Facebook sperrt Trumps Konto bis zur Machtübergabe

Facebook wird den scheidenden US-Präsidenten Donald Trump bis auf Weiteres sperren. Sein Facebook- und auch sein Instagram-Account sollten mindestens ...

07.01.2021 22:20:00

„Risiko zu hoch': Facebook-Chef Mark Zuckerberg kündigte an, dass Trumps Facebook- und Instagram-Account bis zur Machtübergabe an Nachfolger Biden blockiert bleiben.

Facebook wird den scheidenden US-Präsidenten Donald Trump bis auf Weiteres sperren. Sein Facebook- und auch sein Instagram-Account sollten mindestens ...

(Bild: AP, AFP, krone.at-Grafik)Facebook wird den scheidenden US-Präsidenten Donald Trump bis auf Weiteres sperren. Sein Facebook- und auch sein Instagram-Account sollten mindestens für zwei Wochen bzw. bis zur Machtübergabe an Nachfolger Joe Biden blockiert bleiben, kündigte Facebook-Chef Mark Zuckerberg am Donnerstag an. Zunächst war Trump nur für 24 Stunden gesperrt worden.

Wienerin wirft Tschick aus Auto, kassiert 450-€-Strafe Ärztin verlor nach Auftritt bei Corona-Demo ihre Jobs Anschober: 'Februar und März schwierigste Phase der Pandemie'

Artikel teilen0Drucken„Die schockierenden Ereignisse der vergangenen 24 Stunden zeigen klar, dass Präsident Trump seine verbleibende Amtszeit nutzen will, um die friedliche und rechtmäßige Amtsübergabe an seinen gewählten Nachfolger zu untergraben“, schrieb Zuckerberg auf seiner Facebook-Seite. Die Risiken, Trump die Nutzung der Facebook-Dienste während dieser Zeit zu erlauben, seien einfach „zu hoch“. Deshalb verlängerten Facebook und das zum Konzern gehörende Netzwerk Instagram die Kontensperre auf unbestimmte Zeit, mindestens aber für die nächsten zwei Wochen, schrieb Zuckerberg.

„Wir lieben euch. Ihr seid sehr besonders.“Auslöser für die Sperren waren Trumps Beiträge zum. Dazu gehörte ein Video, in dem der Präsident seine Anhänger zwar zum Rückzug aufrief, aber zugleich erneut unbelegte Behauptungen über angeblichen Wahlbetrug wiederholte und Sympathie für die Angreifer zeigte: „Wir lieben euch. Ihr seid sehr besonders.“ headtopics.com

Video: Trump-Anhänger stürmen KapitolVideo: AFPTwitter: „Wiederholte und schwerwiegende Verstöße“Facebook-Konkurrent Twitter hatte nach den beispiellosen Randalen das Konto Trumps zunächst für zwölf Stunden blockiert und mit einem dauerhaften Ausschluss gedroht. Drei Trump-Tweets hätten „wiederholt und schwerwiegend“ gegen die Richtlinien der Plattform verstoßen und müssten gelöscht werden, teilte das Unternehmen mit.

Dieser Trump-Tweet aus der Skandal-Nacht wurde nicht beanstandet. Drei weitere danach sehr wohl.Zweieinhalb mal mehr Tweets als bei US-WahlenAm Tag danach durfte Twitter über eine Rekordmeldung im Zusammenhang mit dem Sturm aufs Kapitol jubeln: Rund 23,5 Millionen auf die schockierenden Ereignisse bezogene Kurznachrichten seien im Lauf von 24 Stunden auf Twitter verfasst worden, teilte die auf die Beobachtung von Online-Netzwerken spezialisierte Firma Visibrain mit - durchschnittlich 430 Tweets pro Sekunde. Das sind zweieinhalb mal mehr als am Tag der US-Präsidentschaftswahl im November.

krone.atEinloggen, um an der Diskussion teilzunehmen Weiterlesen: Kronen Zeitung »

Finde ich nicht für Angebracht Zuckerberg ist nicht President, Facebook Seiten betreiber. Mächtiger Mann 😂😂 machtber sich halt an Twink Eine Fechheit sondergleichen! Daran sieht man welche Macht diese Platformen mittlerweile haben! Noch nie zuvor in der Menschheit war so viel information so leicht zugänglich. Und noch nie zuvor war sie so wenig Wert....

Tz Dieser Knülch Zuckerberg der durch mehr oder weniger Zufall zum Milliardär aufstieg, will jetzt anscheinend den Weltpolizisten spielen!! Zuckerberg steht selbst das Wasser schon bis zur Nasenspitze! Sehr Gewaltbereite Trump Anhänger die sogar leute die Scheiben einschlagen wollen ausbhoon und zurechtweisen. Findet den Fehler zwischen dem was euch die Medien zeigen und das was ihr im Internet selber finden könnt. MainstreamMedia Fakenews

Deutlicher kann man nicht mehr zeigen, dass nur noch das unzensiert bleibt, was auf der gewünschten linksrotgrünen Line liegt Somit ist es offiziell: die Linken haben zuerst die Medien übernommen, dann haben die Medien die Macht übernommen. Objektive Berichterstattung hat ausgedient, die Massen sollen gelenkt und manipuliert werden, und wer sich nicht fügt, wird gefügig gemacht oder vernichtet.

Frechheit.... Meinungsfreiheit gibts nimma 😪 Facebook zensiert mehr als Nordkorea 🤦🏻‍♂️ Den Trump kann jeder sehen wie er will. Aber so schnell geht es mit der Zensur ! Auf Knopfdruck aus !! Und das gibt euch Leuten hier im Lande nicht zu denken, was Politik, Medien und Internet für eine Macht haben ? Und was wahr ist und was falsch ? So beginnt die Spaltung!!!

Und das nennt man 'Meinungsfreiheit'?! Trump schei... auf Twitter und Facebook!!! Er wechselt zu PARLER!!! 😉