TV-Appell: Bundespräsident mahnt ÖVP: Vertrauen wieder herstellen

03.12.2021 21:55:00

Der Appell des Bundespräsidenten: 'Nicht nur auf Macht-und Einfluss-Sphären schauen.'

Der Appell des Bundespräsidenten: 'Nicht nur auf Macht-und Einfluss-Sphären schauen.'

Der Appell des Bundespräsidenten: 'Nicht nur auf Macht-und Einfluss-Sphären schauen.'

Alexander Van der Bellen: "Wir brauchen eine starke, handlungsfähige, umsichtige Regierung.Nach den Turbulenzen rund um die Personalrochaden innerhalb der ÖVP, aber auch an der Staatsspitze, hat sich Bundespräsident Alexander Van der Bellen zu Wort gemeldet und eindringlich gefordert, dass es nun darum gehe, „verloren gegangenes Vertrauen zurückzugewinnen“: „Des Weiteren geht es darum, dass die wichtigen Ämter in unserem Staate mit geeigneten, vertrauenswürdigen Persönlichkeiten besetzt werden.mail pocket Es ist die richtige Entscheidung von Sebastian Kurz, nicht als „lame duck“ in der Politik zu bleiben.Video: APA Nach dem Rückzug von Sebastian Kurz als Parteiobmann und dem Verzicht von Alexander Schallenberg auf das Kanzleramt haben in der Politischen Akademie der ÖVP die Beratungen über die Nachfolger begonnen.

" © AP Bundespräsident Alexander Van der Bellen hat sich anlässlich der Regierungsumbildung neuerlich in einer TV-Ansprache an die Bevölkerung gewandt.Diesmal begann er seine Rede mit Schmäh und verwies auf zahlreiche Satiren und Karikaturen auf Social Media.50 Uhr oben im Livestream! Artikel teilen 0 Drucken Eingangs erklärte der Bundespräsident, auch er habe sich über die aktuell kursierenden Satiren und Karikaturen amüsiert: „Etwa die Tapetentür als Drehtür für Minister, oder ein Drive-in für die vielen Angelobungen.Er habe sich über diese Beiträge amüsiert.Die ÖVP arbeitet ja gerade wieder daran, sich im Mittelmaß und bei maximal 25 Prozent einzurichten."Irgendwie schon schön, dass uns trotz allem der Schmäh nicht ausgeht", sagte er, wurde dann aber gleich ernst und mahnte die ÖVP, verlorenes Vertrauen wieder herzustellen.“ Doch dann wurde Van der Bellen wieder durchaus ernst: „Meine Damen und Herren, die Volkspartei als stimmenstärkste Partei kann natürlich selbst entscheiden, wen sie für Ministerämter nominieren und vorschlagen möchte.Die Volkspartei könne als stimmenstärkste Partei natürlich selbst entscheiden, wen sie für Ministerämter nominieren und vorschlagen möchte.Artikel teilen 0 Drucken Die Frage wird sein, wie viel Macht sich Nehammer von den Ländern holen kann, die mittlerweile wieder das Sagen haben.

"Sie muss sich aber auch bewusst sein, dass es um die Besetzung der höchsten Staatsämter geht, und nicht um Parteilogiken.“ „Brauchen starke, handlungsfähige, umsichtige Regierung“ Eine seiner Aufgaben sei es, „darauf zu schauen und sicherzustellen, dass dabei nicht die Themen in Vergessenheit geraten, die für uns alle, für unser ganzes Land wichtig sind.Zurück zum Altgewohnten quasi.Eine meiner Aufgaben ist es, darauf zu schauen und sicherzustellen, dass dabei nicht die Themen in Vergessenheit geraten, die für uns alle, für unser ganzes Land wichtig sind.Dass nicht nur auf Macht-und Einflusssphären geschaut wird, sondern auf die Menschen in unserem Land und auf deren große und berechtigte Erwartungen.Darauf werde ich achten.Darauf werde ich achten.Sie erzwangen den Kurz-Rücktritt, stimmten einem „ÖVP-Korruptionsausschuss“ zu, drückten gegen den Willen der Türkisen einen Lockdown für alle durch und stoppten den Bau des Lobau-Tunnels.Dafür brauchen wir eine starke, handlungsfähige, umsichtige Regierung ", richtete Van der Bellen mahnende Worte an die ÖVP.Österreich braucht jetzt Klarheit.Eiserne Regel: Wird jemand ausgetauscht, muss ein Ersatz aus dem jeweiligen Bundesland gefunden werden, sonst gibt es von höchster Stelle kein grünes Licht.

Mehr zum Thema.

Weiterlesen:
Kleine Zeitung »
Loading news...
Failed to load news.

Wie wenn man bis jetzt nicht dabei gewesen ist …. Dass alles ist diese Regierung …. Wichtigste MACHT EINFLUSS INTRIGEN ….!!!! jadiesindso Mittlerweile ist die volkspartei eine Schande für unser Land! Moralisch ist diese volkspartei am Ende.🤮 OEVPkrise Grundrechte Verfassung Corona COVID19at TeamWKStA

jadiesindso Mittlerweile ist die volkspartei eine Schande für unser Land! Moralisch ist diese volkspartei am Ende.🤮 OEVPkrise Grundrechte Verfassung Corona COVID19at TeamWKStA

„Ämter im Staat mit geeigneten Personen besetzen“Nach den Turbulenzen rund um die Personalrochaden innerhalb der ÖVP, aber auch an der Staatsspitze, hat sich Bundespräsident Alexander Van der Bellen ... 'geeignet' brauchts nicht, das Programm ist ja nur Vermögenssteuern verhindern und den verhawerten Unternehmen billige Arbeitskräfte bereitstellen Blablablabla

Nach Kurz-Rücktritt: Zurück zum Altgewohnten?Eine erstaunliche Polit-Karriere endet. Die ÖVP schrumpft wieder auf’s „Normalmaß“, die SPÖ ist plötzlich wieder im Rennen. Und wer zahlt euch jetzt noch so viel Inseratengeld? Was macht eure Chef Redakteuren eigentlich jetzt? Wurde sie doch eingestellt, um Sebastian kurz bei jeder passenden und unpassenden Gelegenheit zu huldigen Dieser Kommentar ist ein Armutszeugnis für österreichs Journalismus!

Rücktritte von Kurz und Blümel: ÖVP baut größer umNach dem Rückzug von Sebastian Kurz als Parteiobmann und dem Verzicht von Alexander Schallenberg auf das Kanzleramt haben in der Politischen Akademie ... Neuwahlen jetzt!!!

Was von Sebastian Kurz bleibt: Großer Rucksack und ein TalentDer Rückzug von Sebastian Kurz könnte eine Zäsur für Österreich bedeuten: Die ÖVP könnte wieder als SPÖ-Juniorpartner oder in der Opposition enden.

Van der Bellen: 'Österreich braucht jetzt Klarheit'Bundespräsident meldete sich in TV-Ansprache zur aktuellen Regierungsumbildung zu Wort und rief zu seriöser Arbeit zum Wohl aller auf. Er muß Zadic entlassen. Sie hat einen Putsch zu verantworten. Ihre Behörde bringt politische Farbe ins Justizsystem. Meines Wissens nach ist er für den Erhalt des Rechtsstaates zuständig. Also denke ich auch... Was ist Holländer? Geh zum Italiener und rauch eine

ÖVP - Kanzler Schallenberg wird wieder AußenministerNach dem politischen Rückzug von Sebastian Kurz bildet sich die ÖVP auch im Regierungsteam um.