Cash-Angebot: Tschechischer Investor Vitek will Immofinanz übernehmen

Die börsennotierte Immofinanz könnte bald einen neuen Eigentümer haben: den tschechischen Milliardär Radovan Vitek.

03.12.2021 22:09:00

Die börsennotierte Immofinanz könnte bald einen neuen Eigentümer haben: den tschechischen Milliardär Radovan Vitek.

Die börsennotierte Immofinanz könnte bald einen neuen Eigentümer haben: den tschechischen Milliardär Radovan Vitek.

© (c) imago/CHROMORANGE (imago stock&people)Die vom tschechischen Milliardär Radovan Vitek kontrollierte CPI Property Group (CPIPG) hat Freitagabend ein Kaufangebot für die börsennotierte Immofinanz gelegt.Die in Luxemburg ansässige CPIPG wolle den Aktionären 21,20 Euro in bar pro Immofinanz-Aktie bieten

auf einer cum-Dividenden-Basis. Der angebotene Kaufpreis liege um 4,2 Prozent über dem Durchschnittskurs der Aktie der letzten sechs Monate. Bisher halte die CPI einen Anteil von 21,4 Prozent an der Immofinanz.Die CPI und die RPPK Immo GmbH hätten heute einen Kaufvertrag über Aktien unter Bedingungen unterzeichnet, wonach die CPIPG von der RPPK einen Anteil von 10,6 Prozent der Immofinanz-Aktien kaufen werde. Insgesamt würde die CPI dann 32 Prozent an der Immofinanz halten. Der Kaufvertrag und die Übernahme werden von den Übernahme-Behörden in Österreich, Deutschland, Tschechien, Ungarn, Polen, Rumänien, Serbien und der Slowakei abhängig sein.

Die CPI wird vonRadovan Vitekkontrolliert, dem zweitreichsten Tschechen, dessen Vermögen auf knapp 5 Milliarden Dollar (4,1 Mrd. Euro) geschätzt wird. Bei der Immofinanz ist bisher dessen Sohn Radovan Patrick Vitek als Investor aufgetreten.

Weiterlesen: Kleine Zeitung »

Das kümmert uns nichtSprechblase Nr. 420. Warum „Wir übernehmen Verantwortung“ irritiert.

Nächster Kanzler? „General“ Nehammer, bitte übernehmenKarl Nehammer soll die Partei führen, gilt aber auch als neuer Kanzlerkandidat. Was den Kurz-Vertrauten dazu befähigt. 4 Tote in Wien durch vermutliches versagen des Innenministers Nehammer und BVT treten sie zurück Herr Nehammer sie sind auch als BK nicht tragbar 😂😂😂 Da Kurier dazöht scho wieder an Witz 🤣🤣

Die ÖVP gibt heute Entscheidung bekannt: Wie sich die türkise Regierung neu aufstellen könnteNach dem Rückzug von Sebastian Kurz aus der Politik und Alexander Schallenbergs Verzicht auf das Amt des Bundeskanzlers gibt die ÖVP heute bekannt, wer die Parteispitze, aber auch das Amt des Bundeskanzlers übernehmen soll. Auch Gernot Blümels Posten als Finanzminister muss nach dessen Rücktritt neu vergeben werden. Es gehören auch ElliKoestinger etc. noch raus. Kein Facebook? Und vor allen anderen sollte Faßmann die Chance nutzen und endlich in Rente gehen. Er hat es sich verdient und die Österreicher erst recht.