Infektiologe zu neuen Massnahmen – «Wir steuern immer mehr auf eine Katastrophe zu»

Ungeimpfte müssen draussen bleiben: Viele Fitnesscenter, Bars und Clubs stellen auf 2G um.

04.12.2021 10:18:00

Ungeimpfte müssen draussen bleiben: Viele Fitnesscenter, Bars und Clubs stellen auf 2G um.

2G in Clubs und eine Testpflicht bei der Einreise: Für Infektiologe Andreas Widmer sind die neu verkündeten Covid-Massnahmen zu schwach, um eine Überlastung der Spitäler zu verhindern. Er fordert mehr Nachteile für Ungeimpfte.

Michelle Muff«Wir steuern immer mehr auf eine Katastrophe zu» – Für Infektiologe Andreas Widmer kommen die neuen Massnahmen zu spät.Video: 20 MinutenAm Freitag verkündete der Bundesrat neue Covid-Massnahmen.Neu gilt unter anderem eine erweiterte Zertifikatspflicht sowie eine verkürzte Gültigkeitsdauer für Schnelltests.

«Voodoo»-Studie - Novak Djokovics Firma für Virus-Forschung: Prädikat unseriös

Für Infektiologe Andreas Widmer sind die Massnahmen zu schwach: «Wir steuern immer mehr auf eine Katastrophe zu.»Für ihn ist klar: Die Nachteile für Ungeimpfte müssen verstärkt werden.Im Kampf gegen die steigenden Covid-Fallzahlen und Hospitalisationen verkündete der Bundesrat

neue Massnahmen. Unter anderem gilt nun eine ausgeweitete Zertifikatspflicht, eine zweifache Testpflicht bei der Einreise in die Schweiz sowie eine verkürzte Gültigkeit bei Schnelltests. Die Massnahmen zielen darauf ab, eine Überlastung des Gesundheitswesens zu verhindern – gemäss Andreas Widmer, Infektiologe und Präsident des nationalen Zentrums für Infektprävention Swissnoso, ist es dafür aber bereits zu spät. headtopics.com

Herr Widmer, können die aktuellen Massnahmen eine Überlastung der Spitäler verhindern?Die verkündeten Massnahmen reichen wahrscheinlich nicht aus, um einer Überlastung des Spitalwesens effektiv entgegenzuwirken. Wir steuern immer mehr auf eine Katastrophe zu: Wenn wir nicht Glück haben, werden wir uns spätestens zu Weihnachten in einem partiellen Lockdown befinden. Selbst wenn die Massnahmen gut greifen, werden die Auswirkungen frühestens in drei Wochen wirksam.

Corona in der Schweiz - BAG empfiehlt Auffrischimpfung auch für alle 12- bis 15-Jährigen

Welche Massnahmen müssten zusätzlich getroffen werden?Das Hauptziel der Massnahmen muss sein, die Impfquote zu erhöhen und Booster-Impfungen grossflächig zu verabreichen – mit einer sehr hohen Impfquote kann eine Überlastung der Spitäler verhindert werden. Die Daten der Hospitalisationen zeigen klar, dass die Mehrheit der Erkrankten in den Spitälern und auf den Intensivstationen aktuell ungeimpft ist. Man darf nicht den Geimpften Sanktionen auferlegen, sondern sollte nun die Nachteile für Ungeimpfte verstärken.

Was bedeutet das konkret?Als weitere Massnahme sollte 2G in allen Innenräumen eingeführt werden. In Berufsfeldern, die exponiert sind und direkten Kontakt zu Risikopatienten haben – beispielsweise im Gesundheits- sowie Polizeiwesen –, kommen wir höchstwahrscheinlich an einem Impfobligatorium nicht vorbei. Ausserdem muss das Contact Tracing dringend digitalisiert werden: Statt einer personell aufwändigen Rückverfolgung durch

die Kantone sollte eine Software installiert werden, die eine GPS-Ortung via Handy möglich macht. Damit kann schneller auf Infektionsketten reagiert werden.Neu können Clubs die Sitz- und Maskenpflicht umgehen, indem sie 2G verlangen – was halten Sie davon? headtopics.com

Pflegepersonal – Drei-Tage-Woche soll Spitäler vor der nächsten Krise retten

Ich begrüsse diese Regelung. Jedoch wäre es in Clubs, die oft nur unzureichende Lüftungssysteme besitzen, angebracht, für den Einlass neben dem 2G-Zertifikat auch einen Antigen-Schnelltest zu verlangen und gratis vor Ort anzubieten, bis wir mehr über die neue Variante Omikron wissen. Das wäre einfach und mit geringen Kosten umsetzbar. Studien aus Frankreich zeigen, dass sich mit 2G+-Regelungen die Ausbreitung an Veranstaltungen gut eindämmen lässt.

