Unternehmensberater, Abo

ZEIT ONLINE | Lesen Sie zeit.de mit Werbung oder im PUR-Abo. Sie haben die Wahl.

25.10.2020 17:12:00

Thomas ist Unternehmensberater und bekommt jährlich einen Bonus von 25.000 Euro. Hier berichtet er von seinem Kontostand und erzählt, wie hoch sein Grundgehalt ist. Abo

Wir übermitteln Daten anDrittanbieter Weiterlesen: ZEIT ONLINE »

SPORTreportage am 22. November 2020

Die 2500. Sendung unter anderem mit: Judo-EM, Eishockey und Biathlon.

Mir scheint, der Mann wird von seinem Arbeitgeber kräftig ausgebeutet. Wenn er gut is gut ! Im Gegensatz zu unser unfähige Regierung die bekommen mehr Für die totale Sonnenfinsternis Unserer Regierung das sind die wo der Wind ungehindert von einem zum anderen Ohr zieht 😁 Wenn man 80h die Woche arbeitet dann ist das Gehalt nicht zu hoch. Ich würde nie soviel arbeiten wollen, aber wenn jemand das macht dann hat er auch entsprechend Gehalt „VERDIENT“. Auf einen 40 oder 35h Vertrag herunter gerechnet ist das aber auch nur ein Durchschnittsstundenlohn

Ein hohes Gehalt, was aber auch seinen hohen Preis für ihn hat. Ein Geschenk ist es nicht. Schön, dass ZEIT ONLINE sich auch mal sozialer Randgruppen annimmt. Total unterbelichtet ansonsten. „Wenn wenig los ist, arbeite ich 60 Stunden die Woche. Wenn’s knackig wird, sind es auch mal 80 Stunden oder noch ein bisschen mehr.“ Mhm. Erst 37. Netto um die 7000. Geringe Miete. Haushaltshilfe. Zeigt die soziale Schere, die hauptsächlich von großen Konzernen verursacht wird.

Die werden für das Aufsagen von Kalendersprüchen nicht schlecht bezahlt. Hatte Kontakt zu vielen Leuten aus der Branche. Montag-Freitag unterwegs, 24/7 erreichbar und noch bis spät Abends in irgendwelchen Calls hängen und E-Mails beantworten. Dazu dann noch dauerhafter Konkurrenzkampf mit den Kollegen darum, wer denn jetzt Partner wird. Nein Danke.

Ich bin Unternehmensberaterin im Bereich Familien. Mein Grundgehalt 3351 Euro meine Prämie 750 Euro Klingt erst viel, aber Netto ist das nur noch die Hälfte und das für eine 80h Woche.

ZEIT ONLINE | Lesen Sie zeit.de mit Werbung oder im PUR-Abo. Sie haben die Wahl.'Für viele Frauen ist es noch eine Beleidigung, wenn ein Mann ein Frauen-Länderspiel kommentiert' Ich finde es obszön, wenn eine Frau den Kopf zwischen Männern kommentiert, wie soll eine Frau kommentieren, wenn im Strafraum das Blut bis an die Decke spritzt und ein Materazzi zu einem Zidane sagt, ich ficke deine Schwester? Belastend.

ZEIT ONLINE | Lesen Sie zeit.de mit Werbung oder im PUR-Abo. Sie haben die Wahl.pruefer ZEITmagazin Volleyball?

ZEIT ONLINE | Lesen Sie zeit.de mit Werbung oder im PUR-Abo. Sie haben die Wahl.tinchilla HeinrichWefing ChristophMllers Herrlich, mit dem Infektionsschutzgesetz alleine lässt sich ein ganzer Staat regieren.

ZEIT ONLINE | Lesen Sie zeit.de mit Werbung oder im PUR-Abo. Sie haben die Wahl.Die CDC stellt 50 Studien aus, die von 1946 bis Juli 2018 durchgeführt wurden und bestätigen, dass Masken die Ausbreitung der Grippe nicht verringerten. Aber seit Corona sind das auf Anordnung der Politik nur mehr Schwurbel-Studien.

ZEIT ONLINE | Lesen Sie zeit.de mit Werbung oder im PUR-Abo. Sie haben die Wahl.CDU spdde fdp dieLinke Die_Gruenen CDU SPD FDP Linke Gruene Vielleicht auch einfach Mal in die Verfassung reinschauen, was da drin steht ... Gleichberechtigung ist eigentlich ganz einfach: Chancengleichheit. Was der oder die einzelne daraus macht ist Angelegenheit dieser Person. Wir brauchen keine Quote um Gleichberechtigung zu schaffen.

ZEIT ONLINE | Lesen Sie zeit.de mit Werbung oder im PUR-Abo. Sie haben die Wahl.Wenn der Impfstoff genetisch ist werden andere Länder bzw. deren Bürger die Versuchskaninchen spielen❓Finde ich nicht okay❗Alle Völker sollen vor den Pharmaverbrechern beschützt werden❗Niemand sollte dieses Zeug nehmen, weil in die genetic eingegriffen wird und das macht krank Das stimmt, aber da Gerechtigkeit in der Preislogik keine Rolle spielt, findet sie ebenso wie Umweltschutz nicht oder nur untergeordnet statt. Es wäre sehr zu wünschen, dass man sich hier eines besseren besinnt. Die ganze Welt ist ungerecht. Immer. Also sollte man kein Trottel sein.