Testpflicht und Quarantäne – Alle Parteipräsidenten wollen Grenzregime verschärfen

Wer künftig in die Schweiz kommt, soll einen negativen Corona-Test vorlegen und zusätzlich in Quarantäne gehen, so die Forderung. (Abo)

24.01.2021 13:30:00

Wer künftig in die Schweiz kommt, soll einen negativen Corona-Test vorlegen und zusätzlich in Quarantäne gehen, so die Forderung. (Abo)

Die Chefs der grossen Parteien fordern den Bundesrat in einem gemeinsamen Brief auf, strengere Einreisebedingungen für Touristen, Grenzgänger und Rückreisende zu erlassen.

157Bald dürfte es strenge Grenzkontrollen mit Tests und Quarantäne geben. Das fordern die Parteien von den Grünen bis zur SVP zur Eindämmung des Coronavirus.Foto: KeystoneBisher war es nur die SVP, die eine Verschärfung des Grenzregimes gefordert hatte. Der Bundesrat verordnete zwar schweizweit harte Massnahmen, um eine weitere Ausbreitung des mutierten Virus zu stoppen, das mutmasslich durch britische Wintertouristen eingeschleppt w

Task-Force-Mitglied: «Mir ist das genaue Ziel des Bundesrats momentan nicht klar» Schaffhausen zieht Bewilligung für Corona-Demo zurück Die brennendsten Impffragen und die Antworten darauf

urde. An den Landesgrenzen hat er die Schraube bislang aber kaum angezogen.Doch jetzt verlangen die Präsidenten aller Bundesratsparteien sowie der Grünen und Grünliberalen in einem gemeinsamen Brief an die Landesregierung Weiterlesen: Tages-Anzeiger »

Vollkommen paranoid !! Das sollte allerdings auch für die Grenzgänger gelten. In diesen Fällen müsste jeweils jede Woche ein neuer Test vorgelegt werden! Zu spät. Hätte man im Herbst machen müssen. Diese Kapazitäten werden jetzt für die Impfung der Bevölkerung benötigt.