Waldviertler stürzte beim Rasenmähen in den Tod

20.10.2021 09:49:00

In Hoheneich (Bezirk Gmünd) kam es am Dienstagnachmittag zu einem tragischen Unfall. Ein 79-Jähriger stürzte mit seinem Rasentraktor in den Tod.

In Hoheneich (Bezirk Gmünd) kam es am Dienstagnachmittag zu einem tragischen Unfall. Ein 79-Jähriger stürzte mit seinem Rasentraktor in den Tod.

In Hoheneich (Bezirk Gmünd) kam es am Dienstagnachmittag zu einem tragischen Unfall. Ein 79-Jähriger stürzte mit seinem Rasentraktor in den Tod.

Ein 79-jähriger Mann aus dem Bezirk Gmünd mähte am Dienstag gegen 16 Uhr im Garten hinter seinem Wohnhaus Hoheneich den Rasen.Der Leichnam der Frau wurde mit dem Polizeihubschrauber vom Berg geflogen.Twittern Europa ziert sich, den Handel mit Haiflossen zu untersagen und zögert beim Schutz von Haien.Der Leichnam der Frau wurde mit dem Polizeihubschrauber vom Berg geflogen.

Dabei kam er von der Rasenfläche ab und stürzte mi seinem Rasenmäher-Traktor über eine terrassenförmig angelegte Steinmauer rund vier Meter in die Tiefe.Reanimation erfolgos Dort kam er mitsamt dem Fahrzeug im Bachbett der Braunau zu liegen.Eine Linzerin (49) war in 1.Bis der Mann entdeckt wurde, kam allerdings schon jeder Hilfe zu spät.Petra Schwerdtfeger, Vorsitzende von Sharkproject Germany:"Mit ihrem generellen Handelsverbot von Haiflossen senden die USA und Großbritannien ein wichtiges Signal an die EU, endlich gesamt-europäisch und international aktiv zu werden.Kurz nach 18 Uhr wurde die Feuerwehr zur Menschenrettung alarmiert.Um exakt 13.Der 79-Jährige wurde von den Florianis leblos aus dem Wasser geborgen und vom verständigten Rettungsdienst reanimiert.03 Uhr wurden die Helfer der Bergrettung Gmunden am Montag zu einem Einsatz am Traunstein alarmiert.

Die Reanimationsversuche blieben jedoch erfolglos.Auf der Südseite des Traunsteins war eine Person abgestürzt, so die Meldung.Haie allein wegen ihrer Flossen brutal getötet..

Weiterlesen:
heute.at »
Loading news...
Failed to load news.

Frau stürzt vor Begleiter 100 Meter in den TodTragischer Unfall Montagmittag am Traunstein. Eine Linzerin (49) war in 1.200 Metern Seehöhe ausgerutscht und eine steile Felswand abgestürzt – tot.

Stopp für Handel mit HaifischflossenEuropa ziert sich, den Handel mit Haiflossen zu untersagen und zögert beim Schutz der Meeresbewohner.

Frau stürzt vor Begleiter 100 Meter in den TodTragischer Unfall Montagmittag am Traunstein. Eine Linzerin (49) war in 1.200 Metern Seehöhe ausgerutscht und eine steile Felswand abgestürzt – tot.

Frau nach Fehlgeburt wegen Totschlags verurteiltEine 21-jährige Frau muss in den USA für vier Jahre ins Gefängnis, weil sie ihren Fötus verloren hat. Ihr wird Drogenmissbrauch vorgeworfen.

17-Jähriger starb trotz Reanimation nach MotorradunfallTragischer Unfall in Leopoldsdorf: Ein 17-Jähriger stürzte mit einem Motorrad, wurde noch reanimiert und erlag dann doch seinen Verletzungen.

Google Pixel 6 (Pro) startet mit Top-Ausstattung und Android 12Neues Top-Smartphone nimmt Flaggschiffe der Android-Hersteller und das iPhone 13 ins Visier.