Djokovic erneut inhaftiert

Die Causa Djokovic ist immer noch nicht geklärt. Die Entscheidung, ob er im Land bleiben darf, soll am Sonntag fallen.

15.01.2022 08:48:00

Der serbische Tennis-Star ist in Australien erneut inhaftiert worden. Die Entscheidung, ob er im Land bleiben darf, soll am Sonntag fallen.

Die Causa Djokovic ist immer noch nicht geklärt. Die Entscheidung, ob er im Land bleiben darf, soll am Sonntag fallen.

Diplomatische SpannungenUngeachtet dessen sorgt der Fall Djokovic weltweit für Diskussionen und sogar auch für diplomatische Spannungen zwischen Australien und Serbien. Zudem nahm die weltweite Debatte über Rechte für Ungeimpfte an Fahrt auf. Djokovic gilt als Impfskeptiker.

Die ersten Reaktionen von serbischen Medien spiegeln die aufgeheizte Stimmung wider."Unglaublich, was der (australische) Minister als Begründung angibt: die öffentliche Gesundheit und das Gemeinwohl. Und das in einem Land, das täglich 150.000 Neuinfektionen hat!", schrieb"telegraf.rs" und befand:"Das ist verrückt!"."Die Verfolgung des Novak", schrieb"blic.rs."und"informer.rs" sah in einer Karikatur einer australischen Zeitung gar als Beleg für"Lynchstimmung".

Weiterlesen: KURIER »

Jeder andere Mensch der bei der Einreise in Australien derart lügt und offensichtlich getürkte Testergebnisse vorlegt wird sofort ausgewiesen und erhält mindestens drei Jahre Einreiseverbot. Warum sollte er anders behandelt werden? Sein Vater irrt er ist nicht Jesus.!

Die Zeit ist reif für die mündliche ReifeGegen eine „Matura wie damals“ gibt es Widerstand – dabei kehrt sie auch heuer nicht zurück.

Wie die Impfpflicht die Parteien spaltetIn keiner Parlamentspartei, die sich zuerst pro Impfpflicht positioniert hat, gibt es noch geschlossene Reihen. Die Abstimmung verspricht Spannung. Bald kommt die Pflicht für die Augenbinde…… damit niemand mehr sieht was in diesem Land vorgeht ! Ich schäme mich so abgrundtief für diese „neue angeordnete Normalität 2022“. Wir leben hier in einem gigantischen Zirkus! Das Wort um das beschreiben existiert noch nicht einmal ! 😂😂👍 naja dann tut sich ja was, sollte es stimmen , was der KURIER VERLAUTBART 😂😂

Die Teuerung trifft die Beschäftigten doppeltDie Beschäftigten zahlen höhere Preise etwa für Energie und Lebensmittel, verlieren aber trotz höherer Lohnabschlüsse an Kaufkraft. Kalte Progression und damit der Fiskus schlagen zu.

Die Frau, die 10.000 fremde Tagebücher lasDie Tagebuchexpertin Sally MacNamara Ivey sammelt Aufzeichnungen von der Drogen-Erlebnisreise bis zum Trauerjournal – und schwört auf ihre therapeutische Wirkung

Die 25 Hotspots – hier infizieren sich jetzt die meistenLaut AGES steigen die Infektionszahlen besonders in den Skiorten rasant an. Der Bezirk St. Johann im Pongau weist eine Inzidenz von 3.522,5 auf. Da muss ich schmunzeln, wenn ich dran denke, dass man im Frühjahr 2020 eine Inzidenz von über 100 einer nationalen Katastrophe gleichstellte ... und wieder sind ungeimpfte daran schuld 😏🤥 Wenn interessiert der Schwachsinn noch, wenn die Spitalsbettenauslastung stark rückläufig ist ? Wollen sie jetzt alle gegen 2 Tage Husten und Schnupfen impfen ?

Bis zu drei Jahren Haft? Die möglichen Szenarien für Novak DjokovicWelche Konsequenzen dem Tennis-Superstar Novak Djokovic in Australien und in seiner serbischen Heimat drohen. Die möglichen Szenarien. Auch wenn die ganze Sache zum Himmel stinkt - einen arroganten Schnösel der glaubt er kann sich alles erkaufen beim Scheitern zuzusehen hat schon was. Imam al-Mahdi will not be a prophet Just be a Muslim leader he will be the representative of this era and will have the intellectual currency of this era So ein Oaschloch kann kein Superstar sein sondern nur eine primitives Schwein!

Philipp Albrechtsberger Diplomatische Spannungen Ungeachtet dessen sorgt der Fall Djokovic weltweit für Diskussionen und sogar auch für diplomatische Spannungen zwischen Australien und Serbien. Zudem nahm die weltweite Debatte über Rechte für Ungeimpfte an Fahrt auf. Djokovic gilt als Impfskeptiker. Die ersten Reaktionen von serbischen Medien spiegeln die aufgeheizte Stimmung wider."Unglaublich, was der (australische) Minister als Begründung angibt: die öffentliche Gesundheit und das Gemeinwohl. Und das in einem Land, das täglich 150.000 Neuinfektionen hat!", schrieb"telegraf.rs" und befand:"Das ist verrückt!"."Die Verfolgung des Novak", schrieb"blic.rs."und"informer.rs" sah in einer Karikatur einer australischen Zeitung gar als Beleg für"Lynchstimmung". Muss Tennisstar Djokovic ins Gefängnis? Rückendeckung bekam Djokovic auch vom serbischen Präsidenten."Die Angriffe und der Druck auf Novak Djokovic, einen Bürger Serbiens, sind für mich unverständlich", sagte Aleksandar Vucic in einer Ansprache, die er am Freitag auf Instagram veröffentlichte. Er beklagte dabei auch den"Druck, dem Serbien ausgesetzt" sei. Doch den Serben habe man in ihrer Geschichte"Würde und Stolz nicht zu nehmen vermocht". Seine Ansprache schloss der Präsident mit den Worten:"Es lebe Serbien! Novak, Serbien ist mit dir!" Wir würden hier gerne einen Instagram Post zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Instagram zu. Instagram akzeptieren Zu keiner Reaktion sahen sich bisher die Veranstalter der am Montag beginnenden Australian Open veranlasst. In der Auslosung auf der Website ist Titelverteidiger Djokovic auch nach wie vor als Nummer 1 ganz oben angeführt. Man wird wohl zuwarten, bis Djokovic alle Rechtsmittel ausgeschöpft hat. Bleibt die Entscheidung aufrecht, dann wird der als Nummer 5 gesetzte Russe Andrej Rublew den Platz von Djokovic einnehmen und ein Lucky Loser aus der Qualifikation ins Feld aufrücken. In der Jagd nach dem Major-Rekord von 21 Titeln verbliebe somit nur noch Rafael Nadal im Feld.