Die Quarantäneliste für Omikron-Risikoländer wurde abgeschafft, dafür gilt neu eine zweifache Testpflicht für die Einreise in die Schweiz.Das ist grundsätzlich ein guter Entscheid. Die Ausbreitung der neuen Variante, die nun bereits europaweit nachgewiesen wurde, lässt sich zum jetzigen Zeitpunkt sowieso nicht mehr verhindern. Bei einer Quarantäneregelung würden die Verluste, die durch Personalausfälle entstehen, den Nutzen übersteigen. Jedoch finde ich es bedenklich, dass sich auch geimpfte Personen auf Eigenkosten testen lassen müssen: Damit fällt ein weiterer Anreiz für Ungeimpfte weg, sich impfen zu lassen. Und die Impfung von noch nicht Geimpften ist auch gemäss BAG die wichtigste Massnahme in der Bekämpfung der Pandemie.

Wie wird es nun weitergehen?In etwa drei Wochen werden wir die Auswirkungen der jetzigen Massnahmen beobachten können. Leider befürchten ich sowie auch andere Wissenschaftler, dass die jetzigen Massnahmen zu spät kommen und wir uns zur Festzeit in einer unkontrollierbaren Situation befinden werden: Die Intensivstationen werden wohl überfüllt sein und schlimmstenfalls wird die Triage zum Tragen kommen. Nur mit Glück werden wir diesem Szenario entkommen.

Hast du oder hat jemand, den du kennst, Mühe mit der Coronazeit?

Weiterlesen: 20 Minuten »

Wäre nicht mehr als fair. Und jetzt? Das ist den Ungeimpften doch egal, denn es ist die ganze Zeit schon so. Zudem wird man dann endlich sehen, wer hier wen infiziert. Die Regierung schneidet sich ins eigene Fleisch. Heisst das auch Theater? In dem Fall, Schachmatt. Ich frage mich was passiert, wenn wir alle Ungeimpften wegsperren und die hochgejubelte Südafrika Variante gnadenlos unter den geimpften zuschlägt. Wer ist dann der Sündenbock? Werde mich mal auf Hausarrest einstellen bis die Geimpften auch aufgewacht sind

Lieber 'Infektiologe' Andreas Widmer. Mit den Fakten haben Sie es nicht so, oder? Die Daten zeigen das eben genau nicht! Nur 27,9% der IPS Patienten sind überhaupt Corona positiv. Alleine deswegen stellen dabei weder die eine noch andere Gruppe die Mehrheit. Schämen Sie sich! Was ist denn das wieder für eine unprofessionelle Schlagzeile? Mit dieser wollt ihr sicher auch viele Restaurants und andere Einrichtungen auf diese Fährte führen.

20 Minuten gehören mit 100% auch zu den Korrupten Medien !!! Im Spitalwesen gab es schon lange vor Corona Missstände, Infos im Link. Statt diese zu beseitigen, schieben Leute wie 'Gesundheitsdirektorin' Rickli die Verantwortung auf Ungeimpfte ab. Die neuen Massnahmen sprechen teilweise gegen eine Impfung! Wozu impfen, wenn man dann doch teilweise eingedchränkt wird. Warum teure PCR Tests zum selber zahlen? Erst werden 'Freiheiten' versprochen und nach dem JA werden sie wieder eingeschränkt. Eine Klatsche für die JA 🐑🐑🐑

Ach mittlerweile finde ich es lustig. Denn auch die JA Wähler bekommen ihre Klatsche. Geimpft, weil endlich Reisen? Shit happens, denn die 2 PCR Tests kosten pro Person etwa 300 Stutz. Ferien werden also teurer für alle 😅 Maskenpflicht im Büro für alle 😅 JA Gewählt und Gefi...t Ein Impfzwang kann die Bevölkerung nur noch retten, hoffe das kommt bald.

