#Usa, Medien, Politisches System, Steuern, Politik

#Usa, Medien

Trump verklagt 'New York Times' und Nichte

Trump verklagt 'New York Times' und Nichte

22.09.2021 23:57:00

Trump verklagt 'New York Times' und Nichte

Der frühere US-Präsident Donald Trump geht wegen einer Berichterstattung über seine Finanzen juristisch gegen seine Nichte Mary Trump und die Zeitung

Trump fordere in der Klage Schadenersatz von mindestens 100 Millionen US-Dollar, hieß es weiter. Die"New York Times" verteidigte ihre Berichterstattung vehement und kündigte an, sich juristisch gegen die Klage zu wehren.Trump ist seit langem in Rechtsstreitigkeiten rund um seine Finanz- und Steuerunterlagen verwickelt und versucht mit aller Kraft und auf verschiedenen Wegen, die Offenlegung von Dokumenten zu verhindern. Die Herausgabe von Finanz- und Steuerunterlagen hoher Amtsträger hat in den USA lange Tradition. Präsidentschaftskandidaten veröffentlichen ihre Steuerunterlagen üblicherweise bereits im Wahlkampf. Trump hat dies jedoch stets abgelehnt, auch als Präsident.

Kommt noch ein böses Erwachen, Herr Minister? Sonntagsfrage: ÖVP kommt nur noch auf 23 Prozent Wiens Polizei verweigert Impf-Razzien Weiterlesen: VOL.AT »

'Luxusdinner' in New York: Wegen Corona-Regeln: Ungeimpfter Bolsonaro isst Pizza auf dem GehsteigNew Yorks Restaurants dürfen nur geimpfte Kundschaft in Innenräumen empfangen. Bolsonaro will nach eigenen Angaben erst als 'letzter Brasilianer' geimpft werden. selbst der wahnsinnige Bolsonaro lässt sich impfen! Bald wird bald nur noch ein gerichtlich vereideteter Ungeimpfter Kickl übrig bleiben.

UNO-Gipfel: Kurz über Biden-Bekenntnisse erfreutBundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) hat sich am Dienstag in New York nach der Rede von US-Präsident Joe Biden bei der UNO-Generaldebatte erfreut ... sehr schön Hr. Kurz aber das weiss der Joe morgen nicht mehr 🤭🤭 Nächstes Jahr geht der Alex in der Mitte dann bitte in Rente… das karma soll richtig treffen :)

Früherer Güterbahnhof : Um 2,1 Milliarden Dollar: Google kauft Bürogebäude in New YorkNew York ist mit 12.000 Beschäftigten der zweitgrößte Google-Standort außerhalb der Zentrale im kalifornischen Mountain View. Jetzt kauft der Konzern dort einen ausgebauten früheren Güterbahnhof.

UNO-Generaldebatte in New York: Schallenberg bestätigt: Bald Iran-Atomgespräche in WienAußenminister Alexander Schallenberg (ÖVP) hat am Mittwoch bestätigt, dass es demnächst in Wien Gespräche mit dem Iran zur Wiederbelebung des Atomabkommens von 2015 geben soll. Hisst er dann wieder die Israel-Flagge auf dem Regierungsgebäude eines neutralen Staats?

Marko: „... dann wäre Hamilton nicht in New York“Mercedes-Star Lewis Hamilton kehrt am kommenden Wochenende auf dem Hochgeschwindigkeitskurs von Sotschi nach einem Schock ins Auto zurück. „Ich bin ... redbullmotors Mafia!