Corona-Rekord in den USA - und Donald Trump ärgert sich

25.10.2020 12:00:00

Mehr als 80.000 Infektionen innerhalb eines Tages. Dennoch spielt US-Präsident Trump die Corona-Gefahren bei einer Wahlkampfveranstaltung herunter.

Coronatest, Coronavirus

Mehr als 80.000 Infektionen innerhalb eines Tages. Dennoch spielt US-Präsident Trump die Corona-Gefahren bei einer Wahlkampfveranstaltung herunter.

Mehr als 80.000 Infektionen innerhalb eines Tages. Dennoch spielt US-Präsident Trump die Corona-Gefahren bei einer Wahlkampfveranstaltung herunter.

"Ich hatte es, hier bin ich"Trump war unter anderem mit einem noch experimentellen Antikörper-Medikament behandelt worden, das er als"Heilmittel" bezeichnete. Bis Samstag starben unterdessen mehr als 224.000 Amerikaner an der Krankheit.

Die Zahl der Coronavirus-Infektionen in den USA an einem Tag stieg auf mehr als 83.000 – der bisher höchste Wert. Trump führte die Entwicklung darauf zurück, dass mehr als früher getestet werde."Wenn wir halb so viel testen würden, wäre die Zahl halb so hoch." Überhaupt werde in den Medien ständig über das Virus geredet."Macht man den Fernseher an: 'Covid, Covid, Covid, Covid, Covid'", beschwerte sich der Präsident.

Weiterlesen: heute.at »

Ein betrügerischer PCR-Test sagt Nüsse über eine Corona-Gefahr aus. Ein Virusfurz ist keine Gefahr und mehr findet der nicht. Den kopiert er dann über das seriöse Maß von 25 Zyklen hinaus und zack, hat er einen falsch Positiven kreiert. MAKE AMERICA GREAT AND GREAT AGAIN!!! GOD BLESS DJ TRUMP!!!

Fast 84.000 Fälle in USA: Corona-Rekorde in Nordamerika und DeutschlandDie Johns-Hopkins-Universität (JHU) verzeichnete am Freitag in den USA 83.757 neue Fälle, rund 12.000 mehr als noch am Vortag. In Deutschland wurden innerhalb eines Tages 14.714 Neu-Ansteckungen registriert, auch das ist Tagesrekord.

USA-Blog: 'Sag es nicht weiter, aber ich hab Trump nicht gewählt' - derStandard.atDas FBI hat die Echtheit des 'Hunter Biden Laptops' nun bestätigt, mehrere Querverweise werden als Beweise geführt. Unter anderem wurden auf der HDD auch Bilder von Minderjährigen gefunden. Twitter muss wohl wieder mal die Schotten dicht machen.

Mentalcoach Rogan und trinkende Politiker: Die Corona-Woche in Postings - derStandard.at

Post bringt Corona-Briefmarke aus Klopapier heraus - derStandard.atDie Post hatte wahrscheinlich noch Klopapier vom ersten Lockdown übrig.

Erklärvideo: Wie funktionieren die Corona-Tests - derStandard.at

Roman Prymula: Der Gesundheitsminister, der über seine eigenen Corona-Regeln stolperteMitten in der Coronakrise leistete sich Tschechiens Gesundheitsminister Roman Prymula einen Fauxpas, den ihm Regierungschef Andrej Babis nicht durchgehen lassen kann. Tschechien

US-Präsident Donald Trump hat im Angesicht einer Rekordzahl an Corona-Neuinfektionen die Gefahren durch das Virus heruntergespielt.Schriftgröße kleiner © APA (AFP/Getty) Die Zahl der Neuinfektionen mit dem Coronavirus binnen eines Tages in den USA ist erstmals seit Beginn der Pandemie auf über 80.Barbara Franz aus Morristown USA-Blog: "Sag es nicht weiter, aber ich hab Trump nicht gewählt" Die bevorstehende Wahl prägt die Gespräche auch dort, wo Politik sonst nicht unbedingt Thema Nummer eins ist..

"Ich hatte es, hier bin ich", verkündete Trump in Anspielung auf seine Covid-19-Erkrankung bei einem Wahlkampfauftritt am Samstag."Und jetzt sagen sie, dass ich immun bin. Die Johns-Hopkins-Universität (JHU) verzeichnete am Freitag 83." "Ich hatte es, hier bin ich" Trump war unter anderem mit einem noch experimentellen Antikörper-Medikament behandelt worden, das er als"Heilmittel" bezeichnete. Laut Pandemieregeln wird man in Lokalen nur bedient, wenn man dort mit Maske auftaucht. Bis Samstag starben unterdessen mehr als 224.000 mehr als noch am Vortag.000 Amerikaner an der Krankheit. OK Abo ohne Daten-Zustimmung.

Die Zahl der Coronavirus-Infektionen in den USA an einem Tag stieg auf mehr als 83.714 Neu-Ansteckungen registriert, auch das ist Tagesrekord.000 – der bisher höchste Wert. Trump führte die Entwicklung darauf zurück, dass mehr als früher getestet werde. Die Zahl der Todesfälle in Verbindung mit einer Covid-19-Erkrankung in der Bundesrepublik überschritt zudem die Marke von 10."Wenn wir halb so viel testen würden, wäre die Zahl halb so hoch." Überhaupt werde in den Medien ständig über das Virus geredet. Im britischen Wales ging am Freitagabend ein zweiwöchiger Lockdown zur Eindämmung der Corona-Pandemie in Kraft.

"Macht man den Fernseher an: 'Covid, Covid, Covid, Covid, Covid'", beschwerte sich der Präsident. "Covid, Covid, Covid, Covid" "Ein Flugzeug stürzt ab, 500 Leute sind tot, sie reden nicht darüber. Damit gelten ab nun für 7,3 Millionen Briten strengere Maßnahmen. 'Covid, Covid, Covid, Covid'." Nach der Präsidentenwahl am 3. Das sind rund ein Viertel der global registrierten 42,1 Millionen Ansteckungen, wie aus einer Reuters-Erhebung aus offiziellen Daten hervorgeht. November werde man davon nichts mehr hören, behauptete Trump.

In den USA starben zuletzt mehr als 900 Menschen an einem Tag durch das Coronavirus. Der Anteil bei den Todesfällen liegt mit mehr als 163. Zum Wahlkampfauftritt Trumps im Bundesstaat North Carolina kamen mehrere Tausend Anhänger. Viele von ihnen trugen keine Masken und hielten auch keinen Abstand. In Asien besonders betroffen von der Pandemie sind Indien, Bangladesch, Indonesien und die Philippinen . .