Rot-Pink, die neue Wiener Liaison

Mit der Wien-Wahl haben sich für Bürgermeister Michael Ludwig plötzlich alle Koalitionsvarianten eröffnet. Allerdings sind nur zwei davon derzeit realistisch. Und eine ist es besonders. Ein Überblick.

12.10.2020 21:21:00

Mit der Wien-Wahl haben sich für Bürgermeister Michael Ludwig plötzlich alle Koalitionsvarianten eröffnet. Allerdings sind nur zwei davon derzeit realistisch. Und eine ist es besonders. Ein Überblick.

Mit der Wien-Wahl haben sich für Bürgermeister Michael Ludwig plötzlich alle Koalitionsvarianten eröffnet. Allerdings sind nur zwei davon derzeit realistisch. Und eine ist es besonders. Ein Überblick.

Weiterlesen: Die Presse »

Was ist das? Der Wunschtraum eines Redakteurs? Wieso ist das nicht als Meinungsartikel gekennzeichnet? Weil eh schon wurscht?

Corona-Ampel: Wels bereitet sich schon auf 'Rot' vorDie Zahl der mit dem Corona-Virus Infizierten in OÖ steigt weiter an, auch in Wels. Dort bereitet man sich deshalb auf die kommenden Tage vor.

Die rot-rosarote OptionDie Neos sind nach links gerückt. Und Michael Ludwig kommt ihnen in der Mitte ein Stück entgegen. Wächst zusammen, was letztlich zusammen passt? Tja, die Blümel-ÖVP hat dafür die FPÖ rechts überholt. Haselsteiner hat das bekommen was er wollte.Jubel der Neos- Marionetten.

Die Ergebnisse der Bezirkswahl: Das blaue Simmering ist wieder rotDie SPÖ eroberte auch die Leopoldstadt zurück. In der Josefstadt gibt es noch ein Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen der ÖVP und den Grünen. Währing bleibt grün. Herzliche Gratulation an den neuen Bezirksvorsteher in Simmering, Herrn Steinhart! Endlich ist dieser Bezirk wieder in SPÖ-Hand!

Wien-Wahl 2020: Mehr Rot in den Bezirken, mit türkisen und grünen Einsprengseln - derStandard.at

Hebein: „Auftrag für Fortsetzung von Rot-Grün“Welche Koalition in Wien künftig regieren wird, ist völlig offen. Während sich Ludwig noch ziemlich bedeckt hält, sieht die grüne Vizebürgermeisterin Hebein im Wahlergebnis einen „ganz klaren Auftrag für die Fortsetzung von Rot-Grün“. Ein ganz klarer Auftrag wäre natürlich Rot-türkis aber mit dem rechnen hatten es die grünen noch nie so. Ja und die ganzen Politiker sehen alle das sie alles richtig machen aber Politik wird falsch geführt am liebsten wäre es gewesen wenn keiner mehr wählen geht.dann müssten alle das Ministerium verlassen und wir würden für uns selbst leben und regieren.versteht ihr das. Was konnte man von Wien schon anderes erwarten, wo zwei Drittel der Kinder ausländischer Herkunft sind...

Wien bleibt rot: SPÖ hält sich bedeckt in Sachen Partnerwahl, Blümel würde nach Wien wechselnErste Hochrechnung in Wien: Grüne und Sozialdemokraten sind die Gewinner dieses Wahlabends. Die ÖVP katapultiert sich auf den zweiten Platz. Die FPÖ zerbröselt es, das Team HC Strache dürfte es eher nicht geschafft haben.