Basketball: Trauer um Ademola Okulaja

17.05.2022 22:55:00

Der ehemalige Kapitän der deutschen Basketball-Nationalmannschaft ist im Alter von 46 Jahren gestorben.

Basketball, Ademola Okulaja

Große Trauer und Bestürzung im deutschen Basketball : Im Alter von 46 Jahren ist der langjährige Nationalmannschaftskapitän Ademola Okulaja in Berlin gestorben.

Der ehemalige Kapitän der deutschen Basketball -Nationalmannschaft ist im Alter von 46 Jahren gestorben.

Okulaja,"The Warrior" (der Kämpfer) genannt, war jahrelang eines der prägendsten Gesichter im deutschen Basketball und der emotionale Leader des Nationalteams. Sein Debüt im Trikot mit dem Adler gab der gebürtige Nigerianer im Mai 1995 im niederländischen Weert. Sein größter Erfolg war der Bronzemedaillen-Gewinn bei der WM 2002 in den USA an der Seite von Superstar Dirk Nowitzki. Insgesamt absolvierte Okulaja, der eine 2008 diagnostizierte Krebserkrankung überstanden hatte, 172 Länderspiele und führte das Team mehrere Jahre als Kapitän auf das Feld. Der Bronze-Coup von Indianapolis jährt sich im September zum 20. Mal.

Weiterlesen:
Süddeutsche Zeitung »

Vulkan Mauna Loa auf Hawaii ausgebrochen

Auf Hawaii ist nach einer Ruhephase von fast 40 Jahren der Vulkan Mauna Loa ausgebrochen. Weiterlesen >>

ripokulaja Es tut weh wenn man hört das ein grosser Sportler nach jahrelanger Krankheit bereits in jungen Jahren mit kämpfen musste und am Ende den Kampf verliert. Ruhe in Frieden Aber es kann und es darf auf keinen Fall an der Impfung liegen. So wie bei allen anderen tausenden von Menschen die nach der Impfung ganz plötzlich ohne irgendwelche schwerwiegenden Vorerkrankungen verstorben sind. Ist klar, erwähnt es ja nicht. So wie bei allen anderen auch.

toller Spieler, toller Mensch. RIP Adi 🖤 😥🖤

Ex-Alba-Star Ademola Okulaja gestorben - B.Z. – Die Stimme BerlinsTiefe Trauer im deutschen Basketball ! Der frühere Basketball -Nationalspieler Ademola Okulaja ist am Montag im Alter von nur 46 Jahren gestorben. 🙏😪 R.I.P. 🙏

Ademola Okulaja spielte mit Dirk Nowitzki: Basketball-Held stirbt mit 46Tiefe Trauer im deutschen Basketball ! Ex-Nationalspieler Ademola Okulaja ist tot. 😢 Dirk-Kumpel, sonst ist aber noch alles gut bei euch oder? RIP

Basketball-Welt trauert: Ehemaliger deutscher Kapitän Okulaja gestorbenDer ehemalige Kapitän der deutschen Basketball -Nationalmannschaft, Ademola Okulaja , ist im Alter von 46 Jahren gestorben. Okulaja absolvierte zwischen 1995 und 2007 insgesamt 172 Länderspiele für Deutschland. Die Todesursache ist noch nicht bekannt. 😳

Im Alter von 46 Jahren: Früherer Basketball-Nationalspieler Ademola Okulaja ist totNeben Dirk Nowitzki spielte Ademola Okulaja im deutschen Basketball -Team eine große Rolle. Ein NBA-Engagement aber blieb ihm versagt. Nun hat Okulaja seinen letzten Kampf gegen eine Krankheit verloren. RIP 🙏 Das ist so unglaublich traurig 😢 Danke an den Redakteur dass er die wirklich starke Rolle neben Dirk herausgestellt hat. Habe noch bildlich vor Augen wie er scheinbar mit endloser Energie auf dem Feld unterwegs war. 🙏🏻 R.I.P.

Früherer Alba-Profi Ademola Okulaja gestorben🖤 Trauer. Ruhe in Frieden, Warrior!

