Niederösterreich, Coronavirus, Kroatien, Niederösterreich, Oberösterreich, Österreich

Niederösterreich, Coronavirus

Dutzende Rückkehrer nach Partytrip infiziert

Nach Festivalwoche in Kroatien: „Einige Rückkehrer“ nach Partytrip infiziert. Niederösterreich und Oberösterreich schlagen bereits Alarm.

28.07.2021 15:00:00

Nach Festivalwoche in Kroatien : „Einige Rückkehrer“ nach Partytrip infiziert. Niederösterreich und Oberösterreich schlagen bereits Alarm.

Zahlreiche Partyfreudige haben die vergangene Woche auf einem Festival in Kroatien verbracht. Dabei steckten sich jedoch Dutzende der Teilnehmer mit ...

(Bild: stock.adobe.com)Zahlreiche Partyfreudige haben die vergangene Woche auf einem Festival in Kroatien verbracht. Dabei steckten sich jedoch Dutzende der Teilnehmer mit dem Coronavirus an und brachten es bei ihrer Heimreise nach Österreich. Niederösterreich und Oberösterreich schlagen bereits Alarm.

Corona in Kindergarten wegen ungeimpfter Pädagoginnen Zu niedrige Corona-Impfquote: Operationen in mehreren Bundesländern verschoben 20-jähriger Kassierer in Deutschland nach Streit um Maske erschossen

Artikel teilen0DruckenRund 19.000 junge Menschen haben vom 17. bis 24. Juli am „Austria goes Zrce“-Festival auf der Insel Pag ausgelassen gefeiert. Selbst nachdem ein 21-Jähriger im Meer ertrunken war, ging die Party wohl für den Großteil der Festivalbesucher ungestört weiter.

Lesen Sie auch:Österreicher (21) in Kroatien im Meer ertrunkenEin paar Tage nach dem Ende des feuchtfröhlichen Festivals melden jetzt bereits zwei Bundesländer infizierte Party-Rückkehrer: So sind mindestens elf Oberösterreicher, die an der Reise teilgenommen hatten, nach ihrer Rückkehr positiv auf das Coronavirus getestet worden. Die Betroffenen waren dabei aber nicht gemeinsam unterwegs. headtopics.com

Lesen Sie auch:Elf Rückkehrer nach Festival in Kroatien positivMit Bussen angereistAuch in Niederösterreich wurden am Mittwoch einige Fälle bekannt. Wie die „Krone“ erfuhr, handelt es sich um mindestens 38 Infizierte. Laut dem Büro von Gesundheitslandesrätin Ulrike Königsberger-Ludwig sei der Impfstatus von 33 der Betroffenen bekannt. Demnach galten 13 der Infizierten als vollimmunisiert. Insgesamt 263 Personen werden als Kontaktpersonen geführt - 160 davon gelten als K1, 103 als K2.

Die überwiegende Mehrheit der Teilnehmer sei jedenfalls mit Bussen oder dem eigenen Pkw hin und retour gefahren.Der Krisenstab des Landes Niederösterreich bittet daher alle Teilnehmer aus Niederösterreich, im Falle auftretender Symptome wie Kurzatmigkeit, Halsschmerzen, Entzündungen der oberen Atemwege, Fieber, trockenem Husten oder plötzlichem Verlust des Geschmacks- bzw. Geruchssinnes umgehend die telefonische Gesundheitsberatung 1450 zu kontaktieren.

Weiterlesen: Kronen Zeitung »

Niederösterreich Impft Kinder ins Krankenhaus!! 43%der Infizierten in Niederösterreich sind Geimpfte!!! Impfungen schädlicher als das Virus!? ich hatte dazu vor einigen tagen eine frage an WolfgangMueckst gestellt. wie man mit sicher infzierten rückkehrern umgehen wird. es war mit ansage. jetzt spreaden die halt in Ö herum.

Ich kann bestätigen, dass sich hier in OÖ die Leichenberge auf den Straßen türmen. Komme kaum noch bei der Haustür heraus. Höchste Alarmstufe!!!1!!EINS!! Dann liegen die armen positiv Getesteten wohl auf den Intensivstationen, heimlich, weil offiziell scheinen sie nicht auf. Es gibt nur 39 offiziell. Schrecklich u. der Alarm ist sicher gerechtfertigt. Es sollten zu Mittag u. am Abend die Alarmglocken läuten, öweit!

Find ich stark, dass es die Leute noch über die Grenze geschafft haben. Andere hätte es schon viel früher dahingerafft. So können die noch im engen Kreis beigesetzt werden. Mein Beileid an die Angehörigen. UIIII!!! Euer selbsternannter Messias & letzter Diktator Europas sebastiankurz hat es schon längst vorausgesagt..... KurzMussWeg

NÖ: Faustgroßer Hagel zerstörte Dutzende DächerErneut sind am Montagabend schwere Unwetter über das Land gezogen. Besonders betroffen war in Niederösterreich der historische Ortskern der ... 'es darf keinen verzicht geben' liegrü aus dem politischen jenseits! klimawandel 5nach12

Russland sperrt Dutzende Internetseiten von KremlkritikernAuf Beschluss der Generalstaatsanwaltschaft sind insgesamt 49 Seiten in Russland blockiert worden

US-Turnstar Biles stieg bei Teamfinale ausAusnahmeturnerin stieg nach dem ersten Gerät ab und kam nach Behandlung mit Bandage am Bein zurück Sie wird für die Gerätefinals geschont werden, hoffe und wünsche ich ihr mal.

Islamisten - Drei Schuld- und zwei Freisprüche im Wiener TerrorprozessSpäte Urteilsverkündung nach Mitternacht am Wiener Straflandesgericht nach neun Stunden Beratung der Geschworenen.

Süd- und Nordkorea öffnen KommunikationskanäleBei ihren Bemühungen um eine Wiederannäherung haben Süd- und Nordkorea einen wichtigen Schritt nach vorne gemacht. Nach monatelanger Unterbrechung ... Gut das ihr noch was spaltendes hineinzaubern konntet in diesen Moment der Annäherung. unity is strength ☎📞 Modern 👍

Soziales - Anstellung pflegender Angehöriger ist teuerPflegende Angehörige: Rund 80.000 österreichweit nach dem Burgenland-Modell anzustellen, würde zumindest 1,5 Milliarden Euro kosten. Der Pflege-Daheim-Bonus wäre deutlich günstiger. Von MartinaMadner