Kein Dauerzustand: Kurz stellt Ende der Maskenpflicht im Handel in Aussicht

Ab 22. Juli soll nur noch in Öffis und Geschäften des täglichen Bedarfs Mund-Nasen-Schutz zu tragen sein, FFP2-Masken lediglich in Spitälern und Pflegeheimen.

20.06.2021 11:58:00

Ab 22. Juli soll nur noch in Öffis und Geschäften des täglichen Bedarfs Mund-Nasen-Schutz zu tragen sein, FFP2-Masken lediglich in Spitälern und Pflegeheimen.

Ab 22. Juli soll nur noch in Öffis und Geschäften des täglichen Bedarfs Mund-Nasen-Schutz zu tragen sein, FFP2-Masken lediglich in Spitälern und Pflegeheimen.

© Helmut FohringerErst Donnerstag hatte die Bundesregierung Erleichterungen bei der Maskenpflicht angekündigt. Wo"3G" (Zugang nur für Geimpfte, Getestete, Genesene) gilt, fälltauch indoor. In oe24.tv stellte Bundeskanzler

Immunisierung - Wien impft mit allen Impfstoffen ohne Anmeldung „Kleine Gruppe terrorisiert Rest der Gesellschaft“ Meinung: Es ist das Sittenbild einer Politik, die schamlos das Eigenwohl vor das Gemeinwohl stellt

Sebastian Kurz(ÖVP) nun ein Ende der Maskenpflicht in Handel und Öffis in Aussicht.Maske soll"kein Dauerzustand" werdenBis 22. Juli werde auf jeden Fall in Handel und öffentlichen Verkehrsmitteln Mund-Nasen-Schutz zu tragen sein. Wenn die Situation sich weiterhin gut entwickle, werde es aber auch hier weitere Erleichterungen geben."Wenn möglich, dann werden wir auch dort reduzieren." Anders als in Asien sei die Maske in europäischen Ländern kein Teil der Kultur."Die Maske soll kein Dauerzustand werden", wird Kurz in der Sonntagausgabe der Tageszeitung"Österreich" zitiert.

Kurz weist Kritik zurückKritik, dass Österreich mit seinem Öffnungskurs gerade Fehler des vergangenen Sommers wiederhole und im Herbst die Zahlen wieder steigen werden, weist Kurz zurück. Die Pandemie finde in Wellen mit saisonalen Höhepunkten statt, die steigenden Zahlen im Herbst hätten nichts mit dem Sozialverhalten der Menschen im Juli zu tun. Dazu komme, dass mit Ende des Sommers vermutlich zwei Drittel der Bevölkerung geimpft sein werde, dadurch sei Österreich"sehr gut vorbereitet für die nächste Welle". headtopics.com

Die deutlich ansteckendereDelta-Variante, die zunächst in Indien breit aufgetreten war und die zuletzt in zahlreichen Ländern wieder zu einem deutlichen Anstieg der Infektionszahlen geführt hat, müsse mangenau beobachten."Aber es besteht überhaupt kein Grund zur Panik", so Kurz. Gesundheitsminister

Wolfgang Mückstein(Grüne) rechnet laut der Zeitung im Interview mit oe24.tv mit einzelnen Hotspots der neuen Variante,"aber die Ausbreitung wird wahrscheinlich relativ langsam sein". Der Anstieg werde aber auf jeden Fall kommen, man müsse daher"impfen, impfen, impfen".

Corona: Wie verhalte ich mich richtig? Weiterlesen: Kleine Zeitung »

Österreich braucht keine Kurztürkisgrüne Verfassungsbrecher Regierung! Österreich braucht keine 3 G Regel keine Masken Pflicht!! Österreich braucht Freiheit! Österreich braucht NEUWAHLEN Neuwahlen Kurz muß weg

Ab kommender Woche auch Impfnachweise für grünen Pass abrufbarBisher konnten nur Zertifikate für Getestete und Genesene heruntergeldaen werden dann bin ich mal gespannt, was ich dann im System finde; genesen, auf Anordnung des Impfgremiums 1x geimpft und von der Blutzentrale gemessen danach mit einem Antikörperwert von über 24.000; was werde ich ausdrucken u bei Grenzübertritten vorweisen können WolfgangMueckst ?

Euro-Ticker: Ungarn vs. Frankreich, Portugal vs. Deutschland, Spanien vs. Polen, ab 15 UhrRichtungsweisende Partien für die zum Auftakt enttäuschenden Deutschen und Spanier. Franzosen und Portugiesen können Achtelfinaleinzug fixieren

Zitate der Woche: 'Es kann getanzt, gefeiert, geheiratet werden.'Wer kein 'Staudenhocker' ist, nicht von der 'Sado-Maso-Truppe' ist und Kurz für einen 'Skandal-Kanzler' hält.

Kurz: Million Impfdosen für Westbalkan-StaatenBundeskanzler Sebastian Kurz hat die Regierungschefs der Westbalkan-Staaten am Freitag zu einem Gipfel im Bundeskanzleramt in Wien empfangen. ... Österreich ist Westbalkan, nur korrupter Kurz sollte sich um unser Land kümmern. Heute wurde schon wieder von der ÖVP die Anpassung der Kündigungsfrist auf Oktober vertagt! Ladnerin Bäckerei Kündigungsfrist 1 Tag, Verkäuferin 6 Wochen. Das ist Kurz, der Lobbystenschleimet. Pfui!

WKÖ-Boss Mahrer sieht '300.000 neue Jobs durch Energiewende'Die Wirtschaftskammer sei kein Bremser beim Klimaschutz - ganz im Gegenteil, sagt deren Präsident. Konflikte sieht er aber rund um die Zukunft der Verbrenner-Autos. Es gibt keine Zukunft der Verbrenner-Autos. Das steht schon fest. 🤣👍 Wo ist da ein Konflikt? Der Elektroautomarkt explodiert gerade. Da werden so viele Jobs generiert, das wird ein zweites Wirtschaftswunder. Nur, ob das die WKOe schon kapiert hat?

Illegales Straßenrennen verursachte offenbar Verkehrsunfall in TirolDer 18-Jährige war mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit ins Schleudern geraten.\r\n