Spd, Saskia Esken, Olaf Scholz, Norbert Walter-Borjans, Kevin Kühnert, Hubertus Heil, Berlin, Hymne, Willy Brandt, Kurt Beck, Angela Merkel, Annegret Kramp-Karrenbauer, Wochenende, Manfred Güllner, Forsa-Institut, Oskar Lafontaine, August Bebel, Rudolf Scharping, Weihnachten, Fdp

Spd, Saskia Esken

Von Gewinnern, Verlierern, einem Shooting-Star und keiner neuen SPD-Hymne

Parteitag in Berlin: Von Gewinnern, Verlierern, einem Shooting-Star und keiner neuen SPD-Hymne

8.12.2019

Parteitag in Berlin : Von Gewinnern, Verlierern, einem Shooting-Star und keiner neuen SPD - Hymne

Der SPD -Parteitag ist am Ende – die SPD ist es noch nicht. Zeit, zu sortieren, wer in den letzten Tagen vom und im Überlebenskampf profitiert hat ...

Insofern erstaunliche Ergebnisse, weil die beiden noch erstaunlich schlechte Reden gehalten haben, die nicht besonders inspirierend in Erinnerung bleiben werden.

Das findet sich deshalb im Leitantrag so wieder. Das heißt von einem sofortigen Austritt aus der Regierung ist gar nicht mehr die Rede. Um den Streit auch nicht weiter zu eskalieren, gibt es jetzt statt der vorgesehenen drei Parteivizes, gleich fünf Parteivizes.

. Der talentierteste 30-Jährige in der deutschen Politik seit langer, langer Zeit. Oder noch länger. Der Shooting-Star der SPD. Ein brillanter Redner und noch besserer Strippenzieher. Hielt die beste Rede des Parteitags, hatte aber jenseits von Arbeitsminister Hubertus Heil auch keine große Konkurrenz. Hat Esken und Walter-Borjans zum Parteivorsitz verholfen; viele halten ihn sogar für den heimlichen Vorsitzenden. Gibt gute Gründe für diese Annahme. Parteivize ist er schon mal, das hat noch kein amtierender Juso-Chef vor ihm geschafft. Könnte die SPD vielleicht tatsächlich mal in eine neue – und bessere – Zeit führen und wie einst Oskar Lafontaine wieder von sich selbst begeistern. Darf sich nur auf dem Weg dahin nicht in seinen Strippen verheddern.

. Nein, wir sind nicht in der Kategorie verrutscht, wirklich nicht. Für den Finanzminister galt: Nach der Niederlage ist vor dem Sieg. Hat mit seiner Schlappe im Mitgliederentscheid mit hoher Wahrscheinlichkeit die Große Koalition gerettet. Denn beides hätten die Delegierten kaum übers Herz gebracht: Scholz zum Vorsitzenden wählen zu müssen – und ihn auch noch weiterregieren zu lassen. Ist zwar nicht mehr Partei-Vize, aber als Vizekanzler in allen wichtigen Sitzungen und bei allen Entscheidungen beteiligt.

Weiterlesen: stern

das sind nicht die Themen die für die bürger wirklich zählen. viele leben am existenzminimum, haben präkäre arbeitsverhältnisse und vieles mehr. Sie machen die spd dafür verantwortlich. mittlerweile ist es nicht mehr nur unzufiedenheit die ihr produziert sondern hass

Neue SPD-Führung: Mal raus, mal rein – das GroKo-Theater der SPDDer SPD -Parteitag: ein ständiger Wechsel zwischen raus und rein. BILD zeigt, wie die Stimmungsschwankungen zustande kamen. 🤔 wer war raus? Was ein Grusel-Kabinett irgendwie neigt SPD asoziale Versprechungen/Schnäppchen zu verbreiten,statt arbeitenden zu unterstützen..Eigentlich war es die Arbeiterpartei...war..aber lange nicht mehr... nur alle 4 Jahren..aber immer weniger..um sich selbst zu retten

SPD-Parteitag: SPD stimmt gegen Austritt aus der großen KoalitionDie SPD bleibt in der großen Koalition, will aber mit der Union über neue Akzente in der Regierungsarbeit sprechen. Das entschieden die Delegierten. Unser Liveblog Dafür dass es keine Abstimmung darüber geben sollte...., ist man sich aber verdächtig einig. Die neue Glaubwürdigkeit.... Wer Zusagen umkehrt, hat keine Zukunft. Ich würde meine derzeitige Macht auch nicht abgeben wenn ich unter 5% fallen könnte.

SPD-Vorstandswahl: Heiko Maas doch noch in den SPD-Vorstand gewähltBundesaußenminister Heiko Maas hat es im zweiten Anlauf geschafft: Die Delegierten beim Parteitag wählten ihn im zweiten Wahlgang in den SPD -Vorstand. HeikoMaas Projekt Unter5Prozent für die SPD ist in vollem Gange! SPDbpt19 spdbpt2019 HeikoMaas Maas sollte hinwerfen. Die Sozen können ja dann KuehniKev oder noch besser EskenSaskia zum Außenchef krönen. Erdogan, Putin und Trump dürften für dieses neue Dreamteam aus der Provinz doch überhaupt kein Problem sein. HeikoMaas Was für ein Pech !

SPD Liveticker: SPD will Hartz-IV-Sanktionen entschärfen - WELTDie SPD will Hartz IV hinter sich lassen und den Sozialstaat reformieren. Helfen soll dabei ein Bürgergeld und gelockerte Sanktionen. „Wir wollen nicht, dass Menschen zu Bittstellern werden“, ist der Tenor am zweiten Tag in Berlin . Alle Entwicklungen im Live-Ticker. Bedingungsloses Grundeinkommen statt Hartz-IV! Hab im ersten Moment „verschärfen“ gelesen... und war nicht verwundert. 🤷🏼‍♂️ Die faulen müssen ja belohnt werden!!!

Parteitag beschließt: Die SPD verabschiedet sich von Schröders ReformenDie Sozialdemokraten beschließen das Ende der Hartz-Idee. Länger Arbeitslosengeld I, weniger Sanktionen, höherer Mindestlohn und mehr: SPD bpt19 Rette sich wer kann... Haben sie auch Ideen zur Finanzierung? Immer mehr Menschen die immer mehr bekommen, dazu immer weniger die einzahlen. läuft Zeit das sich unten auch in unserem Land die gelben Westen anzieht, denn von den leeren Versprechen der SPD kann sich niemand ernähren. Denn der bedingungslose Verbleib in der GroKo dient dem Selbsterhalt der Abgeordneten.

Die SPD verabschiedet sich von Hartz IVAuf ihrem Parteitag in Berlin beschließt die SPD ein neues Sozialstaatskonzept - und die Abkehr von Hartz IV. DetlefEsslinger berichtet DetlefEsslinger das kommt 10 Jahre zu spät. Mindestens 10 Jahre. DetlefEsslinger Gleichzeitig wurde ein bedingungsloses Weiterso mit der alternativlosen GroKo beschlossen, damit hat Kevin Kühnert sich die Einladung zur Spargelfahrt des Seeheimer Kreises redlich verdient. DetlefEsslinger Kein Wort zur illegalen Migration, die SPD kann weg!

Schreibe Kommentar

Thank you for your comment.
Please try again later.

Neuesten Nachrichten

Nachrichten

08 Dezember 2019, Sonntag Nachrichten

Vorherige nachrichten

Moderne Kirchen: Das Schönste, das erst noch kommt

Nächste nachrichten

Polizisten erschießen Mann, der mit Hammer auf Autos einschlägt