#MeToo bei der Polizei von L.A.

In «Late Show» präsentiert US-Bestsellerautor Michael Connelly eine umwerfende neue Serienheldin.

01.04.2020 18:00:00

In «Late Show» präsentiert US-Bestsellerautor Michael Connelly eine umwerfende neue Serienheldin.

In «Late Show» präsentiert US-Bestsellerautor Michael Connelly eine umwerfende neue Serienheldin.

sie in die unbeliebte Nachtschicht, genannt Late Show, versetzt.Dabei nervt sie vor allem, dass sie mit ihrem Partner an jeden Tatort gerufen wird, an dem ein Detective erforderlichist: «Das hiess, dass sie von einem Fall zum nächsten fuhren und erste Protokolle aufnahmen oder Selbstmorde absegneten, aber keine Fälle behielten. Sie schrieben die ersten Berichte und übergaben die Fälle am Morgen an die jeweils zuständige Einheit.»

Donald Trump verliert das Vertrauen der Amerikaner Diese 3 Punkte zeigen, dass das «Modell Schweden» gescheitert ist Dieses Video zeigt, wie gewaltsam und willkürlich die Polizei gegen Demonstranten vorgeht

Da Ballard aber lieber selber Fälle lösen will, beginnt sie tagsüber auf eigene Faust zu ermitteln.Michael Connelly, einer der Grossen der amerikanischen Kriminalliteratur, der vor allem durch seine bisher 22 Titel umfassende Reihe mit LAPD-Detective Harry Bosch berühmt wurde,

hat mit Rnée Ballard eine umwerfende neue Serienheldin geschaffen. In «Late Show» lernen wir sie erstmals auf Deutsch kennen.Die Originalausgabe erschien im Sommer 2017 und stand sogleich zuoberst auf den US-Bestsellerlisten. Die wenige Monate später beginnende #MeToo-Debatte liess die neue Figur besonders aktuell erscheinen. Doch Ballard ist auch darüber hinaus eine sehr zeitgemässe Romandetektivin.

Bei ihrem ersten Auftritt lehnt sich Ballard gleich bei zwei ihrer inoffiziellen Ermittlungen weit aus dem Fenster.Ihren offiziellen Wohnsitz hat sie bei ihrer Oma,gut zwei Fahrstunden von Los Angeles entfernt. Was sie täglich braucht,führt sie in ihrem Van mit, in dem sie auch mal übernachtet, wenn sie nicht bei einem Freund unterschlüpft oder ihr kleines Zelt am Venice Beach aufstellt. Dort findet sie mit Stand-

up-Paddling einen Ausgleich zur Arbeit.Bei ihrem ersten Auftritt lehnt sichRenéeBallard gleich bei zwei ihrer inoffiziellen Ermittlungen so weit aus dem Fenster, dass sie in Gefahr gerät. Im einen Fall geht es um einen perversen Freier, der einen Transvestiten halb tot geprügelt hat.

Im anderen um eine Schiesserei in einer Bar mit fünf Toten, in deren Folge auch ein Detective – Ballards ehemaliger Partner und hasenfüssiger Zeuge – ermordet wird. Nur weil sie ihren Chef bei einem schweren Fehltritt ertappt, kann sie verhindern, völlig in Ungnade zu fallen.

«Late Show» ist raffiniert aufgebaut, spannend, hart, witzig und nebenbei voller kleiner,scharfsinniger Beobachtungen und Kommentare zu Polizeiarbeit, Medien, Politik und zum Leben überhaupt.Michael Connelly zeigt sein ganzes Können als glänzender Erzähler. Und lässt dabei seinen Langzeithelden Bosch, der eigentlich gar nicht altväterisch ist, durchaus etwas alt aussehen.

Nestlé wollte Rückzug der Konzerninitiative in letzter Minute Stapelweise landen Patientenakten als Altpapier auf dem Trottoir Generäle, Minister und Ex-Präsidenten – die Liste von Trumps Kritikern wird immer länger Weiterlesen: Tages-Anzeiger »

Museum wegen Coronavirus geschlossen – Diebe stehlen Van GoghDiebe sind in ein Museum in den Niederlanden eingebrochen und haben ein Werk von Vincent van Gogh gestohlen.

Polizei lässt Blaufahrer nicht mehr blasenDas Coronavirus erschwert der Polizei die Jagd auf Blaufahrer. Der Atemlufttest birgt ein zu grosses Ansteckungsrisiko. Praktisch, dann muss also der Bluttest dran glauben !!!

Novartis kommt ohne Busse in USA davon - BlickDer Pharmakonzern Novartis ist noch einmal davon gekommen: Die US-Gesundheitsbehörde FDA hat sich entschieden, wegen der Datenmanipulation bei der Gentherapie Zolgensma keine Sanktionen gegen den Basler Konzern zu erheben.

Auch noch im September - Rummenigge: «Saison unbedingt zu Ende spielen»Auch in der Bundesliga ruht der Spielbetrieb. Geht es nach Karl-Heinz Rummenigge sollte die Saison unbedingt zu Ende gespielt werden. BuLi fussball srffussball

Vater von Schwingerkönig Glarner stirbt an CoronaIm Alter von 70 Jahren ist der Vater von Schwingerkönig Matthias Glarner gestorben. Er starb an den Folgen einer Infektion mit dem Coronavirus.

Lionel Messi nennt die 15 grössten Talente der Welt – bei den Superstars fehlt RonaldoLionel Messi hat in diesem Jahr sein erstes Trading-Card-Set designt. In Zusammenarbeit mit «Topp Cards» sind in drei Kategorien 50 Karten entstanden. In der …