Energieknappheit – Bund kann uns zum Stromsparen zwingen

Sorge vor Strom-Blackout: Bund schickt 30’000 Firmen Spar-Broschüre – bei Knappheit droht die Rationierung.

17.10.2021 11:59:00

Sorge vor Strom-Blackout: Bund schickt 30’000 Firmen Spar-Broschüre – bei Knappheit droht die Rationierung.

Der Strom könnte in Zukunft schon bald knapp werden. Als äusserste Massnahme kann der Bund den Strom rationieren. Firmen haben bereits entsprechende Post aus Bern erhalten.

verhalten müssen – und aufgefordert, sich Gedanken zu machen, wie sie Energie sparen können. Die Lage ist klar: Der Bund kann die Firmen sogar dazu zwingen, ihren Stromverbrauch zu reduzieren. Das steht in einer Broschüre, die der «NZZaS» vorliegt. Diese wird allen Firmen zugestellt, die jährlich mehr als 100’000 Kilowattstunden Strom verbrauchen.

Bund kann Rolltreppen und Klimaanlagen verbietenIn der Broschüre steht, was passiert, falls die Nachfrage nach Strom das Angebot übersteigen sollte: Zuerst würde die Bevölkerung zum Sparen angehalten, dann könnte der Bundesrat den Betrieb von Schwimmbädern, Klimaanlagen oder Rolltreppen verbieten. In einem dritten Schritt könnte er den Strom für die Wirtschaft kontingentieren. «Denkbar sind je nach Schwere der Mangellage verbindliche Reduktionsziele von 10 bis 30 Prozent», sagt Susanne Weidmann von Ostra. Die Organisation hat der Verband der Schweizerischen Elektrizitätsunternehmen im Auftrag des Bundes ins Leben gerufen, um das Land auf eine mögliche Strommangellage vorzubereiten. Ziel der Kontingentierung sei, noch drastischere Massnahmen wie Netzabschaltungen zu vermeiden.

Parmelin warnt vor Strom-KnappheitDie Pandemie habe eindrücklich gezeigt, wie wichtig es sei, sich so gut wie möglich auf Krisen vorzubereiten, sagt Wirtschaftsminister Guy Parmelin in einem Video, welches auf der Webseite der Organisation für Stromversorgung in ausserordentlichen Lagen (Ostral) aufgeschaltet ist. Sollte der Strom im Land knapp werden, sei die Schweiz auf die Unterstützung aller Stromkunden angewiesen. Das treffe vor allem auf die Unternehmen als grosse Konsumenten zu. headtopics.com

2000 Gaskraftwerke gegen BlackoutsEin Verband aus der Energiebranche bringt eine neue Lösung für das Versorgungsproblem ins Spiel: den gestaffelten Bau von rund 2000 kleinen Gaskraftwerken, die über weite Teile der Schweiz verteilt werden. Im für 2050 geplanten Vollausbau würde das System eine ähnliche Spitzenleistung erreichen wie die heutigen Kernkraftwerke. Das Konzept des Verbandes Powerloop liegt der «NZZ am Sonntag» vor. Es sei so ausgelegt, dass die Anlagen möglichst wenig laufen – nur dann, wenn der Strom knapp ist. Damit die Kraftwerke dennoch finanziert werden können, schlägt der Verband eine Versicherungsprämie vor, wie Powerloop- Geschäftsführer Kurt Lüscher erklärt: Die Stromkundinnen und -kunden würden mit jeder Rechnung einen Zuschlag bezahlen, der in den Ausbau der Klein-Kraftwerke gesteckt wird. Für eine vierköpfige Familie wären das ungefähr zehn Franken pro Jahr.

My 20 MinutenAls Mitglied wirst du Teil der 20-Minuten-Community und profitierst täglich von tollen Benefits und exklusiven Wettbewerben! Weiterlesen: 20 Minuten »

Das haben die Politiker und Greta auf den Weg gebracht und geschafft dafür hüpften Frydayforfuture Kinder wie blöde 2019 auf der Strasse die werden ohne Strom für ihre Smartphones sparsam gucken . Das ist Deutschland seine Politik man holt Mio Migranten ins Land steigert den Verbrauch ,stellt auf E Auto und E Mobilität um ,Digitalisierung und hat nicht in moderne Stromversorgung investiert und dann schaltet man den Strom und Stromversorgung ab .

Sozialismus und Kommunismus alles wird Rationiert dann könnt ihr überlegen koche ich oder fahr ich mit dem E Auto oder E Bike und kann ich mir dann noch die Fahrt zur Arbeit leisten . Dagegen wirds sicher ne Impfung geben... das soll ja erleuchten 😈 Die De-Industrialisierung beginnt. Der „Bund“scheint wirklich geistig umnachtet zu sein. Wenn es ein Problem, in dem Fall angeblich 2025 zu weinig Strom gäbe, muss es behoben werden. Für das werdet ihr doch von Steuergeldern bezahlt - sonst sind die falschen Leute am regieren !!!

Die linken möchtegern Medien machen Panik und verbreiten Lügen, alles nur versiffte Idioten.🤦‍♀️ Moin,ich noch mal , hmmm schaut euch mal die kommentare direkt auf 20 minuten an. !!! ganz andere als hier . hmm meine erkenntnis!!! der meister;) moin, erbärmlich dieses blatt . kommentare werden systematisch aussortiert ob gute oder schlechte !

seid ihr immer noch für elektroautos?

Supersport-Klasse mit Aegerter - Nach 30 Stunden im 30 Grad warmen San Juan auf WM-Jagd.DomiAegerter77 könnte sich dieses Wochenende in San Juan zum Supersport-Weltmeister küren. srfsport superbike motosport

Agenda 21/30 - Der Staatsstreich der Freimaurer. Danke SVP MEIN SARKASMUS stell Dir vor- Du hast ein E-CAR- es ist BLACKOUT- oder der Bus im ÖV-kommt nicht-ES IST DOCH BLACKOUT...... EINE 'SCHRECKLICHE' VISION Das kommt davon wenn man Idioten mit Emotionen anstelle von Fakten politisieren lässt. Der Staat sollte hier einfach mal die Finger rauslassen. Die Wirtschaft sorgt schon für genug Strom. Und zwar Nuklear.

Es ist ein Skandal, dass es im 21. Jahrhundert soweit kommen kann. Wir wissen, wie wir günstig und massenhaft Strom herstellen können. Es ist eine bewusste Wahl, uns stattdessen aufzuopfern. Durch die Elektromobilität und die Digitalisierung steigt das Risiko eines Blackout. DER AG EXPORTIERT STROM... Anfangen mit der Planung von KKW`s, falls Ingenieure noch da sind.

Danke bglaettli Toll! Die E-Autos benötigen ihren Strom auch nur aus der Steckdose (Ironie😉)

Bundesliga am Samstag - BVB nach Sieg über Mainz neuer Leader – Union schlägt Wolfsburg.fcunion-Trainer Urs Fischer feiert mit seinem Team einen grossen Sieg in der Bundesliga_DE. Anderen Schweizern lief es am 8. Spieltag weniger rund. srfsport srffussball bundesliga

Immer mehr wird der Bundesrat untragbar. Er muss so ein Desaster mit aller Kraft verhindern. Doch er dreht lieber Däumchen. Wir müssen zwingend neue AKWs bauen. Zum Glück haben wir das CO2 Gesetz abgelehnt, sonst wäre der Schaden noch schlimmer. Jahrelang wurde gesagt,das Licht auszuschalten um Strom zu sparen. Und jetzt will man die totale Digitalisierung und eMobilität,ohne neue AKW's,ohne Windräder und ohne weitere Eingriffe in die Natur?! Die Politik der Grünen ist nicht durchdacht,nicht machbar und selbstgefällig.

So fängt langsam alles an! JosefWiederkehr Immerhin ist das Thema endlich auf dem Tisch. Nun braucht es eine offene und ehrliche Diskussion ohne Tabus. Und dann möglichst bald einen konkreten Plan und die Umsetzung. Alles geplant... 🤦🏻‍♀️ 😂😂😂😂 Aber bitte....mir händ doch die Erneuerbare Die bringe echt gar nix ufd Reihe, Energie, BAG etc.

morvjn Dies sollte eine Warnung für alle sein, die meinen man könnte Kraftwerke abschalten ohne den nötigen Ersatz zu haben. Ach das Problem lässt sich doch mit Kuhglocken wegbimmeln. bimmel blackout

News aus der Super League - FCSG wirbt bei seinem Cup-Gegner ein Talent abHier finden Sie kompakt zusammengefasst die News des Tages aus der Super League.

FCL-Durststrecke geht weiter - Tor in der 94. Minute: YB verhindert Niederlage in extremisDer FCL_1901 kassiert gegen den BSC_YB in der 94. Minute den Ausgleich und muss weiterhin auf den ersten Sieg der Saison warten. srfsport srffussball News_SFL