Überblick zu neuen Corona-Massnahmen – Das Zertifikat wird immer wichtiger – und für Ungeimpfte wirds ungemütlichDie verschärften Corona-Massnahmen gelten ab Montag und vorläufig bis zum 24. Januar. Wir sagen, worauf Sie sich in verschiedenen Lebensbereichen einstellen müssen. die Menschen sind richtig devot geworden.

nicely done by Jefferson in your f******* face trychler Das ist eine Scheiss Rassismus so etwas ist nur beim Diktatur und Impfe mich nicht auch und auch ich zahle Steuern und für meine Steuer Geld geimpfte sind geimpft alle seine Betrügereien das ist 🤮 Ahaha 2G wird uns retten. Die geimpften dürfen ungehindert das virus verteilen und menschen töten.

Kurze Frage DE 4 Welle CH 5 Welle habe ich hier in der CH was verpasst? Willkommen zurück im Jahre 1933. Ihr Trottel habt den Satz falsch begonnen: Gesunde... Ach so, jetzt auf einmal reicht 3G nicht mehr, zwei Mal impfen reicht auch nicht mehr, 90% Durchimpfungsrate wie in Portugal ist auch zu wenig. Also wie blöd muss man noch sein wenn man immer noch nicht sieht worum es hier geht?

Also, weniger Geld für sie... Einfach... Aber dann nicht weinen vor der Regierung für Hilfe (unsere Steuern... Auch von Ungeimpfte).

10 Dinge, die du zu den neuen Reiseregeln wissen mussFluglehrer Michael Weber absolvierte gerade eine Flugstunde mit seinem Schüler, als sie bemerkten, dass ihnen ein Hauptrad fehlte. 2G für die JA WÄHLER.... Gewählt und Gefi...t 😂😂😂🤡🤡🤡🤡🤡

Wie blöd chamer eigentli no brichte? 20min, Blick etc., Journalismus kenne der au numme no us Wikipedia Prima wenn sich infektiös Geimpfte als Superspreader richtig austoben dürfen! Wen wollt ihr eigentlich hier permanent vera....? Die Spitaleintritte sinken wieder: Und wen interessierts? Wenn sie genügend Kunden haben ist ja gut, wenn nicht sollen sie bankrott gehen

Meins nicht. Wer auf 2G umstellt wird weitere Kunden verlieren. Aber die können sich es leisten, der Bund pumpt sie ja mit Steurgelder.

Omikron-Fälle in der Schweiz – «Es wäre vermessen, zu glauben, dass wir die Ausbreitung stoppen können»Patrick Mathys, stellvertretender Leiter Übertragbare Krankheiten beim Bundesamt für Gesundheit, über die Omikron-Fälle in der Schweiz und die Massnahmen des Bundes. Gerüche riechen in der linken Nasenhälfte anders als in der rechten. Nööööö, ist ja ein ganz schlauer ... auf was basiert die Aussage? Delta, Gamma, Epsilon, Whisky? Wohl zuviel Whisky getrunken in Bundes Bern, diese überstudierten Voll Deppen ... Wahnsinn! Bei so einen milden Verlauf sollte man dies gar nicht aufhalten. Aber na ja, eine Milde dominierende Variante wäre für das Pharma und für die neuen möchtegern Diktatoren der Super GAU.

History Porn Formel 1 – beflügelt durch die Swinging Sixties cruisenDie Formel 1 ist die weltweite Königsklasse des Automobilrennsports. In einer losen Serie nehmen wir dich mit auf eine Zeitreise durch die Vergangenheit.

Andere Problembekämpfung - ATP schliesst sich dem China-Boykott nicht anIm Nachgang des Falls PengShuai will die ATP chinesische Turniere nicht boykottieren und setzt auf «globale Präsenz», um gleiche Chancen für alle schaffen zu können. srftennis

Abschied von Angela Merkel – Kanzlerschaft im SchnelldurchlaufGrosser Zapfenstreich für Angela Merkel: Die Ehrung zum Abschied nach 16 Jahren im Amt entwickelt sich beim Blick auf die Ehrengäste zu einem kleinen Film über Höhen und Tiefen einer Regierungszeit. Mit dem widerlichsten was der Demokratie passieren kann, wenn eine Kommunistin das Wort Demokratie missbraucht! In keiner Demokratie sind Entscheidungen Alternativlos, nur in Diktaturen bestimmen wenige!