Energiewende - Zu wenig Strom für die Autos

Gewesslers Masterplan: Erneuerbare Energien reichen nicht für die heutige Anzahl von Pkw-Fahrten.

05.12.2021 09:30:00

Gewesslers Masterplan: Auf dem Weg zur Klimaneutralität muss der Autoverkehr auf Österreichs Straßen reduziert werden. Denn klar ist, dass der Strom aus erneuerbarer Energie für das jetzige Verkehrsaufkommen nicht reichen wird. Von berndvasari -

Gewesslers Masterplan: Erneuerbare Energien reichen nicht für die heutige Anzahl von Pkw-Fahrten.

Weiterlesen: Wiener Zeitung »

Äthiopien: Auf Reportage im Krieg

Bartholomäus Laffert ist einer der wenigen westlichen Journalisten, die vom Krieg in Äthiopien berichten. Wie gefährlich ist sein Alltag?

BerndVasari Also die Bevölkerung verarmen und wegsperren... BerndVasari Die Wahrheit sickert durch. Die Grünen brauchen keine Demokratie. Ihnen reicht die Diktatur völlig. BerndVasari Ich sehe da keinen Plan. Ich führe vorsätzlich einen Verkehrsinfarkt herbei um den Leuten das Auto zu vermiesen. Das unteranderem deshalb weil wir nicht genug Strom für E Autos haben? Das ist der Plan einer Ministerin?

BerndVasari Die Grünen auf Verbotskurs, statt alle Energien darauf zu verwenden, bestmögliche Alternativen neu zu ENTWICKELN!! Aber Erfindungsgeist und Grüne schließt sich bekanntermaßen aus. Ihre ”Lösungen” sind lediglich aus der Vergangenheit abgekupfert. Beispiel Lastenfahrrad. BerndVasari Es ist einfach, weg mit den Grünen, Kickl braucht eh ein neues Thema!

BerndVasari Man muss wohl oder übel den Individualverkehr im Frage stellen. Das trifft natürlich jeden. Wohnort, Freizeit, Arbeitsplatz, Urlaub. Ohne persönliche Einschränkungen wird es wohl nicht funktionieren. Das muss die Politik aber offen kommunizieren.

Symphonie als Grabmal: Die ganz neue Wiener KlassikDem österreichischen Komponisten Thomas Larcher gelingt es mit seiner Musik, Signale für die Gegenwart in den scheinbar altvertrauten Formen der Symphonie und des Liederzyklus zu setzen.

Warum Tiktok Rechtsextreme und Islamisten magisch anziehtPräzise Algorithmen und eine junge Nutzerbasis machen die Kurzvideoplattform Tiktok zu einem beliebten Sprachrohr für extremistische Narrative

Der General Nehammer macht „tabula rasa“ in der RegierungKanzler Nehammer und sein Team werden am Montag angelobt und haben in der Krise keinen einzigen Tag Schonfrist Der murckst genauso qeiter wie alle anderen, die Zeit der Dollfusspartei ist vorbei Der General nehammer macht tabula rasa? Bei dem idioten-Spin kann man schon aufhören zu lesen… aber gut: ob der Grasl in einer Redaktion oder mit Salomon im türkisen Pressedienst sitzt weiß man eh nicht so genau…

Wohin im Lockdown? 5 Tipps für das WochenendeTrotz des Lockdowns und der damit verbundenen Einschränkungen lässt sich die Freizeit gerade in der Vorweihnachtszeit kreativ und abwechslungsreich ... ⛔⛔⛔ Ihr korrupten Medien könnt voll lustig sein 😂😂😂

Atomgespräche in Wien: Kein Freibrief für IranDie Kritik am Atomdeal gehört zu ihrem Daseinszweck von Irans neuer Regierung

Neuer Teamchef im LändermatchDie Volkspartei kehrt machtpolitisch zu ihren Wurzeln zurück und tauscht mehrere Minister aus.