Neue Massnahme – Mit dem Zertifikat droht an Weihnachten Krach

Zertifikat für private Treffen: An Weihnachten droht damit Krach.

02.12.2021 20:22:00

Zertifikat für private Treffen: An Weihnachten droht damit Krach.

Auch Gäste privater Treffen sollen ein Zertifikat vorweisen. An Weihnachten könnten bereits vorhandene Spannungen in Familien dadurch noch deutlicher auftreten, so eine Mediatorin.

Getty ImagesGeht es nach dem Bundesrat, soll 3G künftig auch bei privaten Treffen ab elf Personen in Innenbereichen zum Einsatz kommen.20min/Simon GlauserJeweils in der Weihnachtszeit bahnten sich in Familien ohnehin schon viele Konflikte an, sagt Tania Espinoza Haller, Co-Präsidentin des Schweizerischen Vereins für Familienmediation.

Baldige Lockerungen - Könnte uns eine neue Mutation kurz vor dem Ziel zurückwerfen?

PexelsDarum gehtsBei privaten Treffen im Familien- und Freundeskreis ab elf Personen soll künftig eine Zertifikatspflicht gelten.«Die Zertifikatspflicht für private Treffen könnte in Familien bereits vorhandene Spannungen noch deutlicher auftreten lassen», sagt eine Mediatorin.

Gastgeber und Gastgeberinnen sollen Verwandte ohne Zertifikat aber nicht ausladen oder durchwinken.In Restaurants, Clubs und Fitnesszentren gehört das Covid-Zertifikat bereits zum Alltag. Geht es nach dem Bundesrat, soll 3G künftig auch beiprivaten Treffen headtopics.com

ab elf Personen in Innenbereichen zum Einsatz kommen (siehe Box).Beamte und Beamtinnen prüfen jedoch nicht, ob Omi und Onkel ein Zertifikat haben. «Wir gehen nicht von Haus zu Haus und schauen, wie viele Leute da sind», sagte Gesundheitsminister Alain Berset (SP) an einer Medienkonferenz. Es gebe genügend Tests und Möglichkeiten, jeder müsse hier Verantwortung tragen.

Abstimmung Stadt Luzern - Fast 20 Millionen für eine Velostation?

Bei Leserinnen und Lesern kommt die geplante Massnahme schlecht an. «Was ich in meinem privaten Umfeld mache, geht erstens niemanden etwas an und zweitens lasse ich mir von niemandem vorschreiben, was ich zu Hause machen darf und was nicht», schreibt «Normalo90».

«Statt Liebhaber muss sich Grossmutter im Schrank verstecken»«Jana M.» sagt, niemand habe zu entscheiden, wie viele Leute sie bei sich zu Hause einlade. «Auch werde ich auf keinen Fall Zertifikate von meiner Familie und Freunden verlangen.» «Sin-me» spottet: «Früher mussten sich nur Liebhaber im Schrank verstecken, jetzt die Grossmutter, wenn sie kein Zertifikat hat an der Weihnachtsfeier.»

Auch Infektiologe Huldrych Günthard äussert Bedenken zum Zertifikat. «Wenn ich meine Verwandten zu Weihnachten einlade und diesen tatsächlich ein Zertifikat abverlange, dürfte es vorbei sein mit einem friedlichen Fest», sagte er dem headtopics.com

Medienförderung: Die Wahrheit liegt in Rapperswil

«Tages-Anzeiger».«Konflikte können sich zuspitzen»Fachpersonen befürchten, dass mit der neuen Massnahme der Krach unter dem Weihnachtsbaum programmiert ist. Jeweils in der Weihnachtszeit bahnten sich in Familien ohnehin schon viele Konflikte an, sagt Tania Espinoza Haller, Co-Präsidentin des Schweizerischen Vereins für Familienmediation. «Die Zertifikatspflicht für private Treffen könnte in Familien bereits vorhandene Spannungen noch deutlicher auftreten lassen.»

