahrungen mit Wolfgang Fellner sind schockierend. Auch unabhängig von den einzelnen, konkreten Vorwürfen belegen bereits seine eigenen, öffentlich dokumentierten Aussagen unangemessenes Verhalten gegenüber Frauen“, steht in der Erklärung, die unter anderem von SPÖ-Frauenchefin und Vizeklubchefin Gabriele Heinisch-Hosek, Grünen-Klubobfrau Sigrid Maurer und NEOS-Vorsitzender Beate Meinl-Reisinger unterstützt wird. Sie bekennen Respekt vor den beiden Journalistinnen, die eine öffentliche Debatte über Machtmissbrauch und sexuelle Belästigung in der Medienbranche gestartet hätten. headtopics.com

(Bild: zVg)Einigkeit unter allen ParteienBis die von Fellner vehement bestrittenen Vorwürfe ausgeräumt sind, werden sie ihm nicht mehr für Interviews in seiner Sendung zur Verfügung stehen. Wie weit der Boykott innerhalb der Parteien reicht, war vorerst unklar. Grüne und NEOS würden sich generell daran halten, war zu hören. Der Boykott betreffe jedoch ausschließlich Fellner und nicht andere Journalisten des Mediums, da „wir als Politikerinnen und Politiker die Kontrollfunktion von Medien in einer Demokratie nicht beeinträchtigen wollen“, so die Erklärung. Auch die ÖVP bestätigte der APA entsprechende Gespräche, Fellner war einer finalen Entscheidung jedoch zuvorgekommen

krone.atEinloggen, um an der Diskussion teilzunehmen Weiterlesen: Kronen Zeitung »

Marko Arnautovic schockt mit Wutjubel: Marko Arnautovic: 'Ich bin kein Rassist und werde niemals ein Rassist sein'

Nach dem dritten Tor gegen Nordmazedonien brach Marko Arnautovic in wilden Torjubel aus. Aus Serbien kommt nun der Vorwurf, dass es sich um rassistische Beleidigungen gehandelt haben solle. Der Torjäger stellt das in Abrede.

corinnamilborn Oe24at Das ist keine 'Groß-Demonstration', das ist der übliche, schlecht gekleidete Radaupöbel. Oe24at Früher landete man am Scheiterhaufen wenn jemand nicht bekommen hat was er wollte. Heute als Sexist oder Nazi in den Medien. Oe24at Die Krone...😂 Oe24at Peinlich Oe24at Wie lächerlich ist die nur geworden. Hans Dichand würde sich im Grabe umdrehen, wenn er wissen würde, was seine Nachfolger hier aufführen. Unpackbar. 🤦🏼‍♂️🤦🏼‍♂️🤦🏼‍♂️

Oe24at Das ist wieder mal eine Vorverurteilung ohne stichhaltige Beweise. Solche Veranstaltungen lehne ich grundsätzlich ab. Es bleibt dabei Fellner stört mit der Möglichkeit zur freien Meinungsäußerung Oe24at Ich vermisse die Zeiten, wo man wegen einen Klaps auf den Po, nicht gleich gesteinigt wurde...

Oe24at Wieder die Partei Soldaten der Grünen mit dabei. Oe24at Hätza nur um geghört zu werden . wolfi ist und bleibt huns normala Mensch Oe24at Warum berichtet die Kronen Zeitung nichts darüber Trump hat den Frieden zwischen den zwei Länder geschafft aber jetzt herrscht wieder Krieg gratuliere euren heiligen Präsidenten

Oe24at So viele Idioten auf einem Haufen. Wird langsam zum Alltag. Gelangweilte Arschlöcher.

Quartett kassierte als falsche Polizisten groß abQuartett kassierte als falsche Polizisten groß ab: Von November 2020 bis Ende April gingen 17 Coups und 68 Versuche auf das Konto aller vier Verdächtigen.

Oe24at Erschreckend das es so viel dumme Menschen an einem Fleck gibt. Oe24at Auf den Fotos sind nur die üblichen Halbwüchsigen zu sehen.Werden die eigentlich alle bezahlt für so etwas? Oe24at Und der Liebesbrief der Anklägerin an ihn wird ignoriert? So viel über die Intelligenz der Demonstranten.😝

Oe24at Hat der böse Fellner leicht gesagt die hat einen sexy Arsch oder wie. Und diese Idioten was auf die Straße gehen das sind genau eure gezüchteten Vollidioten

Antisemitismus - Polizei verhängt Platzverbot vor israelischer BotschaftDer Verfassungsschutz ermittelt wegen antisemitischer Parolen auf einer Demonstration gegen Hausräumungen in Ostjerusalem.

Niemand will EU-Abschiebepate seinInterne Dokumente legen offen, wie groß die Ablehnung mehrerer EU-Staaten gegen die Asyl- und Migrationsreform der Kommission ist – vor allem in der Frage der Rückführung. Ein von Politikern verursachtes Problem wenn den im Artikel nur für April genannten 1000 Marokkanern und Maliern erlaubt wurde in die EU einzureisenn obwohl keine Aussicht auf Asyl besteht?

Corona-Leugner planten Terror-Krieg gegen PolizeiDie Polizei hat nach Informationen der „Krone“ einen ganzen Ring an radikalen Corona-Leugnern in Österreich ausgehoben. Die Gruppierung soll unter ... Na klar.....und bis jetzt hatten sie keine Zeit gehabt zuzuschlagen. Aber jetzt ,nachdem die Massnahmen zurückgenommen worden sind ,hätten sie Radau gemacht....na klaaaar 😂 Bezahlte Anzeige vom Nehammer, doch z'deppat den Islamisten Terror von unseren Straßen fernzuhalten. Ihr habt echt Einen an der Klatsche.