Sturmböen sorgen für mehrere Einsätze der Feuerwehren in Oberösterreich | laumat|at

17.01.2022 18:17:00

Sturmböen sorgen für mehrere Einsätze der Feuerwehren in Oberösterreich

Laumat, Bilderstrecke

Sturmböen sorgen für mehrere Einsätze der Feuerwehren in Oberösterreich

OBERÖSTERREICH. Sturmböen haben Montagnachmittag für mehrere Einsätze der Feuerwehren in Oberösterreich gesorgt. Oberösterreich wurde vom Sturmtief 'Hannelore' allerdings eher nur gestreift.

laumat.at/Matthias LauberSturmböen sorgen für mehrere Einsätze der Feuerwehren in OberösterreichOnline seit heute, 16:12 UhrOberösterreich.Sturmböen haben Montagnachmittag für mehrere Einsätze der Feuerwehren in Oberösterreich gesorgt. Oberösterreich wurde vom Sturmtief "Hannelore" allerdings eher nur gestreift.

Stärkere Sturmböen um die 100km/h sind in erster Linie für die Obersteiermark, Niederösterreich, Wien, das nördliche Burgenland sowie in den Bergen gemeldet. Oberösterreich wird von den Sturmböen nur gestreift. Dennoch kam es Montagnachmittag zu einzelnen Einsätzen nach Sturmschäden. In erster Linie blockierten wie in Haibach ob der Donau (Bezirk Eferding), Holzhausen (Bezirk Wels-Land), Gaflenz und Weyer (Bezirk Steyr-Land) umgestürzte Bäume einige Verkehrswege. Die Feuerwehren waren im Einsatz.

Weiterlesen: laumat.at media e.U. »

Sturm – In Wien krachen Ziegel vom Dach, zerstören BMWHeftige Sturmböen sorgten nun in der Wiener Innenstadt für einen Blaulicht-Einsatz: Der Starkwind wehte sogar Ziegel von einem Dach. 

Krems: Tombola für Familien in NotSchülervertretung des Piaristengymnasiums organisierte Tombola für „Licht ins Dunkel“.

Oö: Feuerwehrjugend Saaß und Schwaming spenden 5.500 € an FamilieGARSTEN (OÖ): Am Freitag, den 14. Jänner 2022, überreichten die Feuerwehren Saaß und Schwaming im Rahmen der Aktion „Weihnachtslicht 2021' eine Spende üb

Florianis löschten Zimmerbrand in BlindenmarktAm Samstagabend wurden acht Feuerwehren zu einem Wohnhausbrand nach Blindenmarkt alarmiert.

Kommt jetzt ein Jagdverbot auf Füchse in Wien?Eine Studie der Veterinärmedizinischen Uni Wien belegt, dass in der Bundeshauptstadt mehrere Tausend Füchse leben. Um eine rasante Ausbreitung zu ... Jagdverbot für Füchse...? Bis dann wieder - Überraschung! - die Tollwutfälle zunehmen. Die Partei-Genossen haben von nichts Ahnung, mischen sich aber überall ein mit ihrer stupiden Regelwut. Und die depperte KRONE klatscht ihnen Beifall. 😣 Man muss sie impfen u. boostern

Nächtlicher Schreckmoment: Erdbeben in NÖ und OÖSchreckmoment in der Nacht auf Samstag: Erdbeben in Niederösterreich und Oberösterreich! Die Beben erreichten jeweils eine Magnitude von 2,9. Ihr berichtet aber eh zeitnah...

Ausgewählte Region wird geladen .Gefährliche Situation: Die Feuerwehr rückte mit Drehleiter in der City aus.Erstellt am 16.Print GARSTEN (OÖ): Am Freitag, den 14.

.. Der heftige Sturm (124 km/h auf der Jubiläumswarte) richtete am Montag auch in Wien schwere Schäden an – "Heute" berichtete. laumat. Insgesamt konnte ein Betrag von 1.at/Matthias Lauber Sturmböen sorgen für mehrere Einsätze der Feuerwehren in Oberösterreich Online seit heute, 16:12 Uhr Oberösterreich. Dort donnerten gegen 14. Sturmböen haben Montagnachmittag für mehrere Einsätze der Feuerwehren in Oberösterreich gesorgt. Er hinterließ eine Frau mit zwei Kindern.

Oberösterreich wurde vom Sturmtief "Hannelore" allerdings eher nur gestreift. Ein schwarzer BMW i3, dessen Rückscheibe eingeschlagen wurde, blieb schwer beschädigt zurück. Von lokalen Betrieben wurden dafür Preise gesammelt und anschließend verlost. Stärkere Sturmböen um die 100km/h sind in erster Linie für die Obersteiermark, Niederösterreich, Wien, das nördliche Burgenland sowie in den Bergen gemeldet. Oberösterreich wird von den Sturmböen nur gestreift. Created with Sketch. Dennoch kam es Montagnachmittag zu einzelnen Einsätzen nach Sturmschäden. Schickt uns einen. In erster Linie blockierten wie in Haibach ob der Donau (Bezirk Eferding), Holzhausen (Bezirk Wels-Land), Gaflenz und Weyer (Bezirk Steyr-Land) umgestürzte Bäume einige Verkehrswege. Sie sicherten anschließend die Straße und entfernten die losen Ziegel, sodass diese keinen Schaden mehr anrichten konnten. Seit Beginn dieser Aktion kommen dank der Bevölkerung immer wieder beträchtliche Summen zusammen.

Die Feuerwehren waren im Einsatz. Foto: laumat. Verletzte soll es glücklicherweise keine gegeben haben.at/Matthias Lauber .