Verlange eine Gastgeberin oder ein Gastgeber ein Zertifikat, zwinge dies alle Beteiligten zu Gesprächen über das Thema Corona und Impfung, sagt Espinoza Haller. Alle müssten Stellung beziehen. Somit lägen die Differenzen klar auf dem Tisch. «Je nach Konstellation können sich Konflikte zuspitzen und zu einem Bruch zwischen Familienmitgliedern führen.»

Gäste ohne Zertifikat rauswerfen?Die Mediatorin rät, die unterschiedlichen Positionen schon im Vorfeld zu besprechen. «Auf diese Weise drohen am Weihnachtsfest wegen des Zertifikats keine Streitereien.»Sollen Gastgeberinnen und Gastgeber die Tante, die partout kein Zertifikat zeigen will, durchwinken oder sogar ausladen? Davon rät Espinoza ab. Besser sei, einen Kompromiss zu suchen. «Zum Beispiel könnte die Familie das Fest ins Freie verlagern oder in kleineren Gruppen feiern.»

In der Zertifikatspflicht für private Treffen sieht Espinoza eine grosse Herausforderung für Familien, aber auch eine Gelegenheit. «Diese Massnahme bietet die Chance, um den Umgang mit unterschiedlichen Meinungen zum Thema Corona aktiv zu lernen.» In der Pandemie komme niemand darum herum, sich für einen möglichst guten Umgang mit unterschiedlichen Positionen zu bemühen. headtopics.com

Kantone reagieren negativDer Bundesrat hat die neuen Massnahmen bis am Mittwoch bei den Kantonen in Konsultation gegeben. Voraussichtlich am Freitag wird er darüber entscheiden. Die Kantone reagieren mehrheitlich negativ auf das Zertifikat für private Treffen.

Der Berner Regierungsrat erachtet die Zertifikatspflicht im Familien- und Freundeskreis als nicht kontrollierbar. «Er befürchtet, dass so die Spaltung in vielen Familien noch weiter vorangetrieben wird, was gerade vor den Weihnachtstagen unbedingt zu vermeiden ist», schreibt er in einer Medienmitteilung. Auch der Kanton Uri äussert sich in einer Medienmitteilung gegen das Vorhaben. Diese Massnahmen seien weder praxistauglich noch kontrollierbar.

Hast du oder hat jemand, den du kennst, Mühe mit der Corona-Zeit?

Weiterlesen: 20 Minuten »

Liebe Polizei, Militärs und sonstige Ordnungshüter. Leider muss dieses Jahr jeder von euch an Weihnachten und Silvester arbeiten, um das zu prüfen. Keine Sorge, die Denunzianten Nachbarn sind schon in Bereitschaft euch aufm Sack zu gehen 😅 Joa wieso nicht scheint doch die beste Lösung zu sein Ich halte mich an diese Regel, genau so wie ich mich die letzten 2 Jahre gehalten habe. Genau 0 bzw. NIX!

💩 Ouu shit! Mir werdet noch strich und fade verarscht! I machs sgegeteil i loh eifach alli lüt mit zertifikat nöt ine! Jetzt langets bald! Machet de ganz scheiss uf lönd alles durchsüche und fertig! Das Leben endet jo bekanntermasse mit dem Tod! sie quälen die heilige familie ! wir werden dezimiert. kauft nicht bei ihnen. seit mutig und stellt euch ins licht.✌️

Wie war das denn letztes Jahr ? 🤔 Sagt mal ihr Politiker die für uns mit unserem Geld Arbeiten... Habt ihr noch alle Tassen im Schrank!!? Wie weit wollt ihr das noch Treiben!? Danke vielmals ihr JA Sager und Nicker!!!👌👍👍 Habt ihr recht gut hingekriegt!

