Debatte, Corona

Debatte, Corona

EU-Wiederaufbaufonds: Warum die 'Sparsamen Vier' Gehör und Beachtung verdienen

Die von Merkel und Macron angestrebte Vergemeinschaftung von Schulden ist ein hochriskantes Experiment, an dem die EU zerbrechen könnte.

23.05.2020 22:30:00

In der EU ist eine heftige Debatte entbrannt, wie den von der Corona -Pandemie am schlimmsten in Mitleidenschaft gezogenen Ländern geholfen werden soll.

Die von Merkel und Macron angestrebte Vergemeinschaftung von Schulden ist ein hochriskantes Experiment, an dem die EU zerbrechen könnte.

Da ist was dran @tubaman Weiterlesen: Kleine Zeitung »

Von welcher EU wird da gesprochen? Ich sehe keine! Jedes Land macht was es will!

Österreich gegen den Mainstream der EU-Politik - derStandard.at*kurz, nicht österreich „Deutschland kann es nur gut gehen, wenn es der EU gut geht“. Wenn die Argumente fehlen, werden euphemistische Phrasen gedroschen.

Auch Kurz, Rutte & Co sind für EU-Wiederaufbau, nur anders - derStandard.at

Ischgl: Ministerium soll EU-Warnungen nicht an Tirol weitergeleitet habenDas Gesundheitsministerium soll offenbar Corona -Warnungen aus Deutschland, Kroatien, Großbritannien, Niederlanden und Dänemark in Sachen Ischgl und Co. nicht an Tirol weitergeleitet haben. Ist ja klar dass jetzt die Türkis Bagage auf das Gruene Ministerium eintritt. Einfach nur mehr zum 🤢🤮 Geldgier Tourismus Seilbahn die 3 Heiligen in Tirol vermischt mit Grüner Wiener Unfähigkeit und unwissenden abhängigen GrünSchwarzen Politikerinnen in Tirol eine tödliche Gefahr für BürgerInnen ! Diese Coronahysterie passt doch der Regierung ganz gut. Es werden nach wie vor Fakten ignoriert. Die Epidemie ist lange vorbei. Auch das wird ignoriert.

Kurz bleibt hart: Nein zu Merkel-Macron-PlanDie 'Sparsamen Vier' Österreich, Niederlande, Dänemark und Schweden präsentieren ihre Vorschläge zur Corona -Krisenfinanzierung in der Europäischen Union.

Kurz: „Lehnen Schuldenunion durch Hintertür ab“Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) hat sich in Zusammenhang mit dem von Deutschland und Frankreich vorgeschlagenen ... Bravo Hr Kurz ist ein Lichtblick in Europa ! wozu auch als exportabhängige nation für ein anspringen der wirtschaft in jenen ländern unterstützen in die wir exportieren? seine weigerung kostet österreichische arbeitsplätze. von denen hat er wohl noch nicht genug auf dem gewissen. Wer so spricht, wertet sich auf, indem er andere abwertet. Das hat in Eiropa keinen Platz mehr. falscherNationalismus

Kurz: „Zeitliche Befristung der wichtigste Punkt“Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) zeigt sich im Streit um den EU-Wiederaufbaufonds gesprächsbereit. „Am Ende braucht es einen Kompromiss. So ist die ... Der fällt ohnehin um. Wie jedes Mal. Den starken Mann mimt er nur bei der eigenen Bevölkerung. Und versenkt dabei die gesamte heimische Wirtschaft. Süß ein Zehntel der EU Wirtschafstleistung kombiniert macht auf dicke Hose und will jetzt einen Kompromiss...Fremdschämen zeigt sich gesprächsbereit ist ja lustig... vier länder gegen den rest er eu-welt... ohne worte