Wien, Leser-Reporter, Krankheit, Virus, News Von Jetzt, News, Neuigkeiten, Newsticker, Medien, Tageszeitung, Zeitung, Nachrichten

Wien, Leser-Reporter

Mann zahlte 24 Euro für fünf Masken aus Apotheke - Leser | heute.at

Seit Montag ist das Tragen von Masken in Supermärkten pflicht. Doch wo sie nicht verteilt werden, müssen sie gekauft werden und das teilweise um horrende Summen.

08.04.2020 23:09:00

Seit Montag ist das Tragen von Masken in Supermärkten pflicht. Doch wo sie nicht verteilt werden, müssen sie gekauft werden und das teilweise um horrende Summen.

Seit Montag ist das Tragen von Masken in Supermärkten pflicht. Doch wo sie nicht verteilt werden, müssen sie gekauft werden und das teilweise um horrende Summen.

Heute"-Leserreporter David. Ein Foto der Rechnung, die er mitschickt, soll seine Aussage beweisen."Fast fünf Euro pro Maske! Ist das nicht wahnsinnig?", schreibt er weiter."Menschen in einer Krise derart auszunutzen, während diese täglich ihre Arbeitsplätze verlieren, ist ein Verbrechen."

Edtstadler kündigt Abschaffung des Amtsgeheimnisses bis Juli an Proteste in USA: Trump will Antifa als Terrororganisation einstufen Frau des Polizisten, der George Floyd tötete, will Scheidung Weiterlesen: heute.at »

Für normal müssten sie kostenlos sein da sie ja kurzfristig verpflichtet ist wir geben Millionen von Euro für Flüchtlinge aus von unseren Steuergelder aber gratis Masken für unsere Bürger ist nicht in den Steuergelder enthalten 4,50 Euro pro Stück, am 07.04.2020 in Wien-Meidling, Schubert Apotheke Kriegsgwinnler Leichenfledderer

Das ist ja noch gar nichts, mir wollte man noch Anfangs der Krise ca. €150 für 10 FFP3-Masken in der Apotheke rausleiern. Aber da ich ein kleiner Prepper bin, hatte ich zum Glück schon vor Jahren vorgesorgt. Es gibt immer Geschäftemacher Produktionskosten 2 cent so wird die Not der Menschen Gnadenlos ausgenutzt. Sollte Gnadenlos und hart bestraft werden.

Spanier stahl zwei Millionen Masken aus LagerhalleDer Verdächtige soll das Schutzmaterial in Portugal verkauft haben. Auch auf der iberischen Halbinsel sind Masken Mangelware.

Masken liegen auf Straßen, kein Nachschub im LaborMitarbeiter im Wien er AKH holen sich Masken beim Spar, während andere sie wegschmeißen. Der Hilfeschrei einer Medizinerin sorgt für Wirbel. warum traurig wenn wir sie wegwerfen? sollen wir unsere benutzten im krankenhaus abgeben? was sollen wir tun damit wenn die tragzeit von ein paar stunden abgelaufen ist? einrahmen und aufhängen? davon habt ihr auch nicht mehr. Wenn man das so liest, dann könnte man denken, die Regierung handelt hier unüberlegt. Ich glaube eher, dass diese Lockerung nicht wirklich viel bringt.Erst wird alles so gemacht, dann wird mit anderen Ländern verglichen und wieder zurückgerudert. Irgendwie planlos, oder? Des AKH ist seit Jahren ein Wahnsinn!!

Apple spendet Österreich 50.000 dringend benötigte Masken - derStandard.at50.000 iPhone|s wären besser gewesen, - damit hätte man die an Corona Erkrankten überwachen können! Die sollen lieber mal mehr Steuer zahlen.

Osterjause, Masken, Ausflüge: Was ist erlaubt, was ist verboten?Juristen kritisieren die zum Teil nicht eindeutigen Regelungen in der Corona-Krise. Ein Leitfaden durch den Dschungel an Verordnungen und Erlässen.

Schwere Mängel bei importierten Masken aus China - derStandard.atHat die nicht unser Bundeskanzler beschafft!

Masken für WHO weiterhin kein AllheilmittelIn Österreich gehören sie bald zur Normalität. Die WHO empfiehlt gesunden Personen aber weiterhin nicht, Masken zu tragen.