Kritik an Verschärfungen – Einige Kantone wehren sich gegen neue Corona-MassnahmenAm Freitag will der Bundesrat entscheiden, welche Corona-Massnahmen landesweit gelten sollen. Gegen einen Teil seiner Vorschläge gibt es jetzt Kritik aus den Kantonen. (Abo) Wir haben ja auch richtig viel Zeit zu handeln… Die Massnahmen sind viel zu schwach. Siehe 🇦🇹 und 🇩🇪! Cc: alain_berset

da mends aber viel hushält ga kontrolliere 🤣🤣🤣🤣🤣 Der 45 Meter große Asteroid 2012 D14, der im Februar 2012 die Erde nur knapp verfehlte, hat wegen seines Rohstoffreichtums einen Wert von schätzungsweise fast 200 Milliarden Dollar. Das zeigt die Dummheit unserer Regierung Da mache ich nicht mit alain_berset YB und die Skifahrerinnen bekommen eine Ausnahme. - Entweder gilt es für alle oder für niemanden. Und die Schweiz hat sich somit entschieden, dass es für niemand giltet!

Man könnte fast meinen DAS ist der Plan der Regierung. Familien zu entzweien denn nur so lässt sich eine Herde sehr gut steuern. Nö,am 24.Dezember kommen 13 Leute,da wird lecker Raclette gegessen und wir alle machen uns einen schönen Abend.Alle Ungeimpft.

Kontakte von Omikron-Patienten – Auch Geimpfte müssen jetzt wieder für 10 Tage in QuarantäneWer nahen Kontakt hatte zu einem Omikron-Infizierten – auch bei blossem Verdacht auf die Variante – muss in Quarantäne. Ob geimpft oder nicht. Fachleute sagen, warum. 1 Omikron positiver Schweiz: doppelt geimpfter! 1 Omikron positiver USA: doppelt geimpfter! 1 Omikron positiver DE: doppelt geimpfter! ....ok.... Keine Einschränkungen für geimpfte, nein zum Freiheitsentzug für gesunde!! Es regnet auf die Geimpften und auf die Ungeimpften

Analyse zu den Atomgesprächen – Ein israelischer Militärschlag wäre verheerendAuch die neue Regierung in Jerusalem warnt vor einem Atomabkommen mit dem Iran und droht mit einem Alleingang. Der hätte verheerende Folgen für die gesamte Region. Israel macht alles richtig, ausser, das es nicht schon lange richtig zugeschlagen hat. Was ist denn die 'nicht verheerende' Lösung? Auslöschung Israels? Hallo Tagi, seid ihr von allen guten Geistern verlassen? FlorianSchwab EditorMorvay DavidKleinCH zac1967 Was wohl die Regierung in Bern sagen würde, wenn zum Beispiel Tschechien der Schweiz ständig mit Vernichtung drohte und an einer Atombombe basteln würde?

Warum die Dummheit von Erdogan die Türkei ins Elend stürztDer Türkei droht eine Hyperinflation, weil der Präsident merkwürdige Vorstellungen von Ökonomie hat – und beratungsresistent ist. Warum die Dummheit von Merkel Deutschland in den Abgrund führt! Warum in die Ferne schweifen, liegt das Elend doch so Nah! Die Türken haben ihn gewollt und ihm immer noch frenetisch zugejubelt, als schon zigtausende Unschuldige verfolgt und eingekerkert wurden. Ich möchte da jetzt keine Klagen hören. Wird bestimmt noch schlimmer. Diktator sein heißt noch lange nicht ein Land führen zu können, dazu braucht es Fähigkeiten!

Lieferprobleme: Diese Spielzeuge werden knapp vor WeihnachtenWeltweite Lieferprobleme sorgen dafür, dass gewisse Geschenke nicht unter dem Weihnachtsbaum landen.

Knapper WM-Kampf in Formel 1 - Räikkönen: «Es ist mir egal, wer Weltmeister wird»Beschäftigt sich nicht gross mit dem Titelkampf: Kimi Räikkönen über die offene Ausgangslage im Formel1-Endspurt. srfGP