B.Z. – Die Stimme BerlinsAktuelle Nachrichten aus Berlin und Brandenburg: Top-News, 24h-Ticker, Hauptstadt- Sport , Kultur, Leute, Lifestyle, Ratgeber, Deutschland und Welt-News. So ein Blödmann !😠 Und? Das Pflegepersonal angegriffen wird ist in manchen Bereichen normal, da gibt es schon Mal Schläge und mehr, da wird auch Mal Amtshilfe angefordert

Von Jonas Beckenkamp Okulaja,"The Warrior" (der Kämpfer) genannt, war jahrelang eines der prägendsten Gesichter im deutschen Basketball und der emotionale Leader des Nationalteams.Okulaja spielte 172 Mal für Deutschland, holte 2002 die WM-Bronzemedaille mit der Mannschaft um Dirk Nowitzki (43).Tiefe Trauer im deutschen Basketball! Der frühere Basketball-Nationalspieler Ademola Okulaja ist am Montag im Alter von nur 46 Jahren gestorben.Der ehemalige Nationalkapitän der deutschen Basketball-Nationalmannschaft, Ademola Okulaja, ist im Alter von 46 Jahren gestorben.

Sein Debüt im Trikot mit dem Adler gab der gebürtige Nigerianer im Mai 1995 im niederländischen Weert. Sein größter Erfolg war der Bronzemedaillen-Gewinn bei der WM 2002 in den USA an der Seite von Superstar Dirk Nowitzki. Dort spielte er vier Jahre für die Tar Heels, bevor er zurück zu Alba wechselte. Insgesamt absolvierte Okulaja, der eine 2008 diagnostizierte Krebserkrankung überstanden hatte, 172 Länderspiele und führte das Team mehrere Jahre als Kapitän auf das Feld. Dort spielte er vier Jahre für die Tar Heels, bevor er zurück zu Alba wechselte. Der Bronze-Coup von Indianapolis jährt sich im September zum 20. In der Jugend spielte Okulaja unter anderem bei Alba Berlin, wechselte dann ans College nach North Carolina. Mal. Nach Abschluss seiner Karriere war Ademola Okulaja seit 2010 für den Fernsehsender tätig.

In der Bundesliga spielte Okulaja für Alba Berlin, RheinEnergie Köln und die Brose Baskets Bamberg. Zuletzt war er als Berater und Event-Manager tätig. Über die Chemotherapie sagte er später dem „Stern“: „Die zwei Wochen waren verdammt schwer für mich, der schwerste Kampf, den ich bisher erlebt habe. Der Power Forward, nach vier Jahren am US-College auch bei zahlreichen europäischen Spitzenklubs wie etwa dem FC Barcelona aktiv, gewann mit den Berlinern den Korac Cup (1995) und die Meisterschaft (2000). Nach anhaltenden Rückenproblemen hatte Okulaja das Olympia-Qualifikationsturnier in Athen und auch Peking 2008 verpasst. Eine Marke der. Wenig später stellte sich heraus, dass ein Tumor einen Bruch des siebten Brustwirbels hervorgerufen hatte - eine Lähmung drohte. Auch Interessant Zuletzt war er als Berater und Event-Manager tätig."Ich hatte super viel Glück im Unglück", sagte der Flügelspieler später, auf das Spielfeld kehrte er nicht zurück..

Bamberg trennte sich im Sommer 2009 trotz laufenden Vertrages von Okulaja, ein Jahr später gab er sein Karriereende bekannt und betreute später unter anderem NBA-Profi Dennis Schröder als Manager. Sein letztes Länderspiel hatte Okulaja, Sohn einer Deutschen und eines Nigerianers, im September 2007 bestritten. Okulaja kam auf 1794 Punkte im Nationaltrikot und spielte bei sechs Europameisterschaften."Wir werden uns immer gerne an den kämpfenden und nie aufgebenden Ademola erinnern, der immer alles auf dem Feld gelassen hat. Möge er in Frieden ruhen", sagte Weiss.

"Viel zu früh... Mach's gut da oben!", twitterte Brose Bamberg als Reaktion auf die schlimme Nachricht. Auch der FC Bayern trauerte:"Ruhe in Frieden, Warrior!""Das ist so schwer zu begreifen und so unfassbar traurig", schrieb Marko Pesic auf Twitter, im DBB-Trikot damals Teamkollege und heute Geschäftsführer der Basketballer des FC Bayern München.

Jan Jagla, selbst 141-facher Nationalspieler, würdigt Okulaja als "Legende". © .