Geldpolitik - US-Notenbank signalisiert baldige Leitzinserhöhung

Aufgrund der hohen Inflation und guten Lage auf dem Arbeitsmarkt will die US-Notenbank die Zinsen bald erhöhen.

26.01.2022 22:56:00

Aufgrund der hohen Inflation und guten Lage auf dem Arbeitsmarkt will die US-Notenbank die Zinsen bald erhöhen.

Aufgrund der hohen Inflation und guten Lage auf dem Arbeitsmarkt will die US-Notenbank die Zinsen bald erhöhen.

Weiterlesen: SRF News »

Audio Archiv: Powell: «Wirtschaft benötigt keine Unterstützung mehr» 01:41 min, aus HeuteMorgen vom 16.12.2021. abspielen. Laufzeit 01:41 Minuten. Die US-Notenbank erklärte am Mittwoch nach der geldpolitischen Sitzung, den Leitzins noch in der Spanne von null bis 0.25 Prozent zu belassen. Angesichts der hohen Inflation und der guten Lage auf dem Arbeitsmarkt will die FED die Zinsen jedoch bald erhöhen. Es wäre die erste Zinsstraffung seit Ende 2018. Unmittelbar nach der Mitteilung legte der US-Dollar moderat zu. Analysten erwarten bereits bei der nächsten Sitzung am 16. März die erste Erhöhung seit Beginn der Corona-Pandemie. Mehrere Mitglieder des Zentralbankrats hatten jüngst eine Erhöhung des Leitzinses für die grösste Volkswirtschaft signalisiert. Viele Analysten rechnen als ersten Schritt mit einer Erhöhung um 0.25 Prozentpunkte. Im laufenden Jahr werden an den Märkten vier Straffungen um insgesamt einen Prozentpunkt erwartet.