Kaufen ohne zu zahlen: H&M startet Klarna in Österreich

11.11.2019 22:05:00

Die alte Ratenzahlung feiert ihr Comeback. Rechtzeitig zum Weihnachtsgeschäft führt die schwedische Modekette eine neue Bezahlart ein. Kunden können künftig shoppen gehen und erst später bezahlen.

Die alte Ratenzahlung feiert ihr Comeback. Rechtzeitig zum Weihnachtsgeschäft führt die schwedische Modekette eine neue Bezahlart ein. Kunden können künftig shoppen gehen und erst später bezahlen.

Die alte Ratenzahlung feiert ihr Comeback. Rechtzeitig zum Weihnachtsgeschäft führt die schwedische Modekette eine neue Bezahlart ein. Kunden können künftig shoppen gehen und erst später bezahlen.

Kunden, die"H&M Member" sind, können ab Dienstag auch im stationären Handel auf Rechnung shoppen gehen.Drucken „Krone“: Wolfgang, man hat den Eindruck, dass Dominic um diese Jahreszeit noch nie so gut war wie heuer - siehst du das auch so? Wolfgang Thiem: Er selbst sagt immer wieder, dass er sich noch nie so gut gefühlt hat.hat sich für eine schwere Operation ins Krankenhaus begeben.experience, please fill out the form below.

Der Service kann über die App im Geschäft genutzt werden, oder auch online."Wir möchten Kunden über alle Verkaufskanäle hinweg ein modernes, flexibles und komfortables Einkaufserlebnis bieten", erklärt das Unternehmen.Er scheint in den letzten Monaten aber nicht nur als Tennisspieler gereift zu sein, auch menschlich? Das liegt sicherlich auch daran, dass er viel mehr Verantwortung übernommen hat.Gemeinsam mit Klarna hat H&M nun in Österreich eine weitere Möglichkeit der Bezahlung eingeführt.In dem Fall besteht die Gefahr zu verbluten.Im Oktober 2018 wurden dafür die ersten Weichen gelegt.Jetzt ist Dominic selbst der Chef des ganzen Teams.Mit einer Finanzspritze von knapp 20 Millionen Dollar beteiligte sich H&M zu einem Prozent an dem Online-Finanzdienstleister.

Klarnas Plattform soll in allen 14 europäischen Ländern, in denen H&M aktiv ist, eingesetzt werden.Das ließ ihn sicherlich reifer und selbstbewusster werden.Bereits 130.000 Händler arbeiten mit dem 2005 gegründeten Unternehmen.Ja, weil die Verunsicherung weg ist.Mit dem Service „Jetzt einkaufen, später bezahlen“ haben H&M Members die Möglichkeit, ihre Artikel sowohl online als auch in den Stores zu kaufen und erst zu einem späteren Zeitpunkt über die H&M-App zu bezahlen.Neben der einfachen Bearbeitung der Zahlungen können Kunden in der H&M-App zudem Retouren anmelden.Und bei seinem Vater hat er diese Angst nicht? Ich mische mich da nicht ein.

Wie funktioniert es im Geschäft? Um Klarna nutzen zu können, muss man volljährig sein und ein Smartphone besitzen.Sobald der Kunde an der Kasse mitgeteilt hat, dass er wünscht, über Klarna zu bezahlen, werden die Rechnungsdaten per E-Mail, QR-Code oder SMS an den Kunden verschickt.Ich habe in den letzten Jahren auch nur sehr selten mit ihm trainiert.Dort kann der Kunde seine gewünschte Zahlungsart, also Rechnungs- oder Ratenkauf auswählen und gibt anschließend seine Kontaktdaten ein.Bei der Option des Rechnungskaufs wird ein Zahlziel von 30 Tagen angegeben.Jetzt ist das häufiger der Fall.Für 2019 planen H&M und Klarna die Einführung der neuen Zahlungslösung in insgesamt acht Märkten, 2020 sollen weitere Länder hinzukommen.

Im Rahmen ihrer Partnerschaft werden H&M und Klarna ihre Zahlungslösungen laufend weiterentwickeln, um das Einkaufen bei H&M sowohl in den physischen Stores als auch online noch flexibler, komfortabler und einfacher zu gestalten.Trotzdem hat man nie das Gefühl, dass er arrogant oder gar abgehoben wäre.>>>H&M.

Weiterlesen:
Die Presse »
Loading news...
Failed to load news.

„Einen Ferrari würde sich Dominic nie kaufen“Das große Interview: Vor dem Tennis-Hit in London gegen Roger Federer (live auf ServusTV und im krone.at-Ticker) spricht Trainer-Vater Wolfgang über ...

Jean-Claude Juncker wegen Aneurysmas im SpitalAm Montag begab sich der EU-Kommissionschef zu einer schweren Operation ins Krankenhaus.

YouTubeVideo von Heute: 'Seher' Braco heilte Wien ohne Worte Zeitung Tageszeitung News Nachrichten Österreich Neuigkeiten Politik Wirtschaft Sport Szene Lifestyle Welt

Türkei schiebt ausländische IS-Kämpfer abIS: Die Türkei hat begonnen, gefangene ausländische Kämpfer der Terrormiliz Islamischer Staat in ihre Heimatländer abzuschieben. Österreich ist nicht dabei.

„Einen Ferrari würde sich Dominic nie kaufen“Das große Interview: Vor dem Tennis-Hit in London gegen Roger Federer (live auf ServusTV und im krone.at-Ticker) spricht Trainer-Vater Wolfgang über ...

So machen Sie Ihr Smartphone wieder schnellerWas für den Computer gilt, gilt auch fürs Smartphone: Es wird mit der Zeit langsamer. Schuld sind Datenreste, die das System zumüllen und damit ...