Jens Spahn, Bundestag, Gesundheit, Social Media, Rkı

Jens Spahn, Bundestag

Corona-Leugner: Flyer mit falschen Informationen im Briefkasten - WELT

Warum Sie diesen Corona-Flyern nicht trauen sollten

25.10.2020 17:44:00

Warum Sie diesen Corona-Flyern nicht trauen sollten

Gegner der Corona-Maßnahmen machen nicht mehr nur in sozialen Medien mobil, sondern verteilen mittlerweile auch Flugblätter in Briefkästen. Doch die beinhalten falsche Informationen. Ein Faktencheck.

1. Behauptung: „Der Anstieg der positiven Fälle entsteht nur, weil zu viel getestet wird“, heißt es auf einem Infoblatt mit dem Titel „Positiv ist nicht krank“.Das ist falsch. Derzeit beobachtet das Robert-Koch-Institut (RKI) einen beschleunigten Anstieg der Corona-Übertragungen in Deutschland. Tatsächlich sind die aktuellen Werte nur bedingt mit den Zahlen aus dem Frühjahr vergleichbar, weil mittlerweile mehr getestet wird – seit Spätsommer allerdings auf etwa gleichbleibendem Niveau. Seit Mitte August pendelt die wöchentliche Anzahl der Tests um etwa 1,1 bis 1,2 Millionen. Gleichzeitig wächst die Zahl der Corona-Fälle stetig. Die Zahl der Tests und die Positivrate kann man beim RKI nachlesen.

15 Jahre Bundeskanzlerin: Deutschland hat keine Queen, denn es hat ja Angela Merkel - WELT Liveblog: ++ Spahn für Schnelltests an Schulen ++ Umfrage: Union und SPD legen wieder zu - WELT

Lesen Sie auch Kampf gegen Covid-19 Der Irrtum von der ewigen Immunität beendet den Hype um die Antikörpertests Anzeige Ein Beispiel: In der Woche vom 17. bis 23. August waren von 1,09 Millionen Tests gut 9200 positiv. Sieben Wochen später (5. bis 11. Oktober) wurden 1,17 Millionen Resultate übermittelt, davon mehr als 29.000 positive. Während die Anzahl der Tests um etwa 6,7 Prozent höher lag, stieg die Zahl der Corona-Fälle um 214 Prozent.

Lesen Sie auch Brand Story Telemedizin Ihr Netzwerk für Ärztinnen rettet Leben Anzeige 2. Behauptung: Aufgrund der „politisch veränderten Gesetzeslage“ im Infektionsschutzgesetz sei eine Corona-Zwangsimpfung möglich, heißt es auf einem Flyer mit dem Titel „Zwang zur Impfung droht“.

Das ist falsch. Solche Pläne hat die Bundesregierung nicht. Immer und immer wieder hat die Bundesregierung betont, dass keine Pflichtimpfung gegen das Coronavirus eingeführt werden soll. „Es wird zu einer freiwilligen Impfung kommen“, sagte Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) etwa Mitte September. Ziel sei es, eine ausreichend hohe Impfquote zu erreichen. Dafür wurden Millionen an Impfdosen gesichert.

Anzeige Auch nach den diesjährigen Änderungen des Infektionsschutzgesetzes (IfSG) durch den Bundestag findet sich keine konkrete Corona-Impfpflicht in dem Gesetz. Grundsätzlich wären nach dem IfSG verpflichtende Impfungen sowieso schon seit rund 20 Jahren möglich – allerdings nur „für bedrohte Teile der Bevölkerung“ und nach Zustimmung von Bund und Ländern.

Lesen Sie auch Brasilianische Stadt Manaus Der hohe Preis der Herdenimmunität Im Frühjahr gab es Pläne von Gesundheitsminister Spahn, nach denen Menschen mit überstandenen Corona-Infektionen über sogenannte Immunitätsnachweise Ausnahmen von Alltagsbeschränkungen bekommen könnten. Manche Kritiker sahen darin eine Impfpflicht durch die Hintertür: Ihrer Meinung nach könnten Menschen, die keinen solchen Nachweis haben, so zu einer Impfung gedrängt werden. Allerdings lehnte Ende September der Deutsche Ethikrat, der in dieser Sache entscheiden sollte, die Einführung eines solchen Nachweises klar ab, weil es „erhebliche Unsicherheiten“ über die Immunität nach einer überstandenen Infektion gebe.

