Erstmals wieder genaue Zahlen: 24.260 Corona-Neuinfektionen gemeldet

23.01.2022 10:22:00

Erstmals seit drei Tagen hat die Regierung wieder Corona-Zahlen bekannt gegeben.

Erstmals seit drei Tagen hat die Regierung wieder Corona-Zahlen bekannt gegeben.

Erstmals seit drei Tagen hat die Regierung wieder Corona-Zahlen bekannt gegeben.

Lesenswert?1… Was wär wohl ein Wochende ohne Demo? … Echt mühsam, nun schon zwei Jahre lang dieses Waterboarding all der Egomanen über sich ergehen zu lassen und sich ihre queren Begründungen anhören zu müssen, warum sie etwas verweigern, was empirisch bewiesen die derzeit beste Möglichkeit ist, sich gegen Covid zu schützen.

Das Bewusstsein sich selbst als Teil eines Kollektivs zu betrachten, wo man mitunter sein Ego hintanstellen und auch hin und wieder „Opfer“ für die anderen bringen sollte, haben offenbar eine Sozialisation im überbordenden Wohlstand und im Konsumrausch ausgelöscht.

Weiterlesen: Kleine Zeitung »

Nach Tagen wieder Zahlen: 24.240 NeuinfektionenFast zwei Jahre nach Pandemiebeginn hatte es in Österreich am Samstag den dritten Tag in Folge bis zum Abend keine gesicherten Corona-Zahlen aus ... Grob geschätzt damit wieder mal Ruhe einkehrt😂

Corona-Zahlen sind da: 24.260 Neuinfizierte am SamstagDatenchaos offensichtlich behoben. Gesundheitsministerium reichte Corona-Zahlen für die vergangenen drei Tage nach. Hat die Frau Schramböck sicher händisch zusammengeschrieben. Fleißig. endlich. Je mehr, desto schneller ist der Spuk vorbei.

Wieder keine Zahlen – Corona-Chaos geht weiterDie Pannen-Serie rund um die Corona-Zahlen in Österreich setzt sich auch am Samstag weiter fort. Erneut gibt es keine Fallzahlen aus den Ministerien. KolbaPeter Zahlen passen nicht, Tests auch nicht so wirklich außerhalb von Wien. Das hier ist auch interessant: GTLMedicus Keine Zahlen belegen am besten das sinnvolle™ Vorgehen in 🇦🇹 Dööferreich 💉 Braucht kein Mensch, diese Lügen der Regierung von Medien verbreitet!

Testchaos hält an: Wieder keine Corona-ZahlenAuch heute gibt es wieder keine Corona-Zahlen. Mehr als 20.000 Neuinfektionen waren erwartet worden. Ohne Tests gibt's nicht viel corona

Zahlen nachgeliefert: Mehr als 25.000 neue Corona-Neuinfektionen am FreitagAktualisiert wurde immerhin das Corona-Dashboard der Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit (AGES).

Anhaltende Datenprobleme: AGES meldet immerhin Zahlen vom FreitagSieben-Tage-Inzidenz in sämtlichen Bundesländern mittlerweile über 1.000. Signifikanter Anstieg der Covid-Fälle auf Normalstationen in vergangenen Tagen. Man muss es eingestehen. Die Infrastruktur und Kompetenz in Sachen Gesundheit, Zivilschutz, Sicherheit, Rechtsstaatlichkeit, Sozialem Wohlstand, Landesverwaltung und Landesverteidigung ist in Österreich der volkspartei zum Opfer gefallen. Die haben 35 Jahre dafür gebraucht. Was sind das nur für Amateure. Gibts sowas echt im zweiten Jahr der Pandemie - der Verlauf seit Sommer vorhersagbar.

2 Lesenswert? 1… Was wär wohl ein Wochende ohne Demo? … Echt mühsam, nun schon zwei Jahre lang dieses Waterboarding all der Egomanen über sich ergehen zu lassen und sich ihre queren Begründungen anhören zu müssen, warum sie etwas verweigern, was empirisch bewiesen die derzeit beste Möglichkeit ist, sich gegen Covid zu schützen.Nehammer will Regeln für Quarantäne „neu denken“ Sieben-Tage-Inzidenz in allen Bundesländern über 1000 Weiter gestiegen ist auch die Sieben-Tage-Inzidenz.mail pocket Nach tagelangen Datenproblemen trudelten Samstagabend, nach 20 Uhr, die aktualisierten Zahlen der Neuinfizierten für die vergangenen drei Tagen ein.Die Pleiten-, Pech- und Pannenserie mit den Corona-Zahlen geht in Österreich am Samstag in die nächste Runde.

Das Bewusstsein sich selbst als Teil eines Kollektivs zu betrachten, wo man mitunter sein Ego hintanstellen und auch hin und wieder „Opfer“ für die anderen bringen sollte, haben offenbar eine Sozialisation im überbordenden Wohlstand und im Konsumrausch ausgelöscht. Den einzigen Bezug zur „Sozialität“ scheinen viele offenbar nur mehr über das selbstverständliche Entnehmen sozialer Leistungen aus dem kollektiven Topf zu haben, während das Einbringen seines Beitrages in diesen wohl kein Thema mehr zu sein scheint.000 Einwohner bereits 1767 Neuinfektionen gegeben (Stand: Samstag, 14 Uhr). Das Ego ist grundsätzlich Anarchist und schert sich keinen Deut um Reglements und Vereinbarungen (Gesetze), die das Kollektiv für ein funktionierendes Miteinander beschlossen hat.260 neue Fälle gemeldet. Es herrscht mittlerweile ein paradoxer Zustand, in dem eine anarchistische Minderheit der Mehrheit ihren Willen aufzwingt – DAS ist die Diktatur - und nicht das, wenn die Gemeinschaft in einer Krise allen Menschen das derzeit beste Gegenmittel in dieser Pandemie gratis anbietet. An diesen Zahlen zeigt sich deutlich, wie die Omikron-Variante des Coronavirus die Zahlen nach oben schnellen hat lassen. Nun gut – in seiner kleinen egozentrischen Welt könnte ja ein jeder von mir aus seine „Freiheit“ uneingeschränkt ausleben und die Impfung verweigern, allerdings trägt nicht jeder nur für sich alleine die Folgen seines Handelns, sondern oktroyiert sie den anderen ebenso … und diese Folgen sind nicht irgendwelche Kinkerlitzchen, sondern können zu existenziellen ausarten und über Leben und Tod entscheiden. Jänner insgesamt 28.

Aber diese Zusammenhänge will oder kann ein berufener „Freiheitskämpfer“ wohl nicht sehen. Die Sieben-Tage-Inzidenz ist seither um 688 Prozent in die Höhe gegangen.588 positive Testergebnisse. Antworten .