Das können Sie auf Balkonien für Insekten tun

Zeit daheim nutzen: Das können Sie jetzt auf Balkonien für Insekten tun

09.04.2020 10:15:00

Zeit daheim nutzen: Das können Sie jetzt auf Balkonien für Insekten tun

In Österreich geht der Insektenbestand drastisch zurück, deren Artenvielfalt um bis zu ein Drittel. Das ist ein großes Problem, denn die Insekten ...

In Österreich geht der Insektenbestand drastisch zurück, deren Artenvielfalt um bis zu ein Drittel. Das ist ein großes Problem, denn die Insekten sind wichtige Pflanzenbestäuber. Umso wichtiger, dass wir uns um ihren Erhalt bemühen. Wir zeigen Ihnen, wie Sie mit selbst gebauten Behausungen Ihren Balkon oder die Terrasse zum Insektenparadies machen können.

Kopftuchverbot: Europarat fordert Überarbeitung Proteste in USA: Trump will Antifa als Terrororganisation einstufen Frau des Polizisten, der George Floyd tötete, will Scheidung

Artikel teilen0DruckenUm Marienkäfer, Schmetterlinge, Wildbienen und sogar Erdhummeln anzulocken, gilt es, eigene kleine Lebensräume zu schaffen. Zum Beispiel, blühende Pflanzen vom Frühjahr bis in den Winter durch zu behalten. Alle Pflanzen, egal ob Frühblüher oder Spätblüher, können in den Blumenkisten, Trögen und Kübeln vertreten sein - mittlerweile gibt es eine ganze Fülle von insektenfreundlichen Gattungen..

(Bild: Astrid Pfleger)Diese Lebensräume sollten auch über den Winter belassen werden. „Das bedeutet: Nicht alles sauber wegputzen, sondern auch Stiele und Stengel stehen lassen. Diese am besten abdecken mit Zweigen und Laub“, so „Dachgarten-Fee“ Astrid Pfleger. Sie hat sich umfassend mit den Bedürfnissen der verschiedenen Arten beschäftigt.

(Bild: Astrid Pfleger)Für Wildbienen können Sie kleine Insektenhotels aufhängen - wichtig ist, dass dies in Richtung Süden/Südosten passiert. Und keine Sorge: Wildbienen sind völlig harmlos und sind mittlerweile auch von uns abhängig geworden, ihnen Lebensräume zu schaffen. „Die einfachste Variante zum selber Bauen ist ein Stück dickes Staffelholz mit unterschiedlichen Bohrlöchern in verschiedenen Größen versehen und geschützt aufzuhängen“, erklärt Pfleger.

(Bild: Astrid Pfleger)Zusätzlich können Sie Trinkwasserschalen für Wildbienen aufstellen und kleine Glasmurmeln hineingeben. Danach bitte stets für Frischwasser sorgen, dieses kann auch mit Zucker (1:1, 3:2) versetzt sein. Als Erdhummel-Behausung dienen zum Beispiel alte Ziegelsteine. Einfach aufstapeln und Ritzen schaffen, das geht auch auf einem Balkon.

(Bild: Astrid Pfleger)Alternativ können Sie einen großen Tontopf mit selbst gesammeltem Moss und Stroh füllen und verkehrt auf eine Tonschale aufstellen, sodass oben nur mehr das kleine Loch ist. Eine einfache Einflugschneise basteln Sie mit einem größeren Stück Restholz und vier Keilen.

Jetzt für unseren Tierecke-Newsletter anmelden:E-Mail-AdresseJa, ich möchte folgende Newsletter abonnieren:Guten Morgen-Nachrichten, täglich um 5 Uhr früh"Krone" kocht: Rezepte, Koch- und Backtipps"Krone"-Reisezeit: Die besten Reisetipps für Entdecker und Weltenbummler

Trump will jetzt Militär gegen eigene Bürger einsetzen Floyd starb laut Autopsie durch Polizeigewalt Straches Privatjet-Flüge im Visier der Ermittler

City4U: Party, Szene und GewinnspieleGewinnspiel-News: Täglich tolle Preise!"Krone"-Tierecke: Das Neueste aus dem TierschutzKleine Tontöpfchen mit Holzwolle oder Heu füllen, mit Hasengitter und Draht umwickeln und auf einem Bambusstab in die Erde stecken - schon haben Sie zum Beispiel Marienkäfern und Ohrschlüpfern einen Gefallen getan. Wählen Sie balkontaugliche Schmetterlingspflanzen und Bienenpflanzen wie Sommerflieder, Kartoffelrosen, Heckenrosen, Kletterrosen, Minze oder Zitronenmelisse. Auch Verben, Himbeeren, Dirndlstrauch, Flieder, Rosmarin, Thymian und Ringelblume eignen sich. „Bitte nicht sofort zurückschneiden, sondern auch mal ausblühen lassen“, so Astrid Pfleger.

Weiterlesen: Kronen Zeitung »

Im ORF: Der Gottesdienst über das Fernsehgerät für das katholische ÖsterreichStarker Publikumszuspruch angesichts der Quoten: Barbara Krenn, die die Religionsabteilung im ORF-Fernsehen leitet, über das Gottesdienstangebot zu den Osterfeiertagen und unterm Jahr.

Wie haben Sie das Leben Ihrer Sims zerstört? - derStandard.at

'Valorant': Beta von Riot-Shooter gestartet – das sagen Streamer dazu - derStandard.at

Deutschland: App sammelt Fitnessdaten, um das Virus zu verstehenMit der 'Datenspende'-App will das Robert-Koch-Institut Gesundheitsdaten aus Fitnessuhren auslesen und auswerten.

Haaland hört auf Solskjaer: 'Das Tor und den Keeper nicht zerstören wollen' - derStandard.at

Eishockey-Liga: Das österreichische Experiment nach zwölf Monaten abgebrochenDie im Frühjahr 2019 beschlossenen Beschränkungen von Eishockey-Legionären werden wieder gelockert. Feichtinger beschreibt einige Szenarien, die aufgrund von Corona auf die Liga hereinbrechen könnten. MQuendler ich kann es nicht verstehen.Oft muss man unliebsame Entscheidungen durchziehen.(siehe jetzt)Auf dieser Sache kann man wieder etwas aufbauen. Mehr Imports ist sicher nicht die richtige Lösung.Siehe Dor und Ins,gute Imports kosten auch viel Geld, durchschnittliche bringen zu wenig MQuendler Einzig richtige Entscheidung, wenn die Liga gerettet werden soll