Brüssel will EU-Einreisestopp bis 15.5. verlängern

Der weitgehende Einreisestopp in die Europäische Union soll nach Ansicht der EU-Kommission bis zum 15. Mai verlängert werden.

08.04.2020 23:10:00

Der weitgehende Einreisestopp in die Europäische Union soll nach Ansicht der EU-Kommission bis zum 15. Mai verlängert werden.

Der weitgehende Einreisestopp in die Europäische Union soll nach Ansicht der EU-Kommission bis zum 15. Mai verlängert werden. Das schlug die ...

Der weitgehende Einreisestopp in die Europäische Union soll nach Ansicht der EU-Kommission bis zum 15. Mai verlängert werden. Das schlug die Brüsseler Behörde am Mittwoch vor.Artikel teilen0DruckenZur Eindämmung der Coronavirus-Pandemie hatten sich Mitte März alle EU-Staaten außer Irland sowie die Schweiz, Norwegen, Liechtenstein und Island darauf geeinigt,

„Kopftuch bei Kindern ist ideologisches Symbol“ Frage nach Trump: Trudeau sagt 20 Sekunden nichts Bezirk Voitsberg, Wien: Elisabeth Grossmann wird Vizepräsidentin im Bundesrat

. Damit waren sie einem Vorschlag von EU-Kommissionschefin Ursula von der Leyen gefolgt.EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen(Bild: AP)Ausnahmen für Ärzte, Pflegekräfte, Diplomaten, HeimkehrerDie Regel sieht Ausnahmen etwa für Ärzte, Pflegekräfte, Diplomaten und

Heimkehrervor. Die Entscheidung über solche Einreisebeschränkungen kann jedes Land für sich treffen. Die Erfahrung habe gezeigt, dass die Maßnahme mehr als 30 Tage brauche, um wirksam zu sein, hieß es am Mittwoch in einer Mitteilung der EU-Kommission. Die Behörde rief die Staaten zu einem abgestimmten Vorgehen bei der Verlängerung auf. Maßnahmen an den Außengrenzen seien nur dann effektiv, wenn sie einheitlich seien. Österreich setzt die Regel seit Mitte März um.

(Bild: Screenshot zVg / Christine Wohlgenannt)Österreich kontrolliert GrenzenVon der Leyen hatte den Einreisestopp auch in der Hoffnung vorgeschlagen, die in der Corona-Krise eingeführten Kontrollen an den Binnengrenzen würden daraufhin gelockert. Dies ist seitdem allerdings nicht geschehen.

kontrollieren etwa auch Deutschland, Spanien, Portugal oder Dänemark im eigentlich kontrollfreien Schengenraum ihre Grenzen seit Wochen.krone.atEinloggen, um an der Diskussion teilzunehmen Weiterlesen: Kronen Zeitung »

Ausnahmen für Ärzte, Pflegekräfte, Diplomaten und Heimkehrer. Hahahahahaha... Unter was laufen Migranten? vanBerlichingen Bis auf die Araber und Afrikaner. Für die gilt das natürlich nicht... vanBerlichingen Heißt, dass man da Urlaubsreisen auch erst ab 15. Mai machen könnte

EU-Kommission will Einreisestopp verlängern - News | heute.atDer weitgehende Stopp der Einreisen in die Europäische Union soll nach Ansicht der EU-Kommission bis zum 15. Mai verlängert werden. Dies schlug die Brüsseler Behörde am Mittwoch vor. Die Entscheidung darüber kann jedoch jedes Land für sich treffen. 'Die Entscheidung darüber kann jedoch jedes Land für sich treffen.' Wie grosszügig von Brüssel.

Coronahilfe: EU stellt Drittstaaten 15 Milliarden Euro in AussichtDie EU wird Drittstaaten im Kampf gegen die CoronaPandemie mit 15 Milliarden Euro unterstützen coronahilfe Wir brauchen 'unser' Geld selbst dringend ! Logisch das das Trutscherl so agiert... Raus aus der EU, wie lange müssen wir uns noch degradieren lassen ?

'Dissens': EU-Budgetkommissar Hahn blockt bei Eurobonds abIn der Frage von möglichen Eurobonds - also gemeinsamen europäischen Anleihen - zur Finanzierung der Corona -Gegenmaßnahmen nimmt EU - Budgetkommissar Johannes Hahn eine eher ablehnende Haltung ein

EU-Kommissions-Vizepräsidentin Jourova: Apps können Krise eindämmen - derStandard.at

Karas: 'Genügt nicht, wenn jedes EU-Land sein eigenes Süppchen kocht'Durch die 'schwerste Krise seit 1945' wird die EU nur kommen, wenn die Staaten die finanzielle Last gemeinsam schultern, glaubt EU-Vizeparlamentschef Othmar Karas. Die Regierung in Wien sieht das anders. Vielleicht spricht sich das auch bis zu den Parteikollegen Kurz und Blümel durch; ich habe Hoffnung, denn sogar das IHS kommt heute schon drauf, wir haben ein Problem mit unserer Exportwirtschaft wg Gleichzeitigkeit der Krise in Asien, USA, Europa usw.

EU-Kommissar Hahn in 'großer Besorgnis' wegen Orbáns MachtfülleDer Vizepräsident der Europäischen Volkspartei stellt auch mögliche Sanktionen gegen Ungarn in Aussicht. Von der Machtfülle der österr. Regierung Kurz ist er nicht besorgt? 🤔 Einer ders sagt !