Margareten, News, Wien, Gesundheit, Virus, Coronavirus, News Von Jetzt, News, Neuigkeiten, Newsticker, Medien, Tageszeitung, Zeitung, Nachrichten

Margareten, News

Kostümbildnerin ernäht 3.000 Euro an Spenden - Wien | heute.at

Mit selbst genähten Schutzmasken unterstützte die Wiener Kostümbildnerin Johanna Adlaoui Mayerl Hilfsorganisationen in Wien. Rund 3.000 Euro kamen zusammen.

09.04.2020 07:38:00

Mit selbst genähten Schutzmasken unterstützte die Wien er Kostümbildnerin Johanna Adlaoui Mayerl Hilfsorganisationen in Wien . Rund 3.000 Euro kamen zusammen.

Mit selbst genähten Schutzmasken unterstützte die Wien er Kostümbildnerin Johanna Adlaoui Mayerl Hilfsorganisationen in Wien . Rund 3.000 Euro kamen zusammen.

Die Mund-Nasenschutz-Masken aus Stoff sind nicht nur stylischer als die OP-Maske, sondern unterstützen obendrein Organisationen, wie in der gegenwärtige Krise auf jede Hilfe angewiesen sind. Dazu zählen etwa das Gesundheitszentrum Neunerhaus, Ärzte ohne Grenzen, das Caritas Sociales Hospiz Rennweg oder die Caritas.

Bunte „Öko-Beatles“ starten in den Regenbogenmonat Corona-Hilfe: 'Kurz bekämpft etwas, das Merkel und Macron nicht fordern' Schüler gaben leere Matura-Prüfungsblätter ab

"Medizinische Schutzmasken nicht im Supermarkt""Mir ist es ein Anliegen, dass die medizinische Schutz-Masken dort verwendet werden, wo es sinnvoll ist. Denn Schutz-Masken, die für den Einsatz im medizinischen Bereich und Pflege geeignet sind, sollen nicht im Supermarkt verwendet werden", so Adlaoui Mayerl.

In rund einer Woche nahm die Kostümbildnerin Bestellungen für rund 200 Masken entgegen, der Erlös - rund 3.000 Euro - ging an verschiedene Hilfsorganisationen."Ich freue mich, dass das Projekt so gut angenommen wurde. Die Menschen spenden weit mehr für eine Maske als sie bezahlen würden, im Schnitt sind es 15 Euro pro Maske", so die Kostümbildnerin zu

"Heute".Unterstützung wurde die Näh-Aktion von den Wiener Neos. Auch die erste Großspende kam von dem pinken Bezirksrat Markus Österreicher. Durch seine Spende wurde der Ankauf von Versandmaterial und Zubehör möglich, sodass noch zahlreiche weitere Bestellungen folgen können.

"OP-Masken sollten Spitälern und Gesundheitseinrichtungen vorbehalten bleiben. Es kann nicht sein, dass in Pflegeheimen, Arztpraxen und Krankenhäuser der Atemschutz knapp wird und im Supermarkt ums Eck wird der Mund-Nasenschutz verteilt und landet zehn Minuten später im Müll. Das ist verantwortungsloser Umgang mit wichtigen Ressourcen. Wiederverwendbare Stoffmasken sind für den privaten Gebrauch wesentlich besser geeignet und können einfach selbstgemacht oder auch gekauft werden", unterstreicht der Gesundheitssprecher der Wiener Neos Stefan Gara.

Weiterlesen: heute.at »

Seit gestern 51 neue Corona-Fälle in Wien - Wien | heute.atAm Mittwoch waren 1.869 Wien er am Covid- Virus erkrankt. Die Zahlen zeigen, dass die Fälle täglich weniger werden, die Kurve flacht langsam ab.

45-Jähriger sticht im Streit zweimal zu – Festnahme - Wien | heute.atWilde Szenen im Bereich der Laxenburger Straße ( Wien -Favoriten) am Montagabend. Gegen 18.45 Uhr eskalierte ein Familienstreit völlig. Taykra Paul und Bärbel?

Wer nahe Wiener Wäldern raucht, zahlt 7.270 Euro - Wien | heute.atDie Stadt Wien verhängt ein neues Rauchverbot in Wäldern, aber auch deren Umgebungen. Es drohen sehr saftige Strafen, Grund ist die Waldbrandgefahr. Finde ich vernünftig, das Rauchen im Wald, und Umgebung zu verbieten, im Gegenzug könnte man doch das Rauchen in den Kaffee Häusern wieder einführen.. Oder wird schrittweise ein totales Rauchverbot in Österreich angestrebt / befohlen...?

Wiener Anwalt klagt wegen Corona-Beschränkungen - Wien | heute.atDer Wien er Anwalt Roman Schiessler bringt eine Verfassungsklage gegen das gegen Covid-19-Maßnahmengesetz ein. Und spricht von Obrigkeitsdenken. Ist des der Adabei?!?! 😂

Teenie versuchte Polizist Waffe aus Holster zu ziehen - Wien | heute.atFür zwei junge Frauen (16 und 17 Jahre alt) klickten am Montag nach einem Einbruchdiebstahl in Wien die Handschellen. Dabei leisteten die zwei Jugendlichen vehement Widerstand. Sicher wieder „echte“ Österreicher.

Wien top – aber hier sind derzeit die meisten krank - Inhalte | heute.atGemessen an der Einwohnerzahl ergeben sich Überraschungen bei der Corona-Statistik in Österreich. 'Heute' verrät die Details und wie die Millionenstadt Wien abschneidet.