Unwetter: Tief „Gudrun“ hält Feuerwehren auf Trab

Heftige Unwetter mit Starkregen, Hagel und Stormböen haben weite Teile Österreichs seit Samstagnachmittag fest im Griff. Das Tief „Gudrun“ fegte ...

23.05.2020 22:40:00

Das Tief „Gudrun“ fegte zunächst über das Bundesland Tirol und hinterließ dort Schäden. Heftige Unwetter mit Starkregen, Hagel und Stormböen haben weite Teile Österreich fest im Griff.

Heftige Unwetter mit Starkregen, Hagel und Stormböen haben weite Teile Österreichs seit Samstagnachmittag fest im Griff. Das Tief „Gudrun“ fegte ...

(Bild: ZOOM.TIROL)Heftige Unwetter mit Starkregen, Hagel und Stormböen haben weite Teile Österreichs seit Samstagnachmittag fest im Griff. Das Tief „Gudrun“ fegte zunächst über das BUndesland Tirol und hinterließ dort Schäden. Abgedeckte Dächer, umgestürzte Bäume und zahlreiche Einsätze der Rettungskräfte waren die Folge. Danach weitete sich das Unwetter auch auf andere Bundesländer aus.

Van der Bellen: Friedliche Proteste „verständlich“ SPÖ fordert: „Schluss mit leeren Versprechen“ Wohin wir Österreicher nun wieder reisen können

Artikel teilen0DruckenSchon am Nachmittag braute sich über Kufstein etwas zusammen. Während in Innsbruck der Himmel noch blau war, war im Unterland bereits Unheil am Himmel.Ebbs wurde dabei heftig getroffen, ein ganzes Haus wurde abgedeckt. In Münster wurde das Dach der Kirche in Mitleidenschaft gezogen, in Zirl jenes eines Firmengebäudes. Am Achensee ließ der Wind am Nachmittag die Wellen hochgehen, Surfer gerieten in Seenot, konnten laut Polizei aber unverletzt geborgen werden.

Dunkle Wolken zogen am Samstagnachmittag über Kufstein herein.(Bild: Hubert Berger)In Münster wurde das Kirchendach beschädigt.(Bild: ZOOM.TIROL)Zudem stürzten zahlreiche Bäume landauf landab um. Auf der Autobahn bei Jenbach etwa musste die Feuerwehr ausrücken und die Äste von der Fahrbahn räumen. Ebenfalls in Jenbach stürzte ein Baum auf eine 25kv-Stromleitung der Tiwag, ein Waldbrand war die Folge.

In Zirl wurde das Dach eines Firmengebäudes beschädigt.(Bild: zeitungsfoto.at/Liebl Daniel)In der Tiroler Landeshauptstadt Innsbruck stürzte unter anderem ein Baum auf eine Stromleitung der ÖBB. Auch in Mieders im Stubaital (Bezirk Innsbruck Land) traf ein umgewehter Baum eine Stromleitung.

Die Feuerwehr musste zu einem Einsatz auf der Autobahn bei Jenbach ausrücken. Bäume waren umgestürzt.(Bild: ZOOM.TIROL)Zwischen 15 und 19 Uhr waren die Feuerwehren in allen Tiroler Bezirken außer Landeck und Imst im Einsatz. Im Bezirk Reutte gab es nur einen Einsatz, hier wurden Dachteile herumgewirbelt.

Stromausfälle in der Steiermark Weiterlesen: Kronen Zeitung »

Reaktionen auf den Tod: „Bischof Weber prägte Generationen von Steirern!“'Bischof Weber prägte Generationen von Steirern' - die Reaktionen zum Ableben des steirischen Altbischofs Johann Weber Bischof Kirche Steiermark

'Gudrun' bringt Gewitter und Sturm am WochenendeAusgerechnet zum Wochenende überquert eine kräftige Kaltfront Österreich. Sie bringt den Alpen kräftige Schauer und Gewitter, im Donauraum wird es stürmisch.

Wirte unter Druck: Weniger Gäste, hohe StrafenDas Geschäft nach der Öffnung der Gastronomie läuft recht schleppend an. Die Lokalbesitzer sind großteils sehr diszipliniert. Die Polizei hält sich ... Was haben die Phantasten tw. erwartet Jetzt braucht nur der Sommer verregnet u der Winter schlecht werden dann ist Schicht im Schacht. Ob jetzt ein Moserwirt mit dann unter 100.000 Tagesumsatz überlebt? Soll ja weit höheres gewohnt sein (wenns stimmt was man so liest in SM) Ja, wer ist da jetzt schuld? Wenn für die Wiener der 50er kommt ist das sicher einmal gut, aber nur ein Tropfen auf den heißen Stein... Aber was ist mit dem Rest? Unfähigkeit macht sich breit und unser Basti hat keine Antwort.... Da, soll ich nach Wunsch von Depperl Kurz und Dummy Köstinger Urlaub machen? Vergesst es,..

Ärger in Rom, weil Kurz die Grenze zu Italien geschlossen halten willEmpörung bei der Regierung in Rom über Kanzler Kurz. Dieser hält Grenzöffnung zu Italien für 'unverantwortlich'. Vorbei ist's mit der Liebelei, der Kurz dem ist dies einerlei. Kurz macht alles um die Bürger im Land gefangen zu halten,, obwohl die Epidemie lange vorbei ist Reisefreiheit Der Ärger sollte in Österreich sein.

Wenn braune Wolken aufziehenMedien: In 'Plot against America' (zu sehen auf Sky) wird eine alternative Geschichte ausgespielt: Die USA schlagen sich auf die Seite der Nazis. DiePolierer Nicht lustig!

Erdbeerfelder öffnen: Die Ananas aus der HeimatSelbstpflücker und Bauern atmen auf – die Saison hat begonnen. Doch auch auf den Erdbeerfeldern gibt es Spielregeln.