Adabei, Emmy, Emmy Rossum, Samantha

Adabei, Emmy

Emmy Rossum: Tochter kam mit Antikörpern zur Welt

Emmy Rossums kleine Tochter ist mit Covid-19-Antikörpern geboren worden. Das verriet die Schauspielerin jetzt auf Instagram.

27.07.2021 22:00:00

Als Schwangere geimpft: Emmy Rossums kleine Tochter ist mit Covid-19-Antikörpern geboren worden, wie die Schauspielerin jetzt auf Instagram verriet.

Emmy Rossums kleine Tochter ist mit Covid-19-Antikörpern geboren worden. Das verriet die Schauspielerin jetzt auf Instagram.

0DruckenDie „Shameless“-Darstellerin hatte sich für die Impfung gegen das Coronavirus entschieden, als sie mit ihrem kleinen Mädchen Samantha schwanger war. Und sie ist froh, dass sie es getan hat, denn ihr wurde gesagt, dass das Neugeborene einen gewissen Schutz gegen das Coronavirus haben würde.

Genesene freigetestet, Rest der Schulklasse nicht Kontrolle der Winterregeln: Mehr Polizei gefordert „Heimlich geimpft“ - Kickl brachte Klage ein

(Bild: Dan Steinberg/Invision/AP)ImpfaufrufAuf ihrem Instagram-Account lud Emmy ein Foto ihrer Tochter mit dem Rücken zur Kamera hoch und schrieb: „Als ich schwanger war, habe ich mich impfen lassen. Wir haben nicht nur ein gesundes, wunderschönes Baby-Mädchen bekommen, sondern wir haben auch gerade erfahren, dass unsere Tochter jetzt Antikörper hat. Kurz gesagt, hört auf, ein unverantwortlicher Idiot zu sein und lasst euch impfen.“

Ein Fan wollte wissen: „Meine Frau hat das Gleiche getan! Wie konntet ihr euer Kind auf Antikörper testen? Unserer ist 2 Monate alt und wir würden sie gerne testen lassen.“Die Schauspielerin antwortete: „Eine einfache Blutabnahme an der Ferse beim Arzt.“ Die 34-jährige Schauspielerin gab vor zwei Monaten über das soziale Netzwerk bekannt, dass sie ihr erstes Kind zur Welt gebracht hat. headtopics.com

Weiterlesen: Kronen Zeitung »

Ist zwar jedem selbst überlassen, aber ich finde das bedenklich WOW! Die Propagandamaschinerie der Medien, insbesondere der macht jetzt schon vor Babys keinen Halt?! Es gibt auch Kinder, die geboren wurden, deren Mütter mit dem Coronavirus infiziert wurden waren. glaubt halt kein normal denkender mensch . reinste impfpropaganda - pers eindruck . wir erinnern uns mal an CONTERGAN !

Pubblicità? 🤚🐊 Dann hoff ma das beste Könnte mann nicht schon vor der Schwangerschaft gene hinreichend verändern um eine covid Infektion auszuschließen.? Wahnsinnig verantwortungslos von der Mutter. Man kann nur hoffen, dass die Kleine nur die Antikörper 'mitbekommen' hat. Als Schwangere soll bzw. darf man etliche Medikamente und Antibiotika nicht nehmen. Eine notzugelassene, experimentelle Impfung hingegen schon. 🤔

US-Turnstar Biles stieg bei Teamfinale ausAusnahmeturnerin stieg nach dem ersten Gerät ab und kam nach Behandlung mit Bandage am Bein zurück Sie wird für die Gerätefinals geschont werden, hoffe und wünsche ich ihr mal.

Shamil Borchashvili: Der Bronze-Mann aus WelsEine unglaubliche Geschichte, die des Shamil Borchashvili. Er kam vor mehr als einem Jahrzehnt mit seiner Familie noch als kleines Kind mit neun ...

Paris Hilton ist mit 40 Jahren erstmals schwangerDas frühere It-Girl Paris Hilton soll zum ersten Mal schwanger sein. Wie „Page Six“ berichtet, erwartet die 40-Jährige gemeinsam mit ihrem Verlobten ... 💪👍

Ehepaar verprügelt und mit Baustellenschild attackiertIm Grazer Bezirk Lend kam es Sonntagabend zu einer Schlägerei mit mehreren Personen. Dabei wurde ein Ehepaar angegriffen und verletzt.

Primärversorgung - Gesundheitsminister setzt sich gegen Hausärztemangel einDie 100 Millionen Euro, die Österreich von der EU zum Ausbau der Primärversorgung erhält, sollen für die gezielte Stärkung der Gesundheitsversorgung nahe am Wohnort und für die Förderung innovativer Versorgungsmodelle verwendet werden.