3. Behauptung: Der Anteil positiver Ergebnisse im Verhältnis zur Gesamtzahl der Corona-Abstriche bleibt seit Wochen gleich. Das sollen Grafiken etwa auf den Flyern „Positiv ist nicht krank“ und „Corona Fakten“ beweisen.Anzeige Dabei handelt es sich um veraltete und damit irreführende Daten. Auf dem Zettel „Positiv ist nicht krank“ enden zum Beispiel die Angaben zum Anteil positiver Tests an allen Abstrichen Mitte September. Zum damaligen Zeitpunkt lag der Anteil der Positivergebnisse bei 100.000 Tests tatsächlich über einen längeren Zeitraum zwischen 600 und 1000 wöchentlich – also bei 0,6 bis 1 Prozent. Seitdem aber hat sich das Infektionsgeschehen massiv beschleunigt. Nur vier Wochen später (5. bis 11. Oktober) lag diese Zahl nach RKI-Angaben schon bei fast 2500 von 100.000. Diese neuere Entwicklung übermitteln die Flugblätter nicht mehr. Zuletzt war die Positivenrate sogar auf rund 3,6 Prozent gestiegen.

Schuldenschock wegen Corona: Scholz braucht zusätzliche Milliarden „Querdenken“: Rednerin vergleicht sich mit Sophie Scholl – Ordner wirft Job hin - WELT Schwäbisch Hall: Akku von Elektrofahrrad leer – 20-Jähriger erfriert bei Minustemperaturen - WELT

Lesen Sie auch Statistische Methoden „Die Todeszahlen der kommenden Wochen sind jetzt schon eingepreist“ 4. Behauptung: Das aktuelle Corona-Geschehen gehe „weltweit ohne erkennbaren Anstieg der Toten“ einher – unter anderem auch in Deutschland. Das steht auf dem Flyer „Positiv ist nicht krank“.

Das ist falsch, die Daten sind überholt. Die Grafiken auf dem Infoblatt enden auch hier spätestens am 11. September. Dem RKI zufolge starben vor diesem Datum tatsächlich vergleichsweise wenige Menschen an oder mit dem Coronavirus. Im Juli, August und im Großteil des Septembers lag die gemeldete Todeszahl nicht höher als 14 pro Tag, häufig sogar im unteren einstelligen Bereich. Doch seit Oktober steigen die Zahlen wieder, an einzelnen Tagen lagen sie bei mehr als 40. Solchen Trends versuchen Bund und Länder frühzeitig, mit verschärften Corona-Regeln Einhalt zu gebieten.

Dass die Todeszahlen und die Fälle intensivmedizinischer Betreuung lange Zeit nicht in gleichem Maße stiegen wie die Positivergebnisse, lag vor allem am Alter der Getesteten. Nach 50 Jahren im Frühjahr sank der Mittelwert der erfassten Corona-Infizierten bis Mitte August auf 32 Jahre. Seitdem wächst er wieder an – zuletzt auf 39 Jahre.

Weiterlesen: WELT »

Video-Theaterserie – Folge 4: Europa ist ein Funken im Pulverfass

Poetisch-politische Dringlichkeit, die aus dem kollektiven Gedächtnis gedrängt wurde: „Automatenbüfett“ von Anna Gmeyner in unserer Video-Theaterserie mit Sasha Marianna Salzmann, Barbara Frey und Zino Wey.\r\n

Vorallem schaffen es diese Flyer aus Privatinitiative die Angaben mit QUELLEN und FAKTEN zu untermauern. Unsere Politiker verschaffen sich Ermächtigungen OHNE nachvollziehbare Begründung! Der Flyer ist lesenswert, informativ und interessant. Die WELT ist Klopapierersatz...😉 Hat man Euch bei der Welt auf Linie gebracht? Schaut mal lieber nach Berlin was man dort heute mit Demonstranten gemacht hat. Oder seit ihr auf dem Auge blind?!

Warum Sie Welt nicht trauen sollten Nicht glaubwürdig Propaganda pur REINE MANIPULATION Ich traue den Medien nicht Aber kann tödlich für andere Mitmenschen sein! Dasselbe hat Adolf Hitler auch über die Flyer von Sophie Scholl gesagt.😘 Diesen Flyern können Sie vertrauen: Positiv ist nicht krank! Tausende Ärzte mahnen inzwischen die Berichterstattung an.

Aber Ihren Fakenews? 😂😂 Da fühlt sich das System durch andere Meinungen bedroht? 😂😂😂 Das Narrativ haben die Fakemedien schon lange verloren. Das wird das System nervös! Schaut mal was das RKI schreibt Die Menschen müssten im TV vor RECHTEN Maschen gewarnt werden, 'Aktenzeichen LÜGEN mit Faktencheck' statt 'Sommerhaus', des weiteren Herausgeber überprüfen auf Destabilisierung des Staates während Pandemie und in sozialen Medien mehr RECHTE Destabilisierungs-Propaganda enttarnen!

Die Flyer scheinen in der Bundesregierung Stress zu verursachen. Was will man mehr? 👍 Positiv ungleich krank steht da. Ist doch korrekt. Ich gehe noch weiter: Positiv ungleich infiziert. Dafür brauche ich nicht jemanden aus dem betreuten Denken, der mir sagt, ob ich das glauben soll oder nicht. ... weil sie die Wahrheit und Fakten publizieren? HaltdieFresseWelt IhrseidamEnde

Corona-Liveblog: Verschärfte Kontrollen zur Einhaltung der Corona-Regeln in mehreren BundesländernVerdopplung binnen zehn Tagen: 1203 Covid-19-Patienten auf Intensivstation +++ Merkel mahnt abermals: „Viel weniger Menschen treffen“ +++ 14.714 Neuinfektionen in Deutschland +++ Alle Entwicklungen im Liveblog. Wie viele Spenden sind zusammen gekommen? Vielleicht wäre es sinnvoll, alles mit Abstand, Desinfektion und Masken normal weiterlaufen zu lassen, aber alle 6-8 Wochen eine Woche einen Lockdown zu verordnen. So entsteht eine abklingende Sägezahnkurve bis zur Impfung. Kein Tracing, Keine Tests ohne Anlass. Berechenbar.

Corona-Pandemie: Neue Corona-Kennwerte braucht das LandSteigende Neuinfektionen versetzen Deutschland in Corona-Panik. Doch auch andere Parameter als allein die Zahl der Infizierten sind jetzt entscheidend für die Einschätzung der Corona-Pandemie in diesem Winter: Merkel und Co haben den Karren in den Dreck gefahren und erwarten dass die Bürger diesen wieder aus dem Dreck ziehen obwohl sie kräftig auf der Bremse stehen Die Panik kommt wohl eher von eurem alarmistischen non-stop Geschreibsel über die Zahlen als von den Zahlen selbst. Schaltet man euch auf stumm geht es einem sofort besser... Eigentlich versetzt Ihr & Co. Deutschland in Corona-Panik. Hättet Ihr die Berichterstattung von Beginn an versachlicht, wäre es sehr viel ruhiger im Land

Corona in der Hauptstadt: Berlin kann Ansteckungen nicht nachverfolgenDie steigenden Infektionszahlen alarmieren die Länder! Berlin kündigt an: „Ein Lockdown mit strengeren Regeln steht vor der Tür.“ Berlin und der Begriff Kontrollverlust ... das harmoniert in allen Bereichen von A bis Z !🥳 Lasst doch alle das Virus bekommen. Wir müssen uns dran gewöhnen lernen. wer kann das noch?

Rasch steigende Zahlen: Corona hat Europa wieder im Griff – Viele Länder melden Rekordwerte - Video - WELTViele europäische Länder melden Corona-Rekordwerte. Im italienischen Neapel gingen nun Hunderte Menschen gegen die Ausgangssperren auf die Straße. Corona und Ausländerüberschuss, beide Probleme sind außer Kontrolle Hier sind die Killer unterwegs Schlimm die ganze Sache ... auf dem Foto sieht man, dass die ganzen Leichenberge nur noch mit mobilen Krematorien beseitigt werden können. Gott steh' uns bei 🙏

Corona: Kanzlerin Merkel mahnt, Kontakte einzuschränken und wiederholt den PodcastIst das schon Verzweiflung? Bundeskanzlerin Angela Merkel hat die Bürger gebeten, ihren Video-Podcast von letzter Woche noch einmal anzuhören. Dankeschön Bild Das bringt alles nichts mehr, dank den Covidioten , Ignoranten und Schwurblern. Hoffentlich kommt recht schnell ein wirksamer Impfstoff, weil aufhalten kann man es nicht mehr. Ich habe gerade 4 Kontakte auf meinem Smartphone gelöscht ... vielleicht kommen noch 2 weitere dazu🥳

Robert-Koch-Institut: Mehr als 10.000 Corona-Tote in Deutschland seit Pandemie-BeginnAuch bei den Neuinfektionen zeichnet sich ein neuer Höchstwert von mehr als 14.000 ab. Darin sind allerdings Fälle eingerechnet, die am Vortag wegen einer technischen Panne noch nicht erfasst wurden. In vielen Ländern Europas gibt es neue Einschränkungen. Ja, an den Folgen? Wird denn zwischen den entschieden, die eh gestorben wären? Mit, nicht an Corona Appell an Angst - Logischer Irrtum