Dramen in Frankreich – Sieben Tote bei Lawinen­unglücken in Savoyen

Trotz Warnungen der Behörden ist in den französischen Alpen in den letzten Tagen gleich ein Dutzend Menschen ums Leben gekommen.

09.05.2021 15:57:00

Trotz Warnungen der Behörden ist in den französischen Alpen in den letzten Tagen gleich ein Dutzend Menschen ums Leben gekommen.

Trotz Warnungen der Behörden ist in den französischen Alpen in den letzten Tagen gleich zu mehreren Unfällen gekommen. Insgesamt kamen 12 Menschen bisher ums Leben.

0 KommentareDer Col du Galibier ist ein beliebter Pass für passionierte Velo-Fans und auch bekannt von der Tour de France.Foto: www.twitter.comBei zwei Lawinen-Unglücken in den französischen Alpen starben am Samstag insgesamt sieben Menschen. Der erste Lawinen-Abgang ereignete sich am späten Vormittag am Col du Galibier nahe der Gemeinde Valloire, wie die Präfektur des Départements Savoyen mitteilte. Demnach wurden zwei Wandergruppen von der Lawine mitgerissen, vier Menschen zwischen 42 und 76 Jahren kamen ums Leben. Eine Person überlebte das Unglück.

Corona: Weltärztechef Montgomery warnt wegen Delta-Variante vor Lockerungen BMW überholt rechts Ambulanz mit Blaulicht! - Blick Schweiz ist wettbewerbfähigstes Land der Welt vor Schweden und Dänemark

Der zweite Lawinen-Abgang erfolgte gegen 14 Uhr im Gebiet des Mont Pourri im Vanoise-Massiv, ebenfalls im Département Savoyen. Dort starben nach Angaben der Präfektur drei Menschen.Die Behörden hatten angesichts steigender Temperaturen nach heftigen Schneefällen vor einer «besonders hohen» Lawinengefahr an diesem Wochenende gewarnt. Bereits vor wenigen Tagen waren bei zwei Lawinen-Abgängen in den französischen Alpen fünf Menschen ums Leben gekommen.

SDA/falPubliziert heute um 12:17 Uhr Weiterlesen: Tages-Anzeiger »

Mann tötet bei Geburtstagsfeier sechs Partygäste und sich selbst - BlickEin Mann hat bei einer Geburtstagsfeier in einer Wohnwagensiedlung im US-Staat Colorado das Feuer auf die Gäste eröffnet und sechs Menschen getötet. Der Schütze nahm sich im Anschluss das Leben. So etwas haut hier schon lange niemanden mehr aus den Schuhen! Passiert in den USA 🇺🇸 tagtäglich, nicht weiter verwunderlich! Wann beginnt Präsident Biden das Problem mit der RNA diesbezüglich an? ... lol ... 3rd world USA ... schon wieder ...

Jacqueline Badran kämpft für eine Verschärfung der Lex Koller - BlickDie Behörden im Berner Oberland pfeifen auf das Gesetz, wenn schwerreiche Ausländer Land kaufen wollen. SP-Nationalrätin Jacqueline Badran treibt das zur Weissglut. Seit Jahren kämpft sie für eine Verschärfung der Lex Koller – und gibt nicht auf. Das ist jetzt etwas sinnvolles, da kann ich die Badran unterstützen. Jetzt ist endgültig fertig die Schweiz an Ausländer zu verkaufen. Diese Frau ist geisteskrank! Wahnsinn, dass so ein Modell Ausführung 'primitivo Primato' in die Politik gewählt wurde. Da müssen die Wähler wohl gleich ticken ... lol ... Dieser linke Aktivismus nervt. Wir brauchen keine Gesetzesverschärfung sondern eine konsequente Umsetzung des geltenden Rechts!

Davos Wiesen GR - Militärauto kollidiert mit LKW – Armeeangehöriger (21) im SpitalAm Dienstagmorgen ist auf der Hauptstrasse in Davos Wiesen ein militärischer Personenwagen frontal mit einem Lastwagen kollidiert. Ein Fahrzeuglenker wurde zur Kontrolle ins Spital transportiert.

Basler Polizistin macht den «Mufasa» - BlickNach Jerusalema von der Zuger Polizei kommt die Antwort aus Basel. Tosca Stucki macht in den Sozialen Medien den «Mufasa». Sie ist als iCop im Einsatz und berichtet auf den Sozialen Medien über den Polizeialltag. Da gehört auch einen Viralen Hit imitieren dazu. Schweiz total am verblöden Und so verdummt und verlinkst unsere Gesellschaft. Und dann haben Jungeren und Migranten kein Respekt mehr für unsere Autoritäten und Land. Normal. Alle spinnen! Aber alle!! Man sollte sie